Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor richtig Ansteuern?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich hab vor einigen Jahren einige Motoren aus Laserdrucker gepflückt.
Nun könnte ich die ziemlich gut brauchen aber sie verhalten sich ich 
nenne es mal merkwürdig.
Also 24v 5v Gnd und CW sind mir soweit klar.
Wenn man Start / Stop auf Gnd legt Dreht der Motor für ~ 2 Sekunden 
Ordentlich schnell und ist dabei sehr Leise. Verbrauch im Lehrlauf bei 
24v gut 200mA

Legt man an dort ein Rechteck von gut 120 Hz an läuft er ungefähr 
ähnlich. Allerdings hört man bei erhöhen der Frequenz das der Motor 
deutlich in der Frequenz mitsingt. senkt man die Frequenz auf zb 10 Hz 
merkt man das der Motor Pulst. Start Stop also wie es da steht.

Legt man das Signal auf Clock 6-10 Khz läuft er Leise und Kradtvoll 
Lehrlauf gut 100mA Festgehalten über 1,4 aber nur etwar halb so schnell 
unter 6Khz und über 10Khz "ruckelt" er.

Soweit so gut. Problem Erst muss das Clock Signal anliegen danach das 
Start Signal anders Läuft er nicht an. Allerdings auch hier sobald man 
Start anlegt dreht er kurz richtig auf bis er dann wieder langsamer wird 
nach Clockfrequenz.

Mache ich da grundlegend was falsch oder ist das einfach so ?

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Legt man an dort ein Rechteck von gut 120 Hz an

Wo?

> Legt man das Signal auf Clock 6-10 Khz

Der hier https://hackaday.io/project/5236-savin-c2020-teardown hat eine 
clock unter 1kHz benutzt.

von Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
>> Legt man an dort ein Rechteck von gut 120 Hz an
>
> Wo?

Sry bei Start/Stop

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> bei Start/Stop

Für die Schaltfrequenz ist der nicht gedacht.
Das RegelIC ist dafür gedacht, die Drehzahl sehr konstant zu halten, 
dafür muß der Motor erstmal hochdrehen. Du gibst ihm aber keine Chance 
weil Du es ständig in der Arbeit unterbrichst.
Was hast Du denn genau vor?

von Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> weil Du es ständig in der Arbeit unterbrichst.
Kann ich soweit bestätigen. Wenn ich aber Mein Signal auf Clock lege und 
ihn Starte dreht er erst mal sehr hoch bis er sich auf 
Sollgeschwindigkeit einregelt.

Ich wollte die Motoren verwenden um ein "Roboter" Fahrzeug zu bauen. 
Aber ich befürchte die sind dafür sehr ungeeignet.
Da wäre mir ein Langsames Hochlaufen des Motor wesentlich lieber.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorge dir doch erstmal das Datenblatt des Motorcontroller-IC. Damit 
kannst du schon gut erkennen, ob der Motor für dich was taugt.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Da wäre mir ein Langsames Hochlaufen des Motor wesentlich lieber.

Da gibts beim Druck eigentlich keinen Grund für, Offsetmaschinen laufen 
auch zügig durch die ganze Zeit. Da wird nicht hochgefahren. Würde mich 
wundern wenn das beim Bürodrucker anders wäre.

von Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Besorge dir doch erstmal das Datenblatt des Motorcontroller-IC

Das ist leider nicht möglich. Das Controller Ic ist ohne Beschriftung 
aber vermutlich eh ein Controller. Das wiederum treibt ein MOS FET 
Arrays Sla 5096

von Horst (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Da wäre mir ein Langsames Hochlaufen des Motor wesentlich lieber.

Das können die dafür üblichen Controller nicht. Die drehen nach dem 
Hochfahren sehr konstant und die einzelnen Antriebe im Drucker werden 
nach Bedarf über elektromagnetische Kupplungen zugeschaltet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.