mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega32 auf externes 16MHz Quarz


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

programmiere mit dem AVR-Studio 4.12 über ein JTAG-ICE.

Welche Crystal-Option muss ich bei den Fuses markieren, damit der
ATmega 32 auf seinen externen 16MHz läuft? Soweit ich weis muss ich
CKOPT setzen + weiter unten eben eine Crystal-Option. Nur welche?! Sind
so viele.
Momentan ist Int. 1MHz ausgewählt.

Würde mich über Hilfe freuen.
Danke im vorraus.

Autor: Bobby McFerrin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz heißer Tip: Im Datenblatt nachschauen.
Z.B. beim ATMega16 S.24 Clock Otions
Mein ATMega16 läuft mit 16MHz externen Quarz mit den Fusebits
CKOPT 1
CKSEL 111
Also alle "not programmed", ich halte mich mal an die Schreibweise
des Datenblatts.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nen heißer Tip:
Bevor Du irgend etwas mit den Fuses machst:
Lass den Programmer mal die Fuses vom Mega einlesen.
Wenn der Mega neu ist, dann kennst Du ja die
gesetzte Einstellung und kannst mit dem Datenblatt
vergleichen. Dann weist Du ob du im Programmer
eine 1 setzen musst oder eine 0 oder ein Häckchen
setzen oder wegnehmen, ...
Das ist etwas verwirrend. Wie gesagt, die vorhandene
Fuse-Stellung mit der Doku vergleichen, dann klärt
sich das ganz von alleine.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt habe ich mir natürlich angesehn, jedoch komme ich damit
überhaupt nicht klar. Ich weis nicht was ich jetzt setzen soll...

@ Bobby:
Du sagtest
CKOPT 1
CKSEL 111
Wie darf ich das bei CKSEL verstehen? Im AVR-Studio sind die
Bitkombinationen dahinter immer 4stellig. Meinst du jetzt 1111 oder
0111 oder 1110?!

Finde das ganze verwirrend, da im Programm und im Datenblatt man immer
wieder nur bis 12MHz die Kombinationen sieht. Aber mit 16MHz?!

Hoffe es weis einer Rat.

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... also ich habe das zwar schon mehhrmals gemacht, trotzdem ohne
Garantie und frei nach Datenblatt.

Seite 23 unten:

External Crystal/Ceramic Resonator -> 1111 ... 1010
(Wertebereich je nach Konfiguration)
bis jetzt CKSEL = xxxx -> noch nichts ausgewählt
          CKOPT = x

Seite 24 unten:
CKOPT = 1
CKSEL = 111x -> 3..8MHz, gilt auch für 16MHz u. CKSEL(0) noch auswählen
= Start-Up-Time

Seite 25:
CKSEL(0) = 1 -> Crystal Oscillator
Start-Up-Time? Ich nehme immer "slowly rising Power" aber manchmal
auch BOD enable

Somit haben wir mit "slowly rising Power":
CKOPT = 1
CKSEL = 1111
SUT_1..0 = 11

Viel Spass beim Aussperren :-)

Gruß
  Stevko

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werds nachher mal probieren, vielen Dank schonmal :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.