mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle Positionierbohrung für Stecker


Autor: Llemaban (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zusammen

Gleich zum Punkt: Wie macht man die Positionierbohrungen des Steckers 
(Ø1.27) am besten in Eagle? 
http://www.farnell.com/datasheets/1598861.pdf
Ich hatte das Package zuerst mit Bohrungen versehen, doch dann gibt es 
auf der Platine logischerweise riesige Aussparrungen von Top und Bottom 
rund um die Bohrung, das sollte nicht sein. Danach hatte ich es noch mit 
Milling und kleinerem Restrict versucht, doch das gefällt mir auch nicht 
wirklich.

Was wären eure Vorschläge?

lg Llemaban

Autor: Martin H. (mahi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Llemaban schrieb:
> Ich hatte das Package zuerst mit Bohrungen versehen, doch dann gibt es
> auf der Platine logischerweise riesige Aussparrungen von Top und Bottom
> rund um die Bohrung, das sollte nicht sein.

Dann musst Du eben Deine Design Rules anpassen.
Alternativ Loch mit Kupfer machen (Pin).

Autor: Llemaban (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Design Rules ist mir schon klar, aber dann werden auch die 
Befestigungsbohrungen der Platine beeinflusst, es sei denn es gäbe 
eigene Rules für das Package?
Ja Pin könnt ich alternativ verwenden...

lg Llemaban

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Llemaban schrieb:
> aber dann werden auch die
> Befestigungsbohrungen der Platine beeinflusst

Der technologisch bestimmte Mindestabstand von Cu-Flächen usw. ist ja 
auch sinnvollerweise für alle Befestigungsbohrungen gleich. Was anderes 
ist es, wenn man Schraubenköpfe, Muttern o.ä. berücksichtigen muss, das 
muss dann beim konkreten Bauteil erfolgen, die sind ja vom Durchmesser 
abhängig und dann gibt es auch noch z.B. U-Scheiben in ganz 
verschiedenen Durchmessern bei gleicher Bohrung. Noch dazu: es kommt auf 
das Material an, bei Noppen an einem Kunststoffgehäuse braucht man keine 
zusätzliche Freistellung, bei Metall (z.B. Winkel an SubD) eine 
Freistellung grösser als die aufliegende Metallfläche, aber nur auf der 
entsprechenden Lage. Für ML-Innenlagen ergibt sich die nötige 
Freistellung dagegen aus Fertigungstoleranzen und ev. VDE-Vorschriften.

Mit für die ganze Platine gültigen Design Rules lässt sich das nur für 
die allerprimitivsten Layouts erschlagen.

Beim gewünschten Stecker scheinen die Befestigungsstifte aus Metall zu 
sein, da ist die geeignete Wahl ein dk-Pad, so dass sie mit verlötet 
werden.

Georg

Autor: Philip K. (pulsewidthmodul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach die Bibliothek des Herstellers. Was Dir Dort nicht 
gefällt, kannst Du noch immer anpassen.

http://katalog.we-online.de/em/download/EAGLE-WIRE...

Wie immer bei fremden Bibliotheken empfiehlt es sich diese genau zu 
prüfen. Würth vertauscht z.B. gerne mal Pin 1 mit dem letzten Pin in der 
Reihe...

Autor: Llemaban (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Georg:
Das ist es eben, ich habe metallische Schrauben um die Platine zu 
befestigen. Deswegen sollten die Rules nicht unbedingt geändert werden. 
(Die Positionierstifte des Steckers sind aus Kunststoff)

@Philip:
Auf die Idee wär ich echt nie gekommen, Danke! Muss sogar sagen, dass 
die Lib von Würth recht schön aufgebaut ist, auch mein Stecker passt 
soweit ganz gut. Doch auch hier wurde mit Hole gearbeitet, was leider 
wieder zum gleichen Problem führt...

Demnach bleibe ich mal vorläufig bei Pin.

Autor: Martin H. (mahi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Llemaban schrieb:
> Das ist es eben, ich habe metallische Schrauben um die Platine zu
> befestigen. Deswegen sollten die Rules nicht unbedingt geändert werden.

Falsch. Du solltest Deine Schrauben als Bauteil anlegen mit den 
entsprechenden Freistellungen vom Kupfer und im DRC das eintragen, was 
Dein LP-Hersteller kann.

Autor: Llemaban (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt... Das ist definitiv besser! Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.