Forum: Haus & Smart Home "Dimmbare" 12V LED Reflektorlampen wie dimmen??


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Paul G. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich würde gerne wissen, wie man "dimmbare" 12V Refektorlampen 
dimmen kann. Ich habe hier je einen MR11 und MR16 Spot von Osram, die 
als "dimmbar" deklariert sind. Ich habe sie an einem Labornetzgerät 
ausprobiert und die (Gleich)Spannung langsam von 0V bis 12V hochgedreht. 
Dann habe ich die Spannung auf 12V gestellt und den Strom von 0mA aus 
langsam hochgedreht. In beiden Fällen war die Lichtzunahme sprunghaft 
oder das Leuchtmittel fing an zu blinken. Weiß jemand, wie solche 
dimmbaren Leuchtmittel gleichmäßig gedimmt werden können?

Osram selbst gibt - auch auf Nachfrage, die von "Ledvance" beantwortet 
wird - keine Hinweise, wie die Lampen anzusteuern sind. Es gibt aber 
Kompatibilitätslisten von Dimmern, wobei diese mit einer Ausgansspannung 
von 230V bzw. 240V angegeben sind. Wie geht das mit der 12V 
Betriebsspannung der Leuchtmittel zusammen?

von Paul G. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Martin K. (maart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Paul G. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Bei Osram steht: nicht dimmbar.
>
> https://www.osram.com/osram_com/products/led-techn...

Ich hatte nirgendwo erwähnt, dass ich dieses Leuchtmittel ausgewählt 
habe. Vielmehr ist das MR11 dieses laut Osram dimmbare:
https://www.reichelt.de/Sockel-G4-GU4/OSR-899970885/3/index.html?ACTION=3&LA=5700&ARTICLE=194942&GROUPID=3951&artnr=OSR+899970885

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul G. schrieb:
> Vielmehr ist das MR11 dieses laut Osram dimmbare:
> 
https://www.reichelt.de/Sockel-G4-GU4/OSR-899970885/3/index.html?ACTION=3&LA=5700&ARTICLE=194942&GROUPID=3951&artnr=OSR+899970885

Wie kannst du die haben und ausprobiert haben, da steht doch 
"voraussichtlich lieferbar ab 12. Mai"?

Paul G. schrieb:
> Dann habe ich die Spannung auf 12V gestellt und den Strom von 0mA aus
> langsam hochgedreht. In beiden Fällen war die Lichtzunahme sprunghaft
> oder das Leuchtmittel fing an zu blinken.

Das Teil wird intern eine geschaltete konstantstromquelle haben. Ich 
würde es mal mit einer PWM mit 100-200Hz versuchen.

von Guido Körber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM ist da notwendig. Die Lampe hat intern einen Stromtreiber, der kennt 
nur den Zustand "unzureichend versorgt" oder "Strom und Spannung reichen 
für normalen Betrieb". Gedimmt wird also durch periodisches Unterbrechen 
der Stromversorgung.

Die meisten funktionieren hier mit:
http://www.codemercs.com/de/led-lighting/konstantspannungs-treiber

von Paul G. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
>> Vielmehr ist das MR11 dieses laut Osram dimmbare:
>>
> 
https://www.reichelt.de/Sockel-G4-GU4/OSR-899970885/3/index.html?ACTION=3&LA=5700&ARTICLE=194942&GROUPID=3951&artnr=OSR+899970885
>
> Wie kannst du die haben und ausprobiert haben, da steht doch
> "voraussichtlich lieferbar ab 12. Mai"?

Vermutlich werde ich das letzte Exemplar aus dem Reichelt Lager bekommen 
haben.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul G. schrieb:
> Wie geht das mit der 12V Betriebsspannung der Leuchtmittel zusammen?

Die Dinger sind auch für 12V Wechselspannung geeignet. Und bei 
Wechselspannung gibt es Phasenan- und abschnittdimmer.

Üblicherweise wird so ein Dimmer auf der Netzspannungsseite vor dem 
sogenannten "Halogentrafo" verbaut; ein Phasenanschnittdimmer bei 
klassischem Kupfertrafo, ein Phasenabschnittdimmer bei elektronischem 
"Trafo".

Der elektronische "Trafo" (d.h. das Vorschaltgerät) muss hier natürlich 
wiederum dimmbar sein.

von Paul G. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Das Teil wird intern eine geschaltete konstantstromquelle haben. Ich
> würde es mal mit einer PWM mit 100-200Hz versuchen.

Das funktioniert so lala. Zwischen "Aus" und "schwach leuchtend" ist ein 
deutlicher Helligkeitssprung. Außerdem gibt es ein leichtes Flackern, 
bevor man noch etwas heller wird. Aber ich bin froh, dass es überhaupt 
geht. Danke!

Rufus Τ. F. schrieb:
> Üblicherweise wird so ein Dimmer auf der Netzspannungsseite vor dem
> sogenannten "Halogentrafo" verbaut

Das ist leider umwegig, leistungsschluckend bei suboptimalen 
Dimm-Ergebnissen, aber wegen Retrofit offensichtlich notwendig. Da wird 
von Osram eine Kompatibilitätsliste herausgegeben,so dass man sich bei 
Wechsel auf LED möglicherweise neue Dimmer kaufen muss, die dann nur 
suboptimal arbeiten.

Schade, dass es diese engwinkligen MR11 / MR16 Spots nicht gänzlich ohne 
Elektronik zu kaufen gibt. Dann könnte man selbst die optimale 
Ansteuerung zum Dimmen designen.

von Marco G. (stan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul G. schrieb:

> Schade, dass es diese engwinkligen MR11 / MR16 Spots nicht gänzlich ohne
> Elektronik zu kaufen gibt. Dann könnte man selbst die optimale
> Ansteuerung zum Dimmen designen.


Ich benutze seit einiger Zeit die Osram GU10 AA65327 an einem 12V DC PWM 
Dimmer (Homematic HM-LC-Dim1PWM-CV).

Diese sind laut Spec nicht dimmbar, d.h. nicht per Wechselspannung wie 
oben beschrieben.
Dafür haben sie aber keine/kaum Elektronik und machen bei 12 PWM keine 
Probleme.

Sie haben 36° Öffnungswinkel, als etwas mehr als deine mit 30°.

von Paul G. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Ich benutze seit einiger Zeit die Osram GU10 AA65327 an einem 12V DC PWM
> Dimmer (Homematic HM-LC-Dim1PWM-CV).

Danke für den Tip. Mich verwirrt Deine Angabe "GU10", was normalerweise 
ein 230V Sockel wäre. Google ich nach "AA65327", so kommt ein 
Leuchtmittel mit GU5,3 zum Vorschein:

https://www.amazon.de/OSRAM-Reflektor-35W-Ersatz-warmwei%C3%9F-GU5-3/dp/B00DS3X07G

von Marco G. (stan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, GU10 ist Quatsch, denn es sind genau diese GU5,3 aus deinem Link 
die ich gekauft habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.