Forum: Haus & Smart Home Gartenbewässerung für Anfänger


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,
dies ist mein aller erster Beitrag und ich wende mich mit einigen Fragen 
an euch.

Ich plane ein ferngesteuertes Gartenbewässerungssystem mit Hilfe eines 
Raspberry Pi's zu bauen. Das ganze soll über ein Magnetventil geschalten 
werden.
Dazu könnte man doch zum Rapsberry Pi ein Transistor einlöten der darauf 
hin ein Relais schaltet, um das Magnetventil zu öffnen für eine gewisse 
Zeit?
Als Relais würde ein Printrelais sicher funktionieren aber welche 
Spannung soll man wählen, ebenso beim Magnetventil?

Reicht ein 5V Relais das bis zu 230V schalten kann? Reicht ein 12 o. 24V 
Magnetventil aus, um den Gartenschlauch zuverlässig zu öffnen oder zu 
schließen?

PS: Als Anfänger bitte ich um konstruktive und informative 
Hinweise/Ideen.

Vielen Dank! :)

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hierzu gibt es hier im Forum sehr viele Beiträge, such mal nach 
Magnetventil?

von Der Gast! (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach "open sprinkler"

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Gast! schrieb:
> Such mal nach "open sprinkler"

Vielen Dank für den hilfreichen Hinweis :)

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> Reicht ein 5V Relais das bis zu 230V schalten kann? Reicht ein 12 o. 24V
> Magnetventil aus, um den Gartenschlauch zuverlässig zu öffnen oder zu
> schließen?

Kommt auf das Magnetventil an, das du verwenden willst.

Gardena oder Rainbird verwenden meistens 24V, da nimmt man einen 24V 
Trafo (Schaltnetzteil) und schaltet diese mit einem Transistor (z.B. 
BC337) vom rPi.

Nimmt man ein Magnetventil aus einer Waschmaschine, sind das meist 230V, 
dort verwendet man eine Optokoppler um die 230V zu schalten, wie 
PR36MF51NS dessen LED durch den rPi bestromt wird.

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Kevin M. schrieb:
>> Reicht ein 5V Relais das bis zu 230V schalten kann? Reicht ein 12 o. 24V
>> Magnetventil aus, um den Gartenschlauch zuverlässig zu öffnen oder zu
>> schließen?
>
> Kommt auf das Magnetventil an, das du verwenden willst.
>
> Gardena oder Rainbird verwenden meistens 24V, da nimmt man einen 24V
> Trafo (Schaltnetzteil) und schaltet diese mit einem Transistor (z.B.
> BC337) vom rPi.
>
> Nimmt man ein Magnetventil aus einer Waschmaschine, sind das meist 230V,
> dort verwendet man eine Optokoppler um die 230V zu schalten, wie
> PR36MF51NS dessen LED durch den rPi bestromt wird.

Okay dann werde ich mich mal nach diesen Magnetventilen erkundigen :)
Vielen Dank

von oszi40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> dann werde ich mich mal

Freilaufdiode nicht vergessen! 
https://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit_Logik_ansteuern#Einleitung

Interessant wäre eine Art "Notbremse" die z.B. nach 1m³ Verbrauch pro 
Tag das Wasser abstellt um Überschwemmungen während des Urlaubs zu 
vermeiden. Durch Programmierfehler oder Sand im Ventil könnte ja auch 
mal was schief gehen? Hat schon jemand eine Lösung?

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Kevin M. schrieb:
>> dann werde ich mich mal
>
> Freilaufdiode nicht vergessen!
> https://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit_Logik_ansteuern#Einleitung
>
> Interessant wäre eine Art "Notbremse" die z.B. nach 1m³ Verbrauch pro
> Tag das Wasser abstellt um Überschwemmungen während des Urlaubs zu
> vermeiden. Durch Programmierfehler oder Sand im Ventil könnte ja auch
> mal was schief gehen? Hat schon jemand eine Lösung?


Dioden sind im Schaltplan vorhanden. Es kann mal ein Fachkundiger einen 
Blick darauf werfen, ob es so funktionieren würde.
Und benötige ich am Magnetventil auch noch eine Freilaufdiode? Ich habe 
im Moment noch eine 20x5 Sicherund daliegen :)

Theoretisch könnte man mit einem anderen Skript überprüfen, wieviel 
Wasser bereits verbraucht wurde.. kann man ja ebenfalls hochzählen. Also 
wenn man weiß wie viel Wasser pro Sekunde durch den Schlauch kommt.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Hat schon jemand eine Lösung?

Durchflußmesser mit zweitem Ventil, ab einer gewissen Menge
wird dann automatisch gestoppt bis zum nächsten Tag...

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> Theoretisch könnte man mit einem anderen Skript überprüfen, wieviel
> Wasser bereits verbraucht wurde.. kann man ja ebenfalls hochzählen.

Die Begrenzung der täglichen Wasservolumens sollte man aus 
Sicherheitsgründen wohl besser einer unabhängigen Mimik überlassen.

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Die Begrenzung der täglichen Wasservolumens sollte man aus
> Sicherheitsgründen wohl besser einer unabhängigen Mimik überlassen.

Stimmt :)

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Die Begrenzung der täglichen Wasservolumens sollte man aus
> Sicherheitsgründen wohl besser einer unabhängigen Mimik überlassen.

z.B. Mausefalle, die Zulauf abklemmt bis Störung behoben wurde?

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Durch Programmierfehler oder Sand im Ventil könnte ja auch
> mal was schief gehen? Hat schon jemand eine Lösung?

Ich habe eine Pumpe am Regenfass. Da ist der Faßinhalt der limitierende 
Faktor.

von fpga (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jörg M. (derlang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> Michael B. schrieb:
>> Kevin M. schrieb:
>>> Reicht ein 5V Relais das bis zu 230V schalten kann? Reicht ein 12 o. 24V
>>> Magnetventil aus, um den Gartenschlauch zuverlässig zu öffnen oder zu
>>> schließen?
>>
>> Kommt auf das Magnetventil an, das du verwenden willst.
>>
>> Gardena oder Rainbird verwenden meistens 24V, da nimmt man einen 24V
>> Trafo (Schaltnetzteil) und schaltet diese mit einem Transistor (z.B.
>> BC337) vom rPi.
>>
>> Nimmt man ein Magnetventil aus einer Waschmaschine, sind das meist 230V,
>> dort verwendet man eine Optokoppler um die 230V zu schalten, wie
>> PR36MF51NS dessen LED durch den rPi bestromt wird.
>
> Okay dann werde ich mich mal nach diesen Magnetventilen erkundigen :)
> Vielen Dank

Hallo,

ich habe gerade so etwas aufgebaut. Aber in einer sehr Quick&Dirty 
Lösung, da ich später eine Hausautomatisierung nutzen werde und die 
Steuerung dann in der Form obsolet ist.

- Arduino Mega (lag aus Urzeiten noch rum).
- 8 Kanal Relaiskarte (lag aus Urzeiten noch rum).
- SIM900 
(https://www.amazon.de/gp/product/B01M9J4N56/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1)
- USB-Netzteil
- 230V~/24~ Trafo (http://www.tme.eu/de/katalog/?art=TST50W%2F24V)

- Hunter Magnetventile - alles 1zoll, hier muss man mit Adaptern bzw. 
Verteilerbrücken arbeiten sowie 1zoll gardena 
System...(https://www.amazon.de/gp/product/B001P0ESSE/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1)

Vorrätig aber noch nicht eingebaut:
1zoll Durchflussmesser 
(https://www.amazon.de/gp/product/B01EZZKM4E/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1)

Ich kann die Bewässerung somit per SMS von überall auf der Welt 
einschalten. Realisiert ist manuelles Ein/Aus sowie Kanal x 0-999 
Minuten einschalten.

Zusätzlich kann ich per einfachen IP44 Schalter (gibt es sau günstig im 
Baumarkt) jeden Kanal vor Ort einschalten, hatte ja genug Ports frei.

Der Trafo ist komplett stromlos, erst wenn etwas bewässert werden soll, 
schaltet das erste Relais der Karte die 230V ein. Einige Millisekunden 
später schalten dann die entsprechenden anderen Relais die 24V an die 
Magnetventile durch.

Bitte beachten, dass die Magnetventile Wechselspannung benötigen. Habe 
zwar gelesen, dass auch Gleichspannung möglich wäre, aber hier muss man 
definitiv weniger als 24V nehmen.

Funktioniert 1a. Hochbeet (5m x 1,25m) wird bewässert, kleiner Acker per 
Perlschlauch sowie fehlkauf Gar**na Drip System für ein Blumenbeet. Im 
Sommer brauch ich dann nicht täglich den 50km Umweg zum Grundstück 
machen, sondern schalte per SMS ein.

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg M. schrieb:
> Hallo,
>
> ich habe gerade so etwas aufgebaut. Aber in einer sehr Quick&Dirty
> Lösung, da ich später eine Hausautomatisierung nutzen werde und die
> Steuerung dann in der Form obsolet ist.
>
> - Arduino Mega (lag aus Urzeiten noch rum).
> - 8 Kanal Relaiskarte (lag aus Urzeiten noch rum).
> - SIM900
> 
(https://www.amazon.de/gp/product/B01M9J4N56/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1)


Hey, vielen Dank für deine informative Antwort :) Das Magnetventil sieht 
echt gut aus!
Passende Adapter sind ja kein Problem.:)

Noch eine Frage, aus der Steckdose kommt ja 230V AC und mein Relais kann 
als Input 5.5V/DC (die vom Raspberry kommen) und 60V/DC oder 220V/AC.. 
dann sollte es ja kein Problem sein das einfach anzuschließen über einen 
Trafo?:)

von Jörg M. (derlang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> Jörg M. schrieb:
>> Hallo,
>>...
> 
(https://www.amazon.de/gp/product/B01M9J4N56/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1)
>
>
> Hey, vielen Dank für deine informative Antwort :) Das Magnetventil sieht
> echt gut aus!
> Passende Adapter sind ja kein Problem.:)
>
> Noch eine Frage, aus der Steckdose kommt ja 230V AC und mein Relais kann
> als Input 5.5V/DC (die vom Raspberry kommen) und 60V/DC oder 220V/AC..
> dann sollte es ja kein Problem sein das einfach anzuschließen über einen
> Trafo?:)

Hmm, bin überfragt in Sachen Raspi, aber ich dachte bisher der würde mit 
3,3V laufen. D.h. die GPIOs liefern 3V3 im High Zustand.
Aber vielleicht hast du das ja schon im Griff.

Zu den Relais kann ich nicht viel sagen, 220V/AC scheint für den 
Anwendungsfall Ok zu sein. 230V wäre besser, aber die Ströme, die hier 
geschalten werden, sind nun wirklich nicht hoch. Da kann ein kleines 
Relais ausreichen. Du musst die 230V auch nicht schalten, das habe ich 
nur gemacht, um die Verluste zu verringern. 220V/AC reichen 
selbstverständlich für die 24V/AC vollkommen aus.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gartenbewässerung für Anfänger

http://i.ebayimg.com/images/g/e20AAOSwLN5Wilk4/s-l300.jpg

SCNR

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg M. schrieb:

>
> Hmm, bin überfragt in Sachen Raspi, aber ich dachte bisher der würde mit
> 3,3V laufen. D.h. die GPIOs liefern 3V3 im High Zustand.
> Aber vielleicht hast du das ja schon im Griff.
>
> Zu den Relais kann ich nicht viel sagen, 220V/AC scheint für den
> Anwendungsfall Ok zu sein. 230V wäre besser, aber die Ströme, die hier
> geschalten werden, sind nun wirklich nicht hoch. Da kann ein kleines
> Relais ausreichen. Du musst die 230V auch nicht schalten, das habe ich
> nur gemacht, um die Verluste zu verringern. 220V/AC reichen
> selbstverständlich für die 24V/AC vollkommen aus.


Ja ich glaube das Raspi Netzteil hat 5V.. es gibt ja auch einen 5V 
Ausgang am raspi :)

Ich denke mal das wird so passen :)

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute kam der neue Katalog von PEARL. Da ist jede Menge so 
Bewässerungszeug drin.
Das kann man sicher pimpen, da erreicht man mehr als bei komplettem 
Eigenbau.

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Heute kam der neue Katalog von PEARL. Da ist jede Menge so
> Bewässerungszeug drin.
> Das kann man sicher pimpen, da erreicht man mehr als bei komplettem
> Eigenbau.

Danke für den Tipp, ich möchte aber gern viel basteln um das auch alles 
bestens zu verstehen :)

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> Danke für den Tipp, ich möchte aber gern viel basteln um das auch alles
> bestens zu verstehen :)

Ja, ist doch auch Basteln aber man quält sich nicht mit Dingen wie 
Schlauchanschlüssen und sowas.
In gewisser Weise sind die Sachen von Pearl und Aliexpress auch nur 
Halbzeuge die erst durch zünftiges Basteln gut werden können.

von Kevin M. (ouvert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch gerade das spannende :p
Wenn man wirklich alles selber machen kann :)
Auch die nervigen Schlauchanschlüsse :D

von Karin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal "Giesomat". Da gibt es schon was mit dem Rpi.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.