mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Dachpappe auf Holz kleben


Autor: Jonny S. (zonk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte (aus Bastelgründen) ein Stück Dachpappe auf trockenes 
Fichtenholz kleben, damit das Holz vor der Witterung geschützt ist.

Womit klebt man das am besten ?
Ich denke an Holzleim (wasserfest) oder besser Patex, oder was sonst?

Die Dachpappe soll das Dach eines Vogelfutterhäuschens decken.

Früher hatte ich so etwas mit einem Tacker festgemacht. Leider habe ich 
aber nun keinen Tacker mehr, und möchte mir auch deswegen keinen neuen 
anschaffen. Also soll geklebt werden.

Bitte um Vorschläge - Vielen Dank !

lg, Jonny

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Hammer hast du auch nicht?

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dachpappe heiss machen (Brenner) oder heissen Teer drunter

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tassilo H. (tassilo_h)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Boris O. (bohnsorg) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Einen Hammer hast du auch nicht?

…der genügt ja nicht, es braucht noch so kleine Metalldinger, hinten mit 
Spitze und vorn so platt. Das platte Ende legt man auf eine feste 
Unterlage, darauf die Dachpappe und darauf das Holzbrett. Anschließend 
feste mit dem Hammer auf die Holzplatte hämmern. Ein Youtube-Video habe 
ich davon leider nicht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: Jonny S. (zonk)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Einen Hammer hast du auch nicht?

Keinen der klebt.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass die scheiß Dachpappe einfach weg.
Nimm Naturholz und imprägniere es.
Hält auch locker 10 Jahre.

Autor: Markus M. (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny S. schrieb:
> Leider habe ich aber nun keinen Tacker mehr

Frag bei einem Nachbar, einer wird sicher mal einen ausleihen können...

Autor: Bastian W. (jackfrost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Brett dick genug ist , dann kannst du Dachpappenägel nehmen.

https://www.obi.de/search/dachpappenn%C3%A4gel/

Gruß JackFrost

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Silikonklebung oder am einfachsten mit den guten, alten Reißnägeln...

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn schon dann Pappnägel. Aber dann sifft recht schnell das Wasser 
durch.
Der Bitumenkaltkleber ist gut. Pappe überlappend legen und den Rand satt 
einstreichen. Die Pappe unterm Trauf mit Pappnägeln festnageln.

Autor: Michael B. (alter_mann)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Pappe überlappend legen und den Rand satt
> einstreichen. Die Pappe unterm Trauf mit Pappnägeln festnageln.

Hallo? Für ein Vogelhäuschen?
Zum Glück hast Du nichts von Dachrinne geschrieben.

An den TO: Streiche das Holzhäuschen an. Das reicht völlig aus. Man kann 
das ja alle 2 Jahre auch neu anpinseln.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny S. schrieb:
> Womit klebt man das am besten ?

Mit sich selbst, also Teer, einfach durch Hitze, oder Bitumenkaltkleber 
falls du auch keine Wärmequelle haben solltest.

An Teer (Dachpappe) hält nämlich kein anderer Kleber, schon gar kein 
Holzleim.

Übhrigens ist der Eimer Bitumenkaltkleber teurer als ein Tacker mit 
Klammern.

Und wenn man keine Tacker hat, kann man auch Nageln, z.B. die bekannten 
Blaupinnen (bedrohtes Wort) sehen aus wie kleine Dachpappenstifte.

Ebay-Artikel Nr. 191846713006

Tapeziernagel, pah, als ob man Tapeten annageln würde...

Youtube-Video "Ulrich Roski - Selbst ist der Mann 1975"

Autor: Thomas F. (igel)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny S. schrieb:
> Ich möchte (aus Bastelgründen) ein Stück Dachpappe auf trockenes
> Fichtenholz kleben, damit das Holz vor der Witterung geschützt ist.

Würde ich nicht:
Das Wasser kriecht immer irgenwie zwischen Holz und Bitumenbahn ( das 
meinst du doch mit Dachpappe?) und dann fault es da.
Holz hält sich gut ohne Schutz wenn es die Möglichkeit hat immer wieder 
zu trocknen. Also gar nichts drauf machen, sieht auch viel besser aus 
als Bitumenbahn.

Zitat aus Wikipedia zu Holzschindeln:
"Heute liegt die Haltbarkeit bei Fichte und Lärche im Dachbereich 
zwischen 12 und 25 Jahren..." Sollte doch ausreichen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schindel

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Heute liegt die Haltbarkeit bei Fichte und Lärche im Dachbereich
> zwischen 12 und 25 Jahren..." Sollte doch ausreichen.

Autsch.

Eine Holzschindel ist auch was besonderes:

Dort wird das Holz entlang der Faser gespalten.

Daher haltbar, denn Holz gammelt vor allem am Ende der Fasern.

Trotzdem verwendet man besser Lärche, sogar speziell ausgewählte Lärche.

Youtube-Video "Herstellung von Lärchenschindel"

Einfach gesägte Fichtenbrettchen von 1cm Dicke sind nach 2 Jahren durch.

Klassischwereise hat man Vogelfütterungshäuser mit Birkenrinde 
abgedeckt, die hält ebenfalls lange.

Lackiertes Holz, selbst mit Bootslack (weites Feld, manche meinen 
Standöl damit) hält bei weitem nicht so lange.

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Lidl gibt es grad Silikon in kleinen Bechern.
Damit schafft man sicher so 1-2 Dächer von Vogelhäusern, hat keine Reste 
und braucht keine Nägel.

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Beim Lidl gibt es grad Silikon in kleinen Bechern.
> Damit schafft man sicher so 1-2 Dächer von Vogelhäusern, hat keine Reste
> und braucht keine Nägel.

Nur hält wie oben bereits erwähnt Silikon nicht an Dachpappe.

Autor: Walta S. (walta)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Am billigsten wäre Leinöl bzw. Leinölfirnis.

walta

Autor: Jonny S. (zonk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir nun doch einen kleinen Handtacker zugelegt. Damit geht es 
ganz gut - sollte halten.

Vielen Dank für die Tipps ...


lg, Jonny

Beitrag #5021357 wurde vom Autor gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.