mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder BFG31 EOL, Ersatz?


Autor: Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

als GHz PNP Transistor mit etwas größeren Kollektorstrom (100 mA) habe 
ich nur die NXP Typen BFG31 und BFQ149 gefunden. Beide Typen haben wohl 
den gleichen Chip, nur andere Gehäuse. Beide Typen sind EOL mit last 
Order im Juli.

Kennt jemand verfügbare Alternativen?

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn NXP keine eigenen Alternativvorschläge?  Üblicherweise EOL't
ja niemand was, wenn er nicht für die Kunden was besseres anzubieten
hätte.

Autor: Elektrolurch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe B. schrieb:
> BFQ149

Für den BFQ149 (= BFR96S im SOT89 Gehäuse) empfiehlt NXP den BFU590Q als 
Ersatz.
http://www.nxp.com/documents/data_sheet/BFU590Q.pdf

Einen PNP Ersatz im SOT89 Gehäuse bietet NXP nicht an.

Autor: Elektrolurch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, sollte heißen:

Für den BFQ19 (= BFR96S im SOT89 Gehäuse) empfiehlt NXP den BFU590Q als
Ersatz.
http://www.nxp.com/documents/data_sheet/BFU590Q.pdf

Einen PNP Ersatz für den BF149 Gehäuse bietet NXP nicht an.

Autor: Schreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Üblicherweise EOL't
> ja niemand was, wenn er nicht für die Kunden was besseres anzubieten
> hätte.

Doch, wenn die Nachfrage nicht mehr stimmt.
Etwa wenn die meisten Kunden NPN-Transistoren, Fets/Mosfets oder 
entsprechende ICs bevorzugen.

Uwe B. schrieb:
> Kennt jemand verfügbare Alternativen?

Nein, also zukünftigen Bedarf großzügig (inklusive Ersatzteile) schätzen 
und einlagern.
Alternativ über ein Redesign mit anderen Bauteilen nachdenken.

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BFT93.
Wer bastelt heute mit diskreten GHz PNP?

Autor: Schreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Wer bastelt heute mit diskreten GHz PNP?

Alte Bestandsprojekte?!

Autor: Marc Oni (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Wer bastelt heute mit diskreten GHz PNP?

Leute die ihr Handwerk noch verstehen.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> BFT93.

SOT23.

> Wer bastelt heute mit diskreten GHz PNP?

Ausgangsstufen in Frequenzgeneratoren. Der 2N5160 in TO39 wird 
mittlerweile teuer verkauft.

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe B. schrieb:
> als GHz PNP Transistor mit etwas größeren Kollektorstrom (100 mA) habe
> ich nur die NXP Typen BFG31 und BFQ149
> Kennt jemand verfügbare Alternativen?

BSR12, 15V, 200mA ftmin=1,5GHz. Vermutlich ist das ein 2N2894A-Chip.

Christian K. schrieb:
> BFT93.

Gefragt war nach 100mA-Transistoren, nicht 35mA.

> Wer bastelt heute mit diskreten GHz PNP?

Weil du damit nichts anfangen kannst ist es Blödsinn?

Autor: Axel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
StromTuner

Michael X. schrieb:
> Der 2N5160 in TO39 wird
> mittlerweile teuer verkauft.

Was kostet sowas, wenn Du sagst: "wird teuer verkauft"?
 5, 10 oder gar 50Euro?

Autor: Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer den Hinweis auf den BSR12!

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In Fernsehtunern war üblicherweise nur der Oszillator ein pnp-Typ Aber 
das ist lange her, vor der SMD-Zeit. Die waren aber auch eher in der 
BFT93-Klasse.

Unter low-power-PNP hat NXP nur fünf Typen, BFT92/93(W) und den BFT12 
gelistet:
http://www.nxp.com/products/rf/low-power-tx-rx-dis...

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mouser hat noch über 1600 Stück vom BFG31.
Wieviele brauchst du denn?
http://www.mouser.de/ProductDetail/NXP-Semiconduct...

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:

>
> Weil du damit nichts anfangen kannst ist es Blödsinn?

Mit 100mA peak kommst Du an 50 Ohm auf 24dBm. Angenommen eine 
symmetrische push-pull Stufe mit NPN und PNP.

Wen willst Du heute damit hinter dem Ofen hervorlocken? Wenn der Krempel 
1990 designed wurde und Du mußt ihn weiterbauen o.k. aber für Neudesigns 
schafft das ein besserer OP.

Autor: Elektrolurch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Wen willst Du heute damit hinter dem Ofen hervorlocken? Wenn der Krempel
> 1990 designed wurde und Du mußt ihn weiterbauen o.k. aber für Neudesigns
> schafft das ein besserer OP.

Diese Sprüche kennen ich.
Den OP musst du noch benennen, der an einer 50 Ohm Last in Punkto 
Stabilität, Linearität und Intermodulationsfestigkeit mit einer guten 
Schaltung mit diskretem HF-Transistor gleichzieht.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher OP kann +-10V p-p an 50R bei 100MHz Bandbreite?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.