mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Türöffner mit zwei Spannungsquellen steuern


Autor: Dirk O. (d_r0ck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Sonst war ich immer nur 
Mitleser. Nun stehe ich aber vor einem Problem auf dass ich noch keine 
passende Antwort gefunden habe.

Ein Bekannter von mir hat einen neuen Türöffner mit Fingerprint System 
bekommen. Dieser hängt an einem 12V Netzteil. Bevor der Fingerprint 
installiert wurde konte er die Tür per Telefon öffnen. Dies funktioniert 
nicht mehr. Die Installateur Firma verwies darauf dass diese Funktion 
nicht Bestandteil des Angebots war.

Nun hat er mich als Elektro Installateur gebeten mir das ganze mal 
anzusehen.

Ich würde nun den Telefonkontakt (24V) paralell an den ekey SE mini 
kontakt 5/6 klemmen und mit Dioden gegeneinander "verriegeln".

Gibt es dazu Einwände bzw. kann man dass Problem besser lösen?


MFG
Dirk

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk O. schrieb:
> Ich würde nun den Telefonkontakt (24V) paralell an den ekey SE mini
> kontakt 5/6 klemmen und mit Dioden gegeneinander "verriegeln".
>
> Gibt es dazu Einwände bzw. kann man dass Problem besser lösen?

ja, hängt ein Relais dazwischen.

Autor: Dirk O. (d_r0ck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort, soweit hab ich garnicht gedacht :D


Würde bedeuten:

An A1 vom Relais kommen die Schließer Kontakte, einmal 12V einmal 24V
An A2 die Masse beider Spannungen
An Kontakt 3 vom Relais nochmal 12V
An Kontakt 4 vom Relais der Schaltkontakt vom Türöffner


Wäre das so richtig?

Autor: Der Zahn der Zeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am SE ist nur ein Kontakt gezeichnet. Wenn das so wäre, könntest du 
natürlich einfach den Telefonkontakt parallel schalten. Ich nehme an, 
dass das auch schon ein Relais ist.

Aber wo bekommt der Magnet in der Tür seine Spannung her? Da stimmt was 
in der Zeichnung nicht - entweder es ist nicht nur ein Kontakt im SE 
oder die Schaltung ist falsch oder es gibt eine Batterie in der Tür!?!

Und mit Dioden kann man nur DC "verriegeln". Laufen Türöffner nicht mit 
AC? (Das Netzteil liefert nur DC...)

Autor: Dirk O. (d_r0ck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meinst du den Schaltplan des Herstellers oder meine Zeichnung?
Bei meiner Zeichnung ist die Tür doch an 12V angeschlossen.
Nur der Schaltkontakt kommt von Relais.

Autor: Kurt A. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk

deine Zeichnung hat einen Fehler. Das Relais wird von Ekey mit 12V und 
vom Telefon mit 24V angesteuert.
Teste ob der Türmagnet eine eigene Spannungsversorgung hat. Indem du die 
Drähte von den Anschlüssen 5 und 6 enfernst und diese dann miteinander 
verbindest. Hat der Türmagnet eien eigene Spannungsversorgung sollte der 
Magnet ansprechen. Vorsicht es könnte auch Netzspannung auf den 
Anschlüssen sein!
Als nächstes muss geklärt werden, ob am Telefon ein Relais am 
Schaltausgang eigebaut hat. Wenn nicht schalte ein passendes Relais 
dazwischen. Schaltkontakt parallel zum Relaiskontakt von Ekey (5 + 6). 
Wenn du ganz sicher sein willst nimm für das Telefon ein Relais mit 
Umschaltkontakt. Damit kann die Ekey enkoppelt werden.

Autor: Patrick J. (ho-bit-hun-ter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt A. schrieb:
> nimm für das Telefon ein Relais mit
> Umschaltkontakt. Damit kann die Ekey enkoppelt werden.

+1

Sofern das EKey-Ding wirklich nur ein potentialfreier Kontakt ist, 
geht's dann mit dem entkoppelndem Wechsel-Kontakt ebenfalls.

MfG

Autor: void (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sieht gut aus.

Patrick J. schrieb:
> Sofern das EKey-Ding wirklich nur ein potentialfreier Kontakt ist,

Das Handbuch des Herstellers sagt dazu auf Seite 2 + 5:
http://descargas.futurasmus-knxgroup.org/DOC/GB/E-...

"Ansteuerung Motorschloss (Türöffner) Potentialfreier Schließer 
Schaltleistung 48V / 1A
Pin 5 REL1C (Relaiskontakt 1)
Pin 6 REL1NO (Relaiskontakt 2)"

"Es steht 1 Relais (Halbleiter) zum Ansteuern von externen Geräten zur 
Verfügung. Das Relais verfügt über einen Schließerkontakt. Die  maximale
Schaltleistung beträgt 42V DC (AC) / 1A. Jeder Türverschluss muss 
ausnahmslos an eine separate Spannungsversorgung angeschlossen sein."

Autor: Dirk O. (d_r0ck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für den Tipp mit dem Wechslerkontakt Relais.
Wurde gestern eingebaut und funktioniert alles ohne Probleme.

MFG
Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.