Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik W5W Led mit Konstantstromquelle für Kfz und hohem Wirkungsgrad


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robert L. (roblar)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe ich mache mich hier nicht zum Vollhorst, weil ich irgendwas 
übersehen habe... Ich versuche eine W5W Led fürs Auto zu bauen mit 
möglichst viel Lumen, aber will auf Vorwiderstände wegen Temperatur und 
Spannungsschwankungen verzichten. Ausprobiert habe ich schon eine 
Konstantspannungsquelle, was in meinem Fall recht gut ging obwohl ich 
alle LED's parallel geschaltet habe ohne Vorwiderstand. Ich weiß auch, 
dass das nicht so gut ist wegen dem steigendem Strom bei steigender 
Temperatur, aber ich habe die 2835 Chips dicht an dicht gepackt (siehe 
Foto vom Versuchsaufbau). Naja auf jeden Fall wollte ich jetzt eine 
Konstantstromquelle mit auf die PCB bringen, aber LM317 und Co sind zu 
groß. Da habe ich ein super Beispiel gesehen was nicht nur (glaube ich) 
eine Konstantstromquelle benutzt, sondern auch noch einen 
Verpolungsschutz besitzt.

http://www.hypercolor.de/bilder/produkte/gross/W5W-Glassockellampe-radial-Hypron-Serie.jpg

Allerdings und da benötige ich jetzt die eigentlich Hilfe, ich weiß 
nicht was das für ein Chip ist. Wenn ich das richtig recherchiert habe 
ist das ein SOT-23 Gehäuse, aber dann hörts schon auf. 
Konstantstromquellen die ich kenne, kommen nicht mit nur einem Bauteil 
aus wie auf dem Bild zu sehen. Klar kann ich mir son komplettes Teil 
bestellen, aber mir gehts um das basteln und eventuell meine Skills und 
Wissen zu erweitern.

Nochmal zu den reinen Daten was ich vor habe:

Led: 3-6 Stück OSRAM DURIS®E5 180ma bei 3V
Lampensockel: W5W
Größe: max. 13mm Durchmesser x 29mm Länge
Elektrische Eigenschaften: Konstantstromquelle, Hohen Wirkungsgrad, 
optional Verpolungsschutz

PS: SUFU wurde genutzt aber so klein wollte das noch keiner bauen, 
meistens hatten die anderen Platz ohne Ende.

Ich hoffe ich konnte das was mein Problem ist rüber bringen und Ihr habt 
ne Lösung, weil geben scheint es das ja...

Mfg der neue aka Lari

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> ich hoffe ich mache mich hier nicht zum Vollhorst, weil ich irgendwas
> übersehen habe...

nahe dran, weil

> Ausprobiert habe ich schon eine
> Konstantspannungsquelle, was in meinem Fall recht gut ging obwohl ich
> alle LED's parallel geschaltet habe ohne Vorwiderstand.

Spannungsquelle, LED parallel ohne Vorwiderstand,
bei OSRAM DURIS®E5 180ma bei 3V

wenn da nichts durchgebrannt ist waren das wohl eher 6x in Reihe

von daher sollte man eher die Grundlagen lernen, sonst wird das ein 
ewiges Drama und man kann nicht helfen.

von Robert L. (roblar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> von daher sollte man eher die Grundlagen lernen, sonst wird das ein
> ewiges Drama und man kann nicht helfen.

Ich weiß das das eigentlich Quatsch war was ich da gelötet habe, aber 
Grundsätzlich muss ich doch nur Spannung oder Strom begrenzen laut 
Kennlinie:

Beispiel:

https://www.wirsindheller.de/wp-content/uploads/2016/07/Strom-Spannungs-Kennlinie-einer-LED.gif

Aber dann habe ich gemerkt das ich die Temperatur vergessen hatte. Aber 
ganz so schlecht kann ja meine Idee nicht gewesen sein, weil ich die 
Led's ewig hab laufen lassen, ohne das die Temp 65°C überstiegen hat. 
Außerdem "Versuch macht kluch!" XD Mir macht das ausprobieren ja auch 
Spaß, deshalb kann man auch mal Müll bauen, Hauptsache man erkennt 
seinen Fehler.

Aber weißt du denn welcher Chip das auf dem Bild ist? Der große mit den 
6 Beinen? ^^

von Robert L. (roblar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab nochmal etwas gegoogelt und das hier gefunden:

http://www.hypercolor.de/bilder/produkte/gross/Ersatzplatine-fuer-VW-Audi-LED-Modul.jpg

wenn ich das richtig sehe ist das ein Gleichrichter über zwei 
Doppeldioden und ein 6 Pin Chip von dem nur 3 angeschlossen scheinen... 
Nur weiß ich immer noch nicht was das für einer ist, bzw was der macht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.