mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ordner von selbst verschoben


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe soeben ein etwas eigenartiges, leider nichtreproduzierbares, 
Verhalten des Betriebssystems erlebt: Auf meinem Windows-8.1-Desktop 
befinden sich mehrere Ordner, wovon ich einen öffnen wollte, was mir mit 
einer mehrzeiligen Fehlermeldung verweigert wurde (Wortlaut sinngemäß: 
Zugriff auf Ordner nicht möglich, stellen Sie sicher, dass ggf. das 
Wechselmedium angeschlossen ist). Das Aufrufen des Eigenschaftenfensters 
zeigte, dass der Ordner leer ist, was aber nicht der Fall war. Nach dem 
Aktualisieren des Desktops (F5 drücken) war der Ordner plötzlich 
verschwunden und ich startete die Suche nach dem Ordner auf dem Laufwerk 
C (Systempartition). Das Suchergebnis zeigte mir, dass sich der 
verschwundene Ordner nur in einem der anderen Ordner des Desktops 
befindet. Als ich nun diesen Ordner des Desktops öffnete, in dem sich 
jetzt der verschollene Ordner befinden sollte, war der vermisste Ordner 
in dem Explorer-Fenster jedoch nicht vorhanden. Nach dem Aktualisieren 
(F5) des Explorer-Fensters – welches gerade eben neu aufgemacht wurde – 
war der vermisste Ordner plötzlich tatsächlich da und zugreifbar.

Wäre der gesuchte Ordner einfach so vom Desktop verschwunden und in dem 
anderen Desktopordner wieder aufgetaucht, so hätte ich mir gedacht, dass 
ich den wohl mit dem Touchpad irrtümlich verschoben habe. Da aber eben 
der Ordner vom Desktop sich nicht öffnen ließ und mit der Aktualisierung 
verschwand und der Ordner im neuen Ordner auch erst nach der 
Aktualisierung wieder sichtbar wurde, stellt sich mir schon die Frage, 
wie sowas passieren kann? Hat von euch jemand vielleicht schon einmal 
etwas Ähnliches festgestellt, oder ist das gar ein Anzeichen für einen 
Defekt der SSD?

Vielen Dank schon mal,
Roland.

Autor: Roland (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorhin trat der besagte Fehler teilweise erneut auf. Zwar hat sich 
dieses Mal kein Ordner von selbst verschoben, jedoch blieb ein Ordner 
nach dem Löschen weiterhin sichtbar. Beim Versuch diesen noch sichtbaren 
Ordner zu öffnen, kam dieselbe Fehlermeldung wie gestern, von welcher 
ich einen Screeshot nun angehängt habe. Weiteres habe ich festgestellt, 
dass eine Datei in einem Ordner auf dem Desktop sich zwar umbenennen 
ließ, jedoch weiterhin der alte Name sichtbar blieb. Erst durch 
Aktualisieren der Darstellung wurde der neue Namen angezeigt.

Es scheint so, als ob Windows bei Ordnern und Dateien, die mit dem 
Desktop in Verbindung stehen, die Aktualisierung bei Änderungen 
gelegentlich auslässt.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wat ne schräger Scheiß.

Was sagten die SMART Werte der Platte.
Ich würde auch mal Malwerbytes drüber laufen lassen.

Autor: lunis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähnliche Effekte konnte ich bei einem Freund mit chkdsk beheben. War 
damals aber noch XP.

http://www.tomshardware.co.uk/faq/id-2080276/run-c...

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre mal interessant zu sehen,
ob der Ordner im abgesicherten Modus auch weg ist.

oder in einem Live-System?

ich hatte schon mal "leere Ordner", die dann doch nicht leer waren.

Beitrag #5014480 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Neuer Meister (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Meister schrieb im Beitrag #5014480:
> Hast Du vielleicht die Fernwartung erlaubt und/oder das Programm
> "Teamviewer" laufen?  Nicht, daß auf der anderen Seite ein Kollege mit
> speziellem Humor sitzt und Dich im Karree springen läßt...

...oder es kann auch sein, dass du einem Staatstrojaner bei der "Arbeit" 
zugeschaut hast ;-)

Autor: Al. Kn. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir auch passiert als ich meinen Monitor mit DVI angeschlossen 
hatte.
Ordner Verschwanden aus dem Sichtbereich, waren aber mit dem Explorer 
wieder auffindbar.
Habe VGA seit dem wieder angeschlossen.
Muss es aber mal testen.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lunis schrieb:

> Ähnliche Effekte konnte ich bei einem Freund mit chkdsk beheben.

Ja, chkdsk bzw. die GUI-Variante davon würde ich auch empfehlen. Kaputte 
Filesystemstrukturen können zu den abenteuerlichsten Fehlern führen. 
Außerdem kostet ein chkdisk-Lauf erstmal weder großen persönlichen 
Einsatz noch Geld.

Und wenn's nix bringt, kann man ja immer noch an anderer Stelle weiter 
suchen.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Außerdem kostet ein chkdisk-Lauf erstmal weder großen persönlichen
> Einsatz noch Geld.

Aber möglicherweise die letzten noch lesbaren Daten.

Georg

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:

> Aber möglicherweise die letzten noch lesbaren Daten.

Naja, so schlimm kann es wohl nicht sein, wenn das Teil noch bis zum 
Desktop bootet...

Höchstens ein kleiner Fehler und wenn von dem betroffenen Kram noch 
etwas zu retten ist, dann tut chkdisk das im Zuge seiner Arbeit. Man 
findet das Zeug dann als FOUND.xxx auf der Platte, meistens im 
Rootverzeichnis der Partition.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Antworten.

Ja, eine Überprüfung des Dateisystems mit chkdsk und dem über die 
Laufwerkeigenschaften aufrufbaren Analysetool habe ich gleich 
zuallererst gestartet, es wurde aber kein Fehler gefunden. Etwas 
überrascht war ich über die Suchdauer, die sich auf unter einer Minute 
belief, aber da bin ich wohl noch von mechanischen Festplatten 
beeinflusst.

Die SSD ist jetzt etwa 2 Jahre alt, war nie voll und es wurden – 
zumindest bewusst – keine großen Datenmengen bewegt. Um die SMART-Werte 
auslesen zu können, muss ich mir erst eine geeignete Software besorgen, 
das geht mit den Windows-Boardwerkzeugen meines Wissens ja nicht.

Ein Komplettsuchlauf mit Malwarebytes war mein zweiter Schritt und 
zeigte keinerlei Funde.

Nun, wie gesagt, der Ordner ist so gesehen nicht verschwunden, er hat 
sich verschoben, wobei der Ordner an der ursprünglichen Stelle noch als 
"Scheinordner" sichtbar war, bis ich versucht habe, ihn zu öffnen. Nach 
dem erneuten Auftreten dieses Fehlers gestern, wo auch das Umbenennen 
einer Datei nicht sofort sichtbar war, glaube ich eher an ein 
Aktualisierungsproblem von Windows als an Fehler im Dateisystem.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland schrieb:
> Die SSD ist jetzt etwa 2 Jahre alt,

-tauschen!

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland schrieb:
> Um die SMART-Werte
> auslesen zu können, muss ich mir erst eine geeignete Software besorgen,

Na ja besorgen ist wohl etwas übertrieben :)
https://www.heise.de/download/product/crystaldiski...

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Roland schrieb:
>> Die SSD ist jetzt etwa 2 Jahre alt,
>
> -tauschen!

Prophylaktisch oder wie?

Danke für den Link.

Autor: Dumdi Dum (dumdidum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass eine defekte SSD 
so ein Fehlverhalten zeigt. Die SSD sollte doch nichts 
Filesystemspezifisches machen.

Autor: Al. Kn. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte fast identisches Verhalten,aber wem Interessiert es.
Die Eigenen Gedankengänge sind Wichtiger.

Autor: lunis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Filesystem in Ordnung ist, hast du eventuell ein Problem mit 
der automatischen Aktualisierung des Desktop/Explorer.

Ungestestet:
http://www.thewindowsclub.com/desktop-does-not-ref...

hilft aber auch nicht immer - anscheinend ungelöst:
https://social.technet.microsoft.com/Forums/window...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.