mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BleiAkku mit 25W PV Laden


Autor: Umbrecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich weiß, dieses Thema wurde bereits schon sehr oft behandelt. 
Allerdings wird auf einigen Seiten etwas anderes erklärt und dies bringt 
mich etwas aus dem Konzept

Z.B. Manchmal wird gesagt, BleiAkkus können ohne Strombegrenzung geladen 
werden, andere, es muss die Variante C10/20 verwendet werden. Also 1/100 
der Kapazität.

Ich würde jetzt gerne wissen, wie es nun richtig ist und wie man den 
Akku möglichst Langlebig und einfach Laden kann. Mein Akku wäre dieser:

https://www.amazon.de/gp/product/B002E4TAYM/ref=oh_aui_detailpage_o07_s00?ie=UTF8&psc=1

Mein Panel:

https://www.amazon.de/gp/product/B016D2VYTE/ref=oh_aui_detailpage_o09_s01?ie=UTF8&psc=1


Bei dem Panel ist bereits ein Laderegler dabei, dieser funktioniert aber 
nicht.


Grundsätzlich habe ich jetzt drei fragen.

1. Ich habe ein Labornetzgerät mit Max 30V@5A. Würde ich jetzt damit 
meinen Akku laden mit den Einstellwerten 13,7V und 700mA , würde dies 
die Akkulebensdauer verkürzen oder nicht?

2. Würde ich die PV Platte an dem Akku mit 2 Dioden schließen und dies 
dauerhaft, zerstört dies den Akku? Wird er dadurch überladen?

3. Schließe ich eine Sourcequelle mit 12V@10mA und zwei Dioden an dem 
Akku an, wird er ja sehr Langsam geladen. Könnte ich Spannungsquelle 
dauerhaft an dem Akku lassen, oder wird er auch irgendwann überladen?

Ich hoffe ihr könntet mir mal meine Bedenken von der Brust nehmen.
Bitte nur Antworten mit denen man was anfangen kann, und keine Nervigen 
und unnötigen Wortspiele - danke


mfg
Umbrecht

: Verschoben durch Admin
Autor: Dennis K. (scarfaceno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Umbrecht schrieb:
>
> 1. Ich habe ein Labornetzgerät mit Max 30V@5A. Würde ich jetzt damit
> meinen Akku laden mit den Einstellwerten 13,7V und 700mA , würde dies
> die Akkulebensdauer verkürzen oder nicht?

Nein, der Akku würde nie ganz voll geladen und somit auch nicht 
überladen.

Umbrecht schrieb:
> 2. Würde ich die PV Platte an dem Akku mit 2 Dioden schließen und dies
> dauerhaft, zerstört dies den Akku? Wird er dadurch überladen?

Vermutlich schon, da das Panel bei voller Bestrahlung mehr als die 
Zulässige Spannung bereitstellt.

Umbrecht schrieb:
> 3. Schließe ich eine Sourcequelle mit 12V@10mA und zwei Dioden an dem
> Akku an, wird er ja sehr Langsam geladen. Könnte ich Spannungsquelle
> dauerhaft an dem Akku lassen, oder wird er auch irgendwann überladen?

Nein, er wird nicht überladen, er wird allerdings auch nicht wirklich 
geladen.
Wenn du 12V - (2x0,7V für die Dioden) rechnest kommst du auf 10,6V. Da 
sollte die Batterie auf jeden Fall wieder geladen werden, sonst könnte 
sie Schaden nehmen.

Du könntest, wenn es permanent dran hängt ein 13,8V Netzteil nehmen.
Dann wird alles, was den Ladestrom vom Netzteil nicht überschreitet aus 
dem Netzteil genommen und der Strom, der darüber hinaus benötigt wird, 
von der Batterie übernommen.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umbrecht schrieb:
> Bei dem Panel ist bereits ein Laderegler dabei, dieser funktioniert aber
> nicht.

Aha...

Einer der üblichen Solar Regler für Gel Akkus wäre in deinem Fall kein 
Fehler.
Auf jeden Fall billiger, als dauernd neue Batterien zu kaufen.
Und einen Schutz gegen Tiefentladung bringen sie meist auch mit.

Autor: Umbrecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

vielen Dank Dennis, jetzt habe ich wenigstens schon mal eine Klare 
Sicht.

mfg
Umbrecht

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umbrecht schrieb:
> Z.B. Manchmal wird gesagt, BleiAkkus können ohne Strombegrenzung geladen
> werden, andere, es muss die Variante C10/20 verwendet werden.

Ein Panel liefert sowieso nicht merh Strom als den Kurzschlusstrom und 
den hält der Akku aus.

Umbrecht schrieb:
> dabei, dieser funktioniert aber nicht.

Unwahrscheinlich.

Umbrecht schrieb:
> 1. Ich habe ein Labornetzgerät mit Max 30V@5A. Würde ich jetzt damit
> meinen Akku laden mit den Einstellwerten 13,7V und 700mA , würde dies
> die Akkulebensdauer verkürzen oder nicht?

Nicht verkürzen.

> 2. Würde ich die PV Platte an dem Akku mit 2 Dioden schließen und dies
> dauerhaft, zerstört dies den Akku? Wird er dadurch überladen?

Ja.

> 3. Schließe ich eine Sourcequelle mit 12V@10mA und zwei Dioden an dem
> Akku an, wird er ja sehr Langsam geladen. Könnte ich Spannungsquelle
> dauerhaft an dem Akku lassen, oder wird er auch irgendwann überladen?

Wenn die Selbstentladung des Akkus unter 10mA liegt (und das sollte sie) 
wird er auch dadurch auf Dauer überladen und geht kaputt (verliert 
Kapazität).

Man muss die Spannung begrenzen, auf 13.8V, das tut sicherlich auch der 
mitgelieferte Laderegler.

Autor: Umbrecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,


Michael B. schrieb:
> der
> mitgelieferte Laderegler.

Vielen dank auch für deine Antworten. Der mitgelieferte Laderegler ist 
defekt. Das verdanke ich einem Familienmitglied.


mfg
Umbrecht

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umbrecht schrieb:
> Z.B. Manchmal wird gesagt, BleiAkkus können ohne Strombegrenzung geladen
> werden, andere, es muss die Variante C10/20 verwendet werden. Also 1/100
> der Kapazität.

Und wenn einem dann vor lauter Hörensagen der Kopf schwirrt, guckt man 
selbst ins Datenblatt des Herstellers und findet dann z.B. die 
Fallunterscheidung zwischen "Cycle Use" und "Standby Use", nebst aller 
benötigten Angaben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.