Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sinuswandler richtig an Autobatterie schließen!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dorian G. (dorian_g)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr Mikrocontroller!

Ganz tolles Forum. Egal ob es um  Programmierung von Chips oder das 
Auswaschen von Schaumstoff geht die Antworten sind stets vielseitig und 
meist wissenschaftlich fundiert.

heute habe ich auch mal eine Frage. es geht darum meinen Sinuswandler im 
Wohnwagen anzuschließen.  da ich weder eine Modellnummer noch eine 
Betriebsanleitung noch irgendwelche Eckdaten vom Wandler habe seid ihr 
gerade meine größte Hoffnung.

kann ich so wie ich am Video zeige die beiden Kabel beide am 12v plus 
anschließen/kleben sowie das plus des Schalters (privatverkäufer meinte 
es sollte bei der Autozündung eingebaut werden, muss doch auch an der 
gleichen 12v autobatterie funktionieren?) und das andere Ende an den 
Wandler, das minus der Autobatterie an die Karosserie gleiche wie die 
Erdung der Schaltung.

Ich habe wirklich gar keine Ahnung stehe ich gerne ein, deshalb frag ich 
lieber vor dem anschliessen .. bitte nicht über meine unwissenheit 
schimpfen, bin neu im plus u minus dingsbums ;)..

Danke für Eure Hilfe,
Dorian

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann ich so wie ich am Video zeige die beiden Kabel beide am 12v plus
> anschließen/kleben sowie das plus des Schalters (privatverkäufer meinte
> es sollte bei der Autozündung eingebaut werden, muss doch auch an der
> gleichen 12v autobatterie funktionieren?) und das andere Ende an den
> Wandler, das minus der Autobatterie an die Karosserie gleiche wie die
> Erdung der Schaltung.

Ich konnte das Video nicht angucken.
Der Sinn des zweiten Pluskabels besteht darin, die Fahrzeugbatterie vor 
ungewollter Leerung durch den Ruhestromverbrauch des Wandlers zu 
schützen.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, das kleine Kabel hinter die Zündung zu 
hängen, an die Klemme, die bei laufendem Motor 12V liefert. Alternativ 
könnte man dieses kleine Pluskabel auch manuell über Schalter mit +12V 
verbinden, birgt aber die Gefahr, dass man vergisst, den Wandler 
auszuschalten, wenn der Motor steht.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dorian G. schrieb:
> Ich habe wirklich gar keine Ahnung

Aber wenigstens vor dem Photo aufräumen hättest du können, statt dem 
Verhau zu photographieren.

Der Wandler hat 2 Kabel, rot und schwarz, die gehen an den Autoakku, 
plus und Minus (Masse).

Da man den Wandler nicht immer an dem Akku haben will, und bei 
Kurzschluss nicht die ganze Bude abfackeln will, liegt dort noch eine 
Box mit Sicherungen un Relais.

Richtig, dort läuft das Pluskabel durch, das hier aus 2 parallelen 
Drähten realisiert ist (was wenig bringt, wenn die Masseleitung genau so 
lang aber nur 1 Ader hat).

Damit das Relais schaltet, muss der Shcalter die Spule im Relais mit 
Strom versorgen. Es ist unklar, wohin die Drähte der Spule geehen, 
vermutlich ist eine mit Plus verbunden, und der andere Draht geht zum 
Schalter, dessen anderer Kontakt demnach mit Masse (Minus) verbunden 
werden sollte.

Ich würde erst mal 2 ordentliche Autoakkuklemmen besorgen, mit einer 
Schraube, an den die Ringkabelschuhe angeschraubt werden können oder 
absololierte Kabelenden eingeklemmt werden können. Dann würde ich die 
Leitungen auf die notwendige Länge kürzen. Ist die Masseleitung sehr 
kurz am Akku mit Masse des Autos verbunden und sehr kurz am 
Wechselrichter mit Masse des Autos verbunden, kann kan die dünne 
Masseleitung lassen, aber eigebtlich sollte man sie auch doppelt nehmen, 
so wie die Plus-Leitung.

Was die zweite Sicherung an der Relaisbox soll, ist unklar, eventuell 
stellt die Box auch die Verbindung eines Autoakkus mit einem zweiten 
Hilfsakku im Wohnmobil dar, die zweckentfremdet wird.

von Dorian G. (dorian_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Michael, Danke Peter.

habs denk ich fast kapiert. drei fragen hab' ich noch bevor ichs mich 
anschliessen trau und endlich auf Solar umsteigen kann - das hab' ich 
nicht erwähnt, wandler hängt an einer externen, dritten 12v batterie.

- masse/minus: mein hauptkreislauf is 12v solarbatterie u wandler, minus 
direkt u plus über sicherung&schalter. plus vom schalter kann zur 
zündung, in meinem fall besser zum plus von da solarbatterie - will grad 
beim stehen Strom. die frage: kann ich die masse des schalters auch aufs 
minus der solarbatterie setzn? bzw was am camper gilt den überhaupt als 
masse, zb der metallsitz? seit dem elektronikunterricht vor 15 jahren 
hab ich das masse/minus thema nicht kapiert. kann ich auch 
wandler&schalter minus (=erdung?) an die autokarosserie hängen?

- kauf mir gern ne klemme. tuts für heute auch panzertape? ("gaffa";)

- versteh ich dich richtig Michael, ich soll ne zweite Erdung an die 
Schaltung machen? schützn die beiden Kabel also automatisch wenn ich sie 
drauf klemme/klebe;)? oder is mir das eh wurscht weils nicht meine 
fahrerbatterie is?

solltet ihr mir die fragen noch beantworten können, ist es möglich dass 
westlich von Bayern heute noch n Licht aufgeht ;).

schönen abend allen mikrocontrollern, tolles forum, kann mich nur 
wiederholen..
lg, dorian

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dorian G. schrieb:
> tuts für heute auch panzertape

Nein. Nicht mal ansatzweise. Die Funkenbildung kann sogar den Wandler 
ruinieren.

Dorian G. schrieb:
> ich soll ne zweite Erdung an die Schaltung machen

Nein. Masse ebenfalls über 2 parallele Leitungen, wenn auch plus mit 2 
parallelen ausgeführt wurde (was ja offensichtlicvh der Fall ist).

Dorian G. schrieb:
> kann ich die masse des schalters auch aufs
> minus der solarbatterie setzn?

Ja.

von Dorian G. (dorian_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank.

und was zählt als masse am camper? alles was mit der karosserie 
zusammenhängt? alles was metall ist?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dorian G. schrieb:
> und was zählt als masse am camper? alles was mit der karosserie
> zusammenhängt? alles was metall ist?

Na ja, alles Metall was gut mit dem Massekabel der Batterie verbunden 
ist, sonst fliesst kein Strom, schon gar nciht 200A.

von elektriker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dorian G. schrieb:
> was am camper gilt den überhaupt als
> masse, zb der metallsitz?

Jep! Wenn über den klaprigen Eisensitz 100 oder 200 Ampere zum Wandler 
fließen, gibt das nebenbei ne astreine Sitzheizung!

Also mal im Ernst, falls dein Wandler leistungsmäßig über ca. 500 Watt 
liegt, dann gehört der auf direktem Weg mit Kupfer von hinreichendem 
Querschnitt unmittelbar an den Akku geklemmt. Anders wird das nix!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.