Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SMPS Trafo wickeln lassen - Firmen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von SMPS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mal fragen, welche Firmen es so gibt, die auf Anfrage SMPS 
Trafos bauen nach dem Motto: Ich gebe nur noch die Induktivitäten der 
Wicklungen an und evtl. welchen Kern ich haben möchte und kriege ihn 
dann per Post nach Hause.

Möchte vom selber Wickeln jetzt mal wegkommen und einen sauberen 
Prototypen aufbauen, daher gerne auch chinesische Firmen ala Elecrow 
oder so wenn es da etwas gibt.


Danke!

von Klaus R. (klara)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Würth nichts passendes?
mfg klaus

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im erste Anlauf nimmt man Kerne mit 4 identischen getrennten Spulen 
drauf. Die kann man dann seriell und/oder parallel schalten.
Spulen bei Firmen zu Wickeln in Auftrag geben ... wird teuer wenn man 
nur wenige benotigt.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da käme vielleicht Lasslop in Frage - die machen viele kundenspezifische 
Trafos und Drosseln.

von Cyborg (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
SMPS schrieb:
> Danke!

Du hast das Zauberwort vergessen. ;-b

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Erich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Mr M. (racecobra)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib Firmen welche Wickelgüter auf den einschlägigen China Seiten 
(alibaba, aliexpress, made-in-china) an. Die bauen nicht nur die Sachen, 
die sie ausstellen. Auch kundenspezifisch. Klar kostet das mehr pro 
Stück, aber immer noch billiger als in EU.
Kommt natürlich auf die komplextät des Produkts an, aber bei zb einem 
gewöhnlichen Flyback oder sonst einfachem Wickelgut gibt es keine 
Nachteil in China.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meinen Erfahrungen mit kundenspezifischen Ferritübertragern kann 
ich nur warnen: Die Trafowickler kennen Deine genauen Anforderungen 
nicht, wenn Du sie nicht haarklein spezifizierst.
Das, was funktioniert ist: Prototyp selbst wickeln, jeden 
Fertigungschritt abfotographieren, alle Photos in eine Textdokumentation 
packen mit genauen Anweisungen über Drahtstärken, Wickelaufbau, 
Isolation und so weiter.
Mit anderen Worten: Das Design kannst Du nicht dem Trafowickler so 
einfach überlassen. Jedenfalls ist dies meine Erfahrung mit 
verschiedenen chinesichen Wickelbuden.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teil2: Es werden Muster angefordert.
Neben den elektrischen Tests demontiere ich ein Muster und fotographiere 
jeden Schritt. Konstruktionsfehler, z.B. mangelhafte Isolation, sollten 
hierbei zu tage treten.
Ganz nebenbei dient diese Dokumentation als Referenz für die 
Qualitätskontrolle der lfd Produktion.
Danach kann dann, nach Prüfung durch die Fertigung, die Freigabe 
erfolgen.

von Mr M. (racecobra)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontruktionszeichnungen/Angaben bis ins letzte Detail  (Lagenaufbau, 
Wickelschema, Dräht, Folien, die Materalien genau spezifizieren, dass 
das Isolationssystem passt) sind natürlich voraussetzung für Wickelgüter 
aus China. Die Entwicklung kann man nicht so einfach auslagern.

Und Prüfen lassen. Eine Eingangskontrolle kann man trotzdem nicht 
weglassen.

Man hat einmalig hohen Entwicklungsaufwand und ärgert sich auch oft über 
Chine Lieferanten. Doch wenn das mal auf Schiene ist verdient man mit 
jedem verkauften Stück mehr Geld :-)

von Bernd Stromberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da geht es aber um 50/60Hz "Eisenschweine", nicht um Ferritübertrager.

von Bernhard S. (dl9rdw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wennst aus der Bayrischen Ecke kommst, kann ich den Folgenden noch 
empfehlen.

Sehr kompetente Leute dort.

http://www.getra.de/


Grüße

Bernhard

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich auch für Trafos? Wäre schön - ganz nah bei mir...

Auf der Website aber werden nur Speicherdrosseln aus MPP, High-Flux und 
Eisenpulver erwähnt. Gut, wie praktisch b. jeder Firma dieser Art wird 
auch
Kunden-spezifisch gearbeitet...

...allerdings sind die Anforderungen an eine Drossel (evtl auch mehrere 
Wickl.) für z.B. SEPIC o.ä. im niedrigen Gleichspannungsbereich doch 
ganz anders als an (vor allem Offline-, HV, und Hochstrom-) Trafos. Das 
Kern-Material mal außen vor.

Du bist Dir da sicher, Bernhard?

von Bernhard S. (dl9rdw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Du bist Dir da sicher, Bernhard?

Hab da bis dato nur normale Platinentrafos gekauft, wenn ich halt 
Spannungen gebraucht habe, die es sonst nicht zu kaufen gab, oder evtl. 
mehrere Spannungen in einem Trafo.
Man müßte im Einzelfall fragen, was die alles so anbieten aber zumindest 
hat mich die Qualität überzeugt.

Mußt halt vielleicht einfach mal fragen.
Mehr als ein "Ein das haben wir nicht" kanns ja nicht geben.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast recht. Mach ich bei Gelegenheit. MfG

von Werner H. (pic16)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
SMPS schrieb:
> nach dem Motto: Ich gebe nur noch die Induktivitäten der
> Wicklungen an und evtl. welchen Kern ich haben möchte und kriege ihn
> dann per Post nach Hause.

Mit diesen vorsichtig ausgedrückt, dürftigen Angaben findest du keinen 
Hersteller.

von Holm T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.reinhoefer.de, für technische Fragen ggf. Herrn Philipp verlangen.

Gruß,

Holm

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holm T. schrieb:
> www.reinhoefer.de

...sieht vielversprechend aus. Haben SpuKö bis ETD49 (unter "service").

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Auszug der Endverbraucherpreise bei www.reinhoefer.de

Germaniumtransistor für NF-Endstufen GD160B 11,00 EUR
Germaniumtransistor für NF-Vorstufen MP20B  5,50 EUR

Wohlgemerkt, das sind Einzelpreise für uralt Russen und DDR Krempel! Was 
wird da wohl die Anfertigung eines Prototypen Transformators kosten? Als 
Menting noch existent war kostete das irgendwo bei 200/ 300 Euro 
(1Stück!). Allein die Prüfung (ohne die wird nix ausgeliefert!) kostet 
richtig.
Da gibts auch Trafos von der Stange zu gesalzenen Preisen, dagegen ist 
der blaue Claus ein Sozialkaufhaus.

: Bearbeitet durch User
von jkggjkh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
>> www.reinhoefer.de
>
> ...sieht vielversprechend aus.

Ich seh nur:


Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation 
software. You see this page because there is no Web site at this 
address.

You can do the following:

    Create domains and set up Web hosting using Plesk.

jkggjkh

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Germaniumtransistor für NF-Endstufen GD160B 11,00 EUR
> Germaniumtransistor für NF-Vorstufen MP20B  5,50 EUR

Na und, was erwartest Du für diese Fossilien? Die Preise von 1985?
In DM-Ost?

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Kleiner Auszug (...)

Öha. Diese Preise lassen tatsächlich schlimmes vermuten.
Tut mir leid, so weit kam ich nicht m. d. Recherche.

jkggjkh schrieb:
> Ich seh nur:
>
> Web Server's Default Page

Keine Ahnung, wieso das nicht funzt bei Dir.
Aber mir wär´s egal an Deiner Stelle -
ich z.B. kaufe keine Bugatti-Trafos.

Außerdem muß ich schmählich eingestehen, daß ich beim ersten
Thread-Check den Beitrag v. Michael B. völlig übersehen hatte.
(Und später scrollte ich nicht mehr so weit hoch.)

Mit dessen Links kann man doch auch was anfangen?

Auch/trotzdem meldet sich der TO gar nimmer. Hm.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Na und, was erwartest Du für diese Fossilien? Die Preise von 1985?
> In DM-Ost?

Hihi... das nun nicht gerade. (Ich zumindest nicht.)

Aber GD160b gibt´s doch auch für 2, 3 Euro schon.
Irgendwo mal gesehen. Das ist irgendwo schon different.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Na und, was erwartest Du für diese Fossilien?

Ich wüsste mit dem Plunder nichts anzufangen. Normalerweise müssten die 
Entsorgung dafür zahlen. Ich wollte nur aufzeigen welche 
Preisvorstellungen die für Endkunden haben und der TO ist wahrscheinlich 
Endkunde.

: Bearbeitet durch User
von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Da geht es aber um 50/60Hz "Eisenschweine", nicht um Ferritübertrager.

Die machen auch Trafos für SNTs. siehe: 
http://www.roland-pechan.de/download/pechan_a4_folder_web.pdf

Wird aber preislich für den Hobbybastler nicht sonderlich attraktiv 
sein.

: Bearbeitet durch User
von Michael H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M;t denen habe ich gute Erfahrungen gemacht.
http://www.huber-wickelgueter.de/joomla/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.