mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Multiplexen/Signaltheorie


Autor: LoveAndHate (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Mein Anliegen ist schnell erklärt, ich hoffe alles wesentliche in einem 
Rutsch zu nennen.

Mir geht es im Folgenden darum, das Multiplexen als solches zu 
verstehen.

1.Ich behaupte, dass das Multiplexen nichts anderes ist, als das 
Upsamplen einzelner Kanäle und anschließendes Aufaddieren der einzelnen 
Signale.
Würde ich also das Signal nach dem Multiplexer betrachten, müsste 
folglich im Spektrum dies auch so ersichtlich sein.

2.Durch das upsamplen müssten Aliasfrequenzen im gemixten Signal 
entstehen, sollte das Signal nicht durch einen TP-Filter gefiltert 
werden.

Ich habe das Ganze auch mal mit Hilfe von Scilab reingekloppt und habe 
auch das erwartete Spektrum bekommen.

Wie verhält es sich eigentlich im realen Leben? Wenn abgetastet wird mit 
dem ADC meine ich? Da sind ja diese Aliasfrequenzen(die durch das 
Upsampeln entstehen würden) nicht vorhanden.

W+ürde mich über einen regen Meinungsaustausch freuen.

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LoveAndHate schrieb:

> 1.Ich behaupte, dass das Multiplexen nichts anderes ist, als das
> Upsamplen einzelner Kanäle und anschließendes Aufaddieren der einzelnen
> Signale.

Man merkt wir haben heute Freitag.

Ich wusste nicht, dass Du dieses Behauptung aufgestellt hast. Ich dachte 
immer, dass sei der Typ gewesen, der in meinem Lehrbuch für 
Signaltheorie in den späten 80ern immer zitiert wurde :-)

Für den ernsthaft Interessierten:

Man unterscheide Signalmultiplexing und Frequenzmultiplexing.

Autor: LoveAndHate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Ich wusste nicht, dass Du dieses Behauptung aufgestellt hast. Ich dachte
> immer, dass sei der Typ gewesen, der in meinem Lehrbuch für
> Signaltheorie in den späten 80ern immer zitiert wurde :-)

Danke für Deine Antwort. Jetzt habe ich gedacht, das ist mein Durchbruch 
- der Nobelpreis wäre das Mindeste;-)


Zeitmultiplexverfahren ist hier gemeint. Würdest Du mir auch den Titel 
des Buchs verraten? In den Büchern, die ich so gewälzt habe wird lang 
und breit erklärt, was damit gemeint ist.

Aber mich interessiert eben das Spektrum des Signals, dass dann auf dem 
einen Kanal übertragen wird. Würdest du mir zustimmen?

Vielen Dank im Vorab!

Autor: LoveAndHate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LoveAndHate schrieb:
> Wie verhält es sich eigentlich im realen Leben? Wenn abgetastet wird mit
> dem ADC meine ich? Da sind ja diese Aliasfrequenzen(die durch das
> Upsampeln entstehen würden) nicht vorhanden.


Zumindest habe ich diese Aliasfrequenzen nach dem Auseinanderdividieren 
der Messpunkte für die weitere Verarbeitung nicht mehr drin. Oder bilde 
ich mir das nur ein?

LoveAndHate schrieb:
> Zeitmultiplexverfahren ist hier gemeint.

Wenn ich in einem uC nur einen ADC habe ist es ja dasselbe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.