Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Thyristor Problem


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich meiner Schaltung benutze ich eine Thyristor.

http://www.farnell.com/datasheets/2240171.pdf?_ga=2.210145429.16907987.1494313476-560825463.1460468452

Der Thyristor soll einen Pfad freigeben, wenn am Gate die nötige 
Spannung anliegt. Hinter der Kathode liegt ein Relais und ein 
Optokoppler, die signalisieren sollen, wenn der Thyristor gezündet hat.

Mein Verständis von Thyristoren war bisher, dass die ab einem bestimmten 
Zündstrom schaltet und dann solange aktiv bleiben, bis der Haltestrom 
nicht unterschritten wird (UNABHÄNGIG VOM GATE). Der Punkt ist jedoch, 
dass jedesmall wenn ich 0V am Gate anliegen habe, sperrt der Thyristor 
auch wieder. Wodrin liegt mein Fehler?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konstanty K. schrieb:
> Hinter der Kathode liegt ein Relais und ein Optokoppler, die
> signalisieren sollen, wenn der Thyristor gezündet hat.
Wie "liegen" die da?

> Wodrin liegt mein Fehler?
Zeig mal die Schaltung und gib an, welche Bauteile du verwendest. Und 
zeig am Besten auch ein Foto von deinem Aufbau...

> Der Punkt ist jedoch, dass jedesmall wenn ich 0V am Gate anliegen habe
Und wenn du den Thyristor zündest und nichts ans Gate anlegst, es also 
offen lässt?

: Bearbeitet durch Moderator
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pins vertauscht (nicht das ich genau wüste, wie sich da ein Thyristor 
verhält:)?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konstanty K. schrieb:
> Hinter der Kathode liegt ein Relais

Hinter der Kathode? Du wirst V_RGM überschreiten.

von Konstanty K. (konstanty)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhnahg ist die provisorisch aufgezeichnete Schaltung. Das Gate vom 
Thyristor soll mit dem Transistor gegen 0V gezogen werden und so das 
Zünden verhindern. Wenn der Transistor jedoch das Gate gegen ca. 0V 
zieht, sperrt der Thyristor auch.

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Konstanty K. schrieb:
>> Hinter der Kathode liegt ein Relais
>
> Hinter der Kathode? Du wirst V_RGM überschreiten.

Was ist mit V_RGM gemeint?

von Flash Bum Beng (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind diese Dinger mit ein paar µA Zündstrom. Die sind so 
empfindlich, daß sie von einem Windhauch gezündet werden können.
:(

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flash Bum Beng schrieb:
> Das sind diese Dinger mit ein paar µA Zündstrom. Die sind so
> empfindlich, daß sie von einem Windhauch gezündet werden können.
> :(

Dass die zünden ist weniger das Problem, jedoch die Tatsache dass er 
wieder sperrt

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also hatte ich mit meiner Vermutung recht. Klemm die Kathode an Masse 
und häng das Relais&Co an die Anode.

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Also hatte ich mit meiner Vermutung recht. Klemm die Kathode an Masse
> und häng das Relais&Co an die Anode.

Danke für die Antwort. Du hast damit vollkommen recht. Ich hatte die 
Schaltung wie du beschrieben hast verschaltet und dann war das Problem 
weg. Ich verstehe jedoch nicht woran das liegt.

Ich dachte zumindest, dass sobald der Thyristor schaltet sollte ihm 
ziemlich egal sein was am Gate anliegt. Offenbar ist das nicht so.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konstanty K. schrieb:
> Was ist mit V_RGM gemeint?

Rückwertspannung am Gate, hier 8V. Ein durchschlagen dürfte ihn 
zünden.

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Konstanty K. schrieb:
>> Was ist mit V_RGM gemeint?
>
> Rückwertspannung am Gate, hier 8V. Ein durchschlagen dürfte ihn
> zünden.

Das verstehe ich nicht ganz.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konstanty K. schrieb:
> Das verstehe ich nicht ganz.
Etwa so: du hast den Strom durch das "auf Masse legen" über das Gate 
abgeleitet und so den Haltestrom unterschritten. Deshalb meine Frage, 
was mit offenem Gate passiert...

: Bearbeitet durch Moderator
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell dir das Gate mal als Diode vor, bei der RV (reverse voltage) NUR 
8V beträgt........

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies mal nach was ein GTO-Thyristor ist.

von Flash Bum Beng (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Lies mal nach was ein GTO-Thyristor ist.

Ja, es ist schon nicht schlecht, zu wissen, wie ein GTO-Thyristor 
funktioniert. Nur: Es nützt hier NICHTS, weil der o.g. eben KEIN solcher 
ist, sondern ein extrem störempfindliches Mimöschen mit mit 
Zündströmchen im µA Bereich.

BTDT

Gruß

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flash Bum Beng schrieb:
> sondern ein extrem störempfindliches Mimöschen mit mit Zündströmchen im
> µA Bereich.
Das Problem hier ist aber nicht das unverhoffte Ein- sondern das 
unerwartete Ausschalten...

: Bearbeitet durch Moderator
von Helmut L. (helmi1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Thyristor kann man uebers Gate ausschalten, beim GTO ist es nur so 
das er dazu weniger Strom braucht.

Beim Ersatzschaltbild auf einem PNP und einem NPN Transistor kann man 
das direkt sehen warum das so ist.


           A
           |
           E
       +-B    PNP
       |   C
       |   |
       C   |
  NPN    B-+--- G
       E
       |
       K

Legt man beim einschalten ans Gate eine Positive Spannung wird der NPN 
leitend der wiederum den PNP duchsteuert und damit die Sache leitend 
haelt.

Macht man das Gate jetzt negativ, sperrt der NPN und damit wiederrum der 
PNP.
Der Strom der dabei durchs Gate fliesst ist dabei der Laststrom. Beim 
GTO ist er nur wesentlich kleiner.

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut L. schrieb:
> Jeder Thyristor kann man uebers Gate ausschalten, beim GTO ist es nur so
> das er dazu weniger Strom braucht.

Danke für die zahlreichen Antworten. Wieso sperrt der Thyristor dann 
nicht, wenn ich diesen am Ende vom Pfad setzte. Also Kathode an die 
Masse. Mit dem Transistor schalte ich weiterhin das Gate gegen ca. 0V 
dennoch sperrt der Thyristor nicht mehr.

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebenso hatte ich in der am Anfang dargestellten Schaltung festgestellt, 
dass wenn ich am Pfad die Spannung wegnehme und der Transistor sperrt, 
habe ich an der Kathode ca. 4V. Weiterführend sind am Optokoppler dann 
nur noch 1,2V usw...

Leitet der Thyristor irgendwie durch das Gate?

von Helmut L. (helmi1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konstanty K. schrieb:
> Wieso sperrt der Thyristor dann
> nicht, wenn ich diesen am Ende vom Pfad setzte. Also Kathode an die
> Masse. Mit dem Transistor schalte ich weiterhin das Gate gegen ca. 0V
> dennoch sperrt der Thyristor nicht mehr.

Warum sollte er sperren? Das Gate muss dazu negativ gegen ueber der 
Kathode werden. Thyristoren kann man nicht so einfach ausschalten.

Ausserdem, warum tust du dir das mit einem Thyristor an? Wenn du schon 
eine Speicherfunktion haben willst, bau ein Flipflop auf.

von Konstanty K. (konstanty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für alles. Habe es inzwischen verstanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.