mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Suche nach einen bestimmten Schrank


Autor: Philipp Blum (citrullin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

mir faellt gerade nicht ein, wie diese Art von Schraenken heisst. 
Vielleicht koennt ihr mir ja helfen. Und zwar suche ich diese Schraenke, 
die einfach nur aus Metallstaeben bestehen und aus Metallebenen. Die 
Schienen selbst haben loeschen, um die hoehen verstellen zu koennen. Man 
kann auch mehr drauf packen. So um die 50 - 100 kg.

Gruss

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Schwerlast-, Lager-, Steck-Regal.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp B. schrieb:
> Schraenken

Da liegt wohl eine Begriffsverwirrung vor.
Ein Schrank hat einen Boden, einen Deckel, Seitenwände eine Rückwand und 
Türen.
Was du meinst ist ein offenes Regal mit Ständern.
Suchbegriffe siehe Beitrag von teoderix

Autor: Philipp Blum (citrullin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Schwerlast-, Lager-, Steck-Regal.

Regal :D Das habe ich gesucht. Manchmal kann es so simpel sein :D

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp B. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> Schwerlast-, Lager-, Steck-Regal.
>
> Regal :D Das habe ich gesucht. Manchmal kann es so simpel sein :D

:-)

Brauchst Du einen bestimmten Regaltyp?

Ich habe hier schon diverse Steckregale (sicherlich 20 Stück) in der 
Halle und im Betrieb stehen, da gibt es schon Unterschiede.

Vielleicht kann man ja mal die "Guten" sammeln.

Beitrag #5015612 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Im Hintergrund steht ein sehr stabiles Regal. Darin können auch massive 
Flachstahlplatten gelagert werden. Die Bezeichnung ist mir allerdings 
unbekannt.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Vielleicht kann man ja mal die "Guten" sammeln.

Keine schlechte Idee, das Problem ist wenn du heute ein Regal von sagen 
wir Hornbach kaufst, dann hat dieses regal u.U. absolut nichts mehr mit 
einem zu tun, das du vor 2 Jahren dort gekauft hast, weil Hornbach 
seitdem schon zweimal den Liferanten geändert hat und selbst der gleiche 
Liferant inwischen statt in Taiwan jetzt in China produzieren lässt oder 
einkauft und die Materialstärke eine andere ist.

Autor: Philipp Blum (citrullin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt schon ein 100x60 cm Lager-Regal gekauft. Das passt ganz 
gut. Da sollen die Rechner rein mit denen ich meine Cluster Sachen 
teste. Dann kann ich noch ein paar Kisten meines Elektrokrams 
reinstellen. Eventuell kommt auch der 3D-Drucker drauf. Mal schauen :)

Autor: Philipp Blum (citrullin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Philipp B. schrieb:
>> Teo D. schrieb:
>>> Schwerlast-, Lager-, Steck-Regal.
>>
>> Regal :D Das habe ich gesucht. Manchmal kann es so simpel sein :D
>
> :-)
>
> Brauchst Du einen bestimmten Regaltyp?
>
> Ich habe hier schon diverse Steckregale (sicherlich 20 Stück) in der
> Halle und im Betrieb stehen, da gibt es schon Unterschiede.
>
> Vielleicht kann man ja mal die "Guten" sammeln.

Ich denke 50kg werden wohl selbst die guenstigen auf Amazon aushalten. 
Aber warum eigentlich nicht. Vielleicht interessiert es ja auch andere.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp B. schrieb:
>> Vielleicht kann man ja mal die "Guten" sammeln.
>
> Ich denke 50kg werden wohl selbst die guenstigen auf Amazon aushalten.
> Aber warum eigentlich nicht. Vielleicht interessiert es ja auch andere.

Also, die vom Obi sind haltbar - aber besch...eiden aufzubauen. Deren 
Laschensystem ist Mist. Man muss ständig per Schraubendreher nachbiegen, 
damit die Laschen nicht vorbeigleiten.

Vor vier(?) Jahren gab es die noch rein verzinkt im Angebot für 
25€/Stück, mittlerweile sind die grau pulverbeschichtet (war eben im Obi 
und hab natürlich direkt mal geguckt :-), aber für fast 50€ 
uninteressant.

Naja, man baut und flucht ja im Regelfall nur einmal :-)

Stabil sind sie aber bis heute - und da liegt teilweise schon ordentlich 
Stahl-Rundmaterial drin oder auch mal ein Hydraulikaggregat oder 
Aluplatten. Maximale Last würde ich denen nicht zumuten, aber man kann 
da schon ordentlich zuladen. 50kg halten die locker pro Boden.

Besser (und preiswerter) finde ich die hier. Die gibt es auch schon 
immerhin zwei Jahre:

http://www.screwfix.de/schwerlastregal-175-kg-mit-...

Da habe ich vor zwei Wochen nochmal vier nachgeordert und die sind 
wirklich in 20 Minuten ohne größere Probleme aufgebaut.

Für übliche Gewichte sind die Dinger absolut ok.

Beide Regaltypen stehen übrigens auch frei stabil. Ich habe noch keins 
andübeln müssen.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Thorsten Ostermann (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde heute keine Schwerlast-Regale mehr zum Schrauben kaufen. Ich 
habe hier zwei verschiedene Systeme von RBB im Einsatz. Die waren zwar 
deutlich teurer als die Baumarktware, dafür sind aber auch nach Jahren 
noch erweiterungen möglich. Außerdem sind die vom Aufbau her sehr 
flexibel (z.B. verschiedene Tiefen und Höhen, Türen, Schubladen bis hin 
zu speziellen Lösungen zum Lagern von Reifen und anderen großen Teilen 
gibt es da alles).

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur Klarstellung: bei meinen wurde/wird nix geschraubt.

Ansonsten hast Du natürlich Recht - es gibt da tolle Systeme.

Aber das hängt immer vom Anwendungszweck ab. Zur einfachen 
Materiallagerung reichen mir meine bspw. vollkommen aus.

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Nur zur Klarstellung: bei meinen wurde/wird nix geschraubt.

Dann ist es wohl ein Steckregal. Habe mir heute bei Hornbach
einen zusätzlichen Boden dafür gekauft und eingesetzt.
Den Dreh muss man dann aber erst mal raus haben, aber dann
gehts recht simpel. Schraubregale zu montieren braucht länger,
aber dafür haben die auch Vorteile.
Steckregale haben den Nachteil, das man bei Reihenmontage mehr
Stehelemente braucht, als bei Schraubregalen, wo die Stehelemente
der vorhergehenden Feldes einfach mit benutzt werden.

Autor: Philipp Blum (citrullin)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt das Schwerlast-Regal gekauft 
(https://www.amazon.de/gp/product/B01MA4DVZ6/ref=oh...)

Ich haette mal vorher nach dem Link fragen sollen. Es sieht so aus, als 
waere es exakt das, was du gekauft hast... nur eben fuer 20 statt 45. 
Naja, manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.