mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Kabelbruch prüfen


Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich würde gerne überprüfen ob das Kabel meines Staubsaugers noch 
funktioniert, oder ob ein Kabelbruch vorliegt. Ein Multimeter habe ich 
zu Hause. Wie stelle ich das Multimeter ein und welchen Wert soll ich 
messen?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in die die bedienungsanleitung, irgendwo unter dem Stichwort 
"Durchgangsprüfer". Falls nicht vorhanden, dann Widerstandsmessung.

Nächstes mal solltest du wenigstens das Gerät benennen, damit du dazu 
passende Hilfe bekommst.

Abgesehen davon: Warum besitzt du ein Multimeter ohne zu wissen, wie man 
damit umgeht?

Es fällt mir schwer, Dir Ratschläge bezüglich gefährlicher 230V zu 
geben, während ich annehmen muss, dass du absolut gar keine Ahnung vom 
Fach hast. Magst du das nicht besser jemandem geben, der sich auskennt?

Beim Staubsauger kann man wirklich eine Menge falsch machen, und das 
wiederum ist gefährlich.

Was kommt denn als Nächstes? Lass mich raten:

a) Du willst den Netzsteckmer auswechelsen.
b) Du willst das ganze Anachlußkabel auswechseln.
c) Du willst die Motorsteuerung prüfen/reparieren.
d) Du willst den Motor prüfen/reparieren.

Alls das ist jedoch kaum vorstellbar, nachdem Du diese Frage gestellt 
hast.

: Bearbeitet durch User
Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Durchgangsprüfung hatte ich schon durchgeführt. Eine Ader scheint 
in Ordnung zu sein, der Widerstandswert liegt bei etwa 0,6 Ohm und das 
Gerät gibt einen Ton von sich...

Bei der anderen Leitung bleibt das Gerät allerdings auf 0 stehen. Müsste 
mir bei einem Kabelbruch nicht ein hochohmiger Wert angezeigt werden?

Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bzw. überhaupt einen Wert anzeigen?

Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So noch ein Nachtrag... Ich habe jetzt mal die Spannung gemessen und 
einen Effektivwert von 3V abgelesen. Also scheint das Kabel kaputt zu 
sein. Trotzdem würde mich interessieren, wie genau ich das mit einer 
Durchgangsprüfung feststellen kann.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na in dem du den Durchgangsprüfer an den Enden einer Ader anschließt und 
das Kabel biegst (oder auf- und abrollst).
Meist brechen die am letzten Stück, weil das Kabel immer zu weit raus 
gezogen wird.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Müsste mir bei einem Kabelbruch nicht ein hochohmiger Wert
> angezeigt werden?

Lies die Bedienungsanleitung, darin ist diese Anzeige mit Sicherheit 
erklärt.

Kleiner Tip: Es könnte damit zu tun haben, dass das Dispplay das Symbol 
für "Unendlich" nicht anzeigen kann. Aber es gibt einen deutlichen 
Unterschied zwischen 0 Ohm und dem, was du das gesehen hast.

Autor: FDR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal, ob du außer dem Multimeter vielleicht auch einen VNA in deiner 
Gerätesammlung hast. Damit kannst du dann feststellen, wie weit entfern 
vom Kabelende die Bruchstelle liegt.

Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Na in dem du den Durchgangsprüfer an den Enden einer Ader
> anschließt und
> das Kabel biegst (oder auf- und abrollst).
> Meist brechen die am letzten Stück, weil das Kabel immer zu weit raus
> gezogen wird.

Ok. Dann versuche ich mal das Kabel etwas zu kürzen. Falls das nicht 
helfen sollte, besorge ich ein neues.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal einen halben Meter kürzer.
Der Bruch liegt oft in den letzten 20 cm.

Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
>
> Kleiner Tip: Es könnte damit zu tun haben, dass das Dispplay das Symbol
> für "Unendlich" nicht anzeigen kann. Aber es gibt einen deutlichen
> Unterschied zwischen 0 Ohm und dem, was du das gesehen hast.

Ok, danke. Habe leider das Display falsch abgelesen. Mir wurde 
"Overload" und nicht 0 angezeigt. Dumm von mir...
Aber danke für die Antworten.

Autor: Achim S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welcher Seite willst Du denn kürzen?

Hast du Aderendhülsen?

Autor: Eieiei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Wurst hat bekanntlich zwei Enden, wie das Kabel auch. Also an jedem 
Ende einen halben Meter abzwicken...

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
FDR schrieb:
> Guck mal, ob du außer dem Multimeter vielleicht auch einen VNA in
> deiner Gerätesammlung hast. Damit kannst du dann feststellen, wie weit
> entfern vom Kabelende die Bruchstelle liegt.

Wir haben das immer mit nem Impulsreflektometer gemacht. Sollte 
eigentlich jeder zu Hause haben. Einfach den VK eingeben und am Schirm 
ablesen wo die Unterbrechung ist.

Autor: Frank W. (frank_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quelle2 schrieb:
> Guten Abend,
>
> ich würde gerne überprüfen ob das Kabel meines Staubsaugers noch
> funktioniert, oder ob ein Kabelbruch vorliegt. Ein Multimeter habe ich
> zu Hause. Wie stelle ich das Multimeter ein und welchen Wert soll ich
> messen?

Multimeter auf kleinsten OHM Wert oder auf Durchgangsprüfung stellen.

Dann ein Kabel am Steckerstift halten und das andere Kabel am Ende des 
Kabels halten, ggf. Kabel an anderen Steckerstift halten.

Dann sollte einmal 0-1 Ohm bzw. ein Piepton am Multimeter gemessen 
werden.
Und nun den anderen Steckerstift und das dazugehörige Kabelende messen, 
Ergebnis wie oben.

Wichtig ist noch das die Enden des Kabels während der Messung bewegt 
werden, Kabelbruch ist tücktisch.


73 Frank

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:
> Sollte eigentlich jeder zu Hause haben.

ja, ja ...

Autor: Terminator (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Um den genauen Fehlerort schnell zu finden, sollte man streng
systematisch vorgehen! Das Kabel wird zunächst in der Mitte
durchgetrennt und beide Teile durchgemessen. Mit der fehlerhaften
Hälfte verfährt man analog dazu – usw.

Autor: Quelle2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fehler war am Ende der Leitung. Der Staubsauger läuft wieder.

Autor: Fiesicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quelle2 schrieb:
> Der Staubsauger läuft wieder.

Der macht aber auch einen Krach! Vorher war's ruhiger...
:)

Beitrag #5019777 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:
> Wir haben das immer mit nem Impulsreflektometer gemacht.

Das funktioniert nicht besser als ein VNA - TDR gegen FDR

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Kabel wird zunächst in der Mitte durchgetrennt und beide Teile 
durchgemessen.

Sehr witzig. Womit fügst du die Stücke denn wieder zusammen, aber bitte 
so, dass es danach noch zugfest und aufrollbar ist?

Autor: Viel Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Sehr witzig. Womit fügst du die Stücke denn wieder zusammen, aber bitte
> so, dass es danach noch zugfest und aufrollbar ist?

Du bist offenbar mit inversem Humor ausgestattet und lachst bei 
Trauerfeiern Tränen.

SCNR

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich bin Vulkanier.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.