mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dEEbugger: Schlüsselanhänger als Debughilfe


Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

Mit dem dEEbugger setzt sich der Entwickler das Ziel, ein Äquivalent des Schweizer Taschenmessers für die Elektronikentwicklung zu bieten. Als Schlüsselanhänger stellt das Modul nützliche Funktionen für den schnellen und unkomplizierten Zugang zu einer Schaltung für Test- oder Analysezwecke bereit.

Das Projekt entstand laut Entwickler aus der Not heraus, eine sichere Entfernung bei der Inbetriebnahme einer neuen Schaltung wahren zu können. Geboren war ein Tool für den drahtlosen Zugang zu einer seriellen Schnittstelle. Nach und nach kamen weitere Funktionen hinzu, die nun in Form des dEEbuggers auf GitHub zur Verfügung stehen.

In der aktuellen Version beläuft sich der Funktionsumfang auf ein serielles Terminal, eine I2C Schnittstelle und ein einfaches Oszilloskop. Damit lassen sich beispielsweise Schaltungen an schlecht zugänglichen Stellen debuggen oder entfernte Sensoren auslesen.

Das Modul besteht im Wesentlichen aus einem ESP8266, einem ADC und einer USB-zu-Seriell Brücke. Zum Betrieb eignet sich eine Spannung von 3,3 oder 5 Volt, welche beispielsweise der USB Schnittstelle entnommen werden kann. Die Ansteuerung erfolgt mittels WLAN über PC, Smartphone oder Tablet. Da die Kommunikation über einen Webserver auf dem ESP8266 stattfindet, ist der dEEbugger kompatibel zu nahezu allen Geräten. Vorausgesetzt werden lediglich ein Browser und die Unterstützung von JavaScript. Eine spezielle App ist dadurch nicht von Nöten. Software, Schaltplan und Fertigungsdaten stehen auf GitHub bereit.


: Verschoben durch Admin
Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Lange lebt das Ding an einem Schlüsselbund wohl nicht wirklich... Die 
Grundidee ist gut, aber muss man heute alle Gadgets unbedingt als 
Schlüsselanhänger bringen? Ein handliches Gehäuse mit ordentlichen 
Buchsenleisten würde den Gebrauchswert sicher deutlich steigern.

Autor: Brummbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube eher, das Wort "Schlüsselanhänger" deutet auf deren Größe 
hin. Das Aufmacherbild ist wohl eher nicht der Einsatzort des Debuggers.

Autor: jklgsgjklj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Interessant

Aber:

Warum sind da nicht einige der vorhandenen GPIO zugaenglich?

jklgsgjklj

Autor: Philipp H. (magier)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Geile Idee, nur zwei wichtige Punkte fehlen. Was kostet der Spaß und wo 
bekomme ich es.

Autor: Jonas L. (Firma: JL-Elektronik) (jonas1984) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Find ich eigentlich super die Idee. Wie oben schon geschrieben ist der 
Schlüsselanhänger sicher nicht der richtige Ort dafür.
Layout scheint nicht open source zu sein. Wie wäre es denn mit einer 
µC-Forums Version davon??

Autor: ich oder du (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hink (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ich oder du schrieb:
> Unter
> 
https://github.com/S-March/dEEbugger_PUBLIC/tree/f...
> sind doch Gerber Daten?!
Ja, aber es fehlt eine klare Aussage wie und ob man die Daten nutzen 
darf.

Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp H. schrieb:
> Geile Idee, nur zwei wichtige Punkte fehlen. Was kostet der Spaß und wo
> bekomme ich es.

Wie schon geschrieben wurde, sind die Gerberdaten für den Nachbau in dem 
Repository enthalten. Alternativ findet man z.B. auf Aliexpress Boards 
mit ESP8266 und CP2102 für knapp 3€. Auf den externen ADC muss man in 
dem Fall entweder verzichten oder ihn selber dazubasteln. Dafür hat man 
dann aber mehr IOs zur Verfügung:

https://www.aliexpress.com/item/1pcs-Wireless-modu...

https://github.com/nodemcu/nodemcu-devkit-v1.0

Bei dem NodeMCU Projekt finden sich übrigens auch die Designfiles für 
Altium und entsprechende Angaben zur Lizenz, falls jemand nach einer 
Basis für eigene Anpassungen sucht.

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon jemand die Software auf eine NodeMCU Board geflasht?

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre trotzdem schön, wenn man das PCB irgendwo bestellen könnte.

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte gerne einen davon!

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich find's irgendwie albern :-D Netter Gag aber ist das wirklich 
ernst gemeint? Wo soll denn eine Situation auftauchen bei der ich 
irgendwo.. unterwegs bin, plötzlich digitale Not am Mann ist und wie aus 
dem Nichts eine TTL-kompatible Steuerungsaufgabe auftaucht und ich dann 
stolz und enthusiastisch alle mit dem Ausschrei "HA! Zum Glück hab ich 
immer meinen dEEbugger dabei!" beeindrucken kann?

In allen anderen denkbaren Szenarien liegt eh irgendwo noch ein 
angestaubter Arduino in der Ecke.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.