Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Samsung Schnell Ladegerät Pin Belegung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von David K. (dave9113)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mikrocontroller Community,

nach langer Recherche bezüglich Pin-Belegungen in Smartphone-Ladegeräten 
komme ich nicht weiter.

Laut der USB-Spezifikation sollen die Pins D+ und D- am USB-Port 
kurzgeschlossen sein, um ein Ladegerät mit Stromabgabe über 500mA zu 
signalisieren.

Soweit so gut bei meinem alten Samsung Galaxy S4 funktionierte diese 
Schaltung tadellos und es wurde mit 2 A geladen.

Jetzt habe ein Galaxy S6 Edge, welches mit "Schnelladefunktion" 
ausgestattet ist, doch lädt dieses lediglich mit 1 A. Danach habe ich 
verschiedene Spannungspegel auf die D+/D- Brücke gelegt doch weiterhin 
kein höherer Stromfluss.

Nun zu meiner Frage: Hat jemand schon mal die Schnelladegeräte von 
Samsung unter die Lupe genommen? Welche Spannungen sind auf den D+/D- 
Pins? Wird vielleicht sogar ein Signal aufmoduliert?

Viele Grüße

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denkbar das es nicht schneller laden SOLL ?
wie viel gibt das Originale Netzteil was du dazu bekommen hast aus ?

von David K. (dave9113)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ist das originale Ladegerät verloren gegangen, doch konnte ich 
damit die 2 A Ladestrom erreichen.
Das Smartphone gibt hierbei auch die Meldung aus, dass ein 
Schnelladegerät angeschlossen ist.

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider sind die USB-Specs nicht der einzige Standard, zum einen weil er 
zu spät kam, Apple hatte schon was eigenes, zum anderen weil er zu alt 
ist.
Von Qualcomm gibt es z.B. Quick Charge 1.0/2.0, Samsung nennt das 
'Adaptive Fast Charging', ist aber auch Quick Charge 2.0.
Du brauchst also ein Quickcharge 2.0 kompatibles Ladegerät, das ist 
nicht nur ein Pegel auf D+/D-, die Geräte handeln Ladestrom und 
-spannung aktiv aus.

von David K. (dave9113)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antwort.
Mir war nicht klar, dass USB nicht gleich USB ist. Naja dann muss ich 
mich wohl damit abfinden, dass jeder Hersteller wieder sein eigenes 
Süppchen kocht.
Hoffentlich ändert sich bis zum Durchbruch von USB3.0 etwas.

Viele Grüße

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David K. schrieb:
> Hoffentlich ändert sich bis zum Durchbruch von USB3.0 etwas.

Naja, Qualcomm hat Quick Charge auch für USB3 definiert und da machen 
inzwischen so viele Hersteller mit oder haben es, wie Samsung, 
lizensiert, daß es defakto fast Standart ist und Apple macht sowieso was 
eigenes.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.