mikrocontroller.net

Forum: Markt [Kaufberatung] CMU200 - für Hobby-Bastler geeignet?


Autor: Andreas S. (igel1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich habe die Chance, einen gebrauchten CMU200 mit den Optionen

- CMU-B11  Reference OCXO, aging 2 × 10–7/year

- CMU-B21  Unversal signaling unit;
           provides multistandard signaling hardware;
           required for WCDMA 3GPP FDD

- B52      Internal versatile multimode speech coder/decoder; ¸
           CMU-B21 necessary

aus den USA zu kaufen.

Produktblatt:
https://cdn.rohde-schwarz.com/pws/dl_downloads/dl_...

Optionen:
https://cdn.rohde-schwarz.com/pws/dl_downloads/dl_...


1. Frage:  Welchen Preis haltet Ihr für so ein Gerät für angemessen?

2. Frage:

Kann ich als Hobby-Bastler mit so einem Gerät etwas anfangen und
es z.B. als vollwertigen Spektrum-Analyzer benutzen?

Ich mache eigentlich nur ein bißchen Spielereien im ISM- und WLAN-Band.
Vielleicht bald noch etwas SDR und Bluetooth. Bin eher im MC- Bereich
unterwegs, fand HF aber ebenfalls schon immer spannend.
Ach ja - und Filterentwicklung wäre ebenfalls noch ein Interessens-
gebiet von mir (allerdings eher im Bereich 10Hz - 100MHz.)

Oder ist das Dingen so sehr auf die Analyse von Mobilfunkstandards
spezialisiert, dass man es abseits davon nicht verwenden kann?

Viele Grüße

Igel1

Autor: Bart V. (bartv)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hab eins, und bin sehr zufrieden. In der nahe ist noch ein 
Funkamateur, der ein gleiches Teil gekauft hat als er meines ausprobiert 
hat.

Alle (W)CDMA/GSM Sachen benutze ich nicht, aber :

Der Generator macht AM/FM und LSB/USB, also  prima zu gebrachen.
Es gibt auch noch ein I/Q Eingangsoption, in Kombination mit ein SDR/TX 
wahre es möglich viele andere signalformen zu generieren (hab ich nicht 
drin)

Auch der Spektrumanalyzer arbeitet prima, ist sehr empfindlich, und wenn 
die Option B96 HW-option for CMU200: Additional RF generator, 2 channels 
for GSM, CDMA, WCDMA nicht dabei ist, dan kann er bis 50W Input 
ertragen.
(Meiner hat, dann ist es nur bis 2W)

Ich hab auch noch der  B41 HW-option for CMU200: Audio generator and 
analyzer, damit lassen sich auch audio-gerate testen.
Es gibt auch noch ein I/Q Eingangs Option, in Kombination mit ein SDR/TX 
wahre es möglich viele andere signalformen zu generieren

Der Referenzoscilator ist prima, ich lasse aber mein Gerät nicht kontinu 
am Netz, aber das wahre dann eigentlich das Beste.
Hab mir aber ein 10MHz GPSDO Normal gebaut, das ist noch genauer.

Meines hat mir 1400 Euro inclusive Transport aus Finnland gekostet, war 
aber erst vor 2 Jahren vor der kauf durch R&S kalibriert, und somit 100% 
in Ordnung.

Mehr Info hier : 
https://www.eevblog.com/forum/testgear/used-spectr...

Via eBay gibt’s irgendwo auch ein ‘upgrade’ womit der Generator als 
Tracking-generator arbeitet, hab keine Erfahrung damit, siehe das 
eevblog Forum.

MfG

Bart PA2BV

Autor: Andreas S. (igel1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Bart,

vielen, vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht!

Er hat mich überzeugt, dass ich das CMU200 kaufen werde.
Hoffentlich überlebt es die Überfahrt über den großen Teich.

Nur leider fehlt mir die Option B41 (Audio) doch sehr, weil
ich mich viel in diesem Frequenzbereich bewege.
Weißt Du, wo ich solch eine Option halbwegs günstig nachkaufen könnte?

Viele Grüße

Igel1

Autor: Thomas V. (thomasv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas, ich habe einen CMU200 bei eBay (DL) kürzlich für unter Euro 800 
gekauft - Zustand 1(!) mit Intel Board.

Die CMU-B41 Option gab es vor 14 Tagen bei eBay für Euro 100 Sofortkauf. 
Der Anbieter aus Düsseldorf hatte 4 Stück - sind aber leider schon alle 
weg. Eine habe ich mir ergattern können.

Momentan bietet der "Messgerätemarkt" (auch Düsseldorf) im eBay einen 
CMU200 mit B41 an.
Ich meine irgendwas um 1200 Euro....

Also ruhig mal den Markt ein paar Wochen beobachten und lieber in 
Europa/DL kaufen

Beachte aber dass die Analyzerfunktion erst ab 10MHz beginnt!
Und das Gerät kann von sich aus kein Tracking.
Das geht nur per PC-Fernsteuerung oder mit dem Chinesischen Umbausatz 
für rund 80$ (eBay.com)


Gruß
Thomas, DL8EBD

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier der CMU200 aus D-Dorf:

Ebay-Artikel Nr. 292127008291

leider ist wohl die CMOS Batterie leer.....sollte aber kein Grund sein 
den nicht zu nehmen. CMU-B41 hat er drin

Nicht zu verachten: Händlergewährleistung!

Autor: Bart V. (bartv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas

Also ich würde das gerat nur in der EU kaufen, sie werden regelmäßig auf 
eBay angeboten.
Der CMU hat eins 100K+ gekostet, ist im GSM Produktion verwendet, geht 
aber nur bis 3G, daher sind viele jetzt verfügbar.
Innerhalb der EU ist es Zoll-frei….

Nachrüsten ist möglich, aber pass auf, viele Funktionen werden mit 
Lizenzen freigeschaltet, die mit das Serien Nummer des CMU’s verbunden 
sind.
Habe mal gelesen, das nach ein HD-crash vieles nicht mehr funktioniert. 
Auch die Kalibrierung ist in Dateien auf die Platte festgelegt.
Ich habe mit eine PCMCIA-compactflash Adapter ein Backup gemacht auf 
eine cf-karte

Geht einfach :
PS/2 Tastatur anschließen, ‘F4’ taste drucken, die Software schließt 
sich, und man kommt auf die DOS-ebene (Dos6.22)
Dann einfach mit Norton Commander alles kopieren (ich fand auf meinem 
Server noch ne Kopie 😉 ). Die CF-karte ist dann D:

Es ist viel Dokumentation verfügbar und auf Foren zu lesen, da würde ich 
mich erst informieren über Upgrades

MfG

Bart PA2BV

Autor: Thomas V. (thomasv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bart, könntest kurz erklären wie ich eine CF Karte im Adapter am CMU200 
unter DOS formatiere?
Mein CMU will die nicht erkennen....

wegen den Software-Lizenzen gebe ich Dir Recht!
dazu mal bitte im eevblock etwas suchen und lesen ;-)

Die CMU B41 ist allerdings sofort lauffähig, ohne Freischaltung

Gruß
Thomas, DL8EBD

: Bearbeitet durch User
Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Bart, könntest kurz erklären wie ich eine CF Karte im Adapter am CMU200
> unter DOS formatiere?
> Mein CMU will die nicht erkennen....

Am besten formatierst Du die in Deinem Notebook. Mit FAT, nicht FAT32 
oder NTFS!

Im CMU müsste das über FDISK laufen. Partition anlegen, aktivieren, 
formatieren.


Dann den Volkov Commander installieren und ein dateiweises Backup 
erstellen. Die neue Platte wird dann mit DOS formatiert und alles wieder 
zurückkopiert.

In der Datei SWOPT.DAT sind die Softwareoptionen gespeichert.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Kann ich als Hobby-Bastler mit so einem Gerät etwas anfangen und
> es z.B. als vollwertigen Spektrum-Analyzer benutzen?

Ist die Frage, was du von dem Spekki erwartest.

Wenn du beispielsweise die Oberwellen eines 2,4-GHz-Funkmoduls messen
willst (pre compliance check), dann ist der Frequenzbereich nicht
ausreichend.

Außerdem, wie schon bemerkt wurde, fehlt der untere Kurzwellenbereich.

Wenn das für dich kein Thema ist, dann ist das sicher OK.

Beitrag #5021902 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Andreas S. (igel1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Danke vielmals für Eure Mühen.
Ich hätte den CMU200 für 356$ in den USA kaufen können.

Euren Hinweisen zufolge wäre das preislich topp und vom
benötigten Funktionsumfang für mich auch so einigermaßen
passabel gewesen (20-10MHz - Bereich und ein Tracker fehlten
mir zwar, aber was soll's ...).

Ein verbindliches Ebay-Angebot für mich als Zweitbieter lag vor.
Und dann habe ich doch tatsächlich die Bindefrist um 2 Minuten
verschwitzt!

Verkäufer hat's direkt an jemand anderen verkauft.
Seitdem beiße ich Muster in die Tischkante ...

Trotzdem nochmals: vielen Dank für Eure Mühen.

Viele Grüße

Igel1

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:

> Ich hätte den CMU200 für 356$ in den USA kaufen können.

Na das wäre wirklich ein Schnapper gewesen. Ich habe für meinen $800 
bezahlt, optisch wie neu, mit Vollausstattung und Werkskalibrierung von 
2014. Mit Versand, EUSt und dem bescheidenen Paypal-Wechselkurs ergab 
das dann knapp 1000 Euro.


Heute ging ein defekter für $159,50 weg.

Autor: Thomas V. (thomasv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja und wenn der Schnapper dann einen Defekt hat ist das Gejammer groß.
Den nach Übersee zurückzuschicken rechnet sich dann meist nicht.


Andreas, wie weiter oben schon geschrieben, es gibt auch sehr gute 
Angebote hier in Europa/DL. Einfach etwas Geduld mitbringen....

Autor: Manfred L. (mandi007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eine Idee wo man so einen pcmcia Adapter herbekomme und die 
software da ich einen cmu habe und ein Backup machen möchte. Mit 
freundlichen Grüßen

Autor: Bart V. (bartv)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manfred L. (mandi007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info werde noch in Friedrichshafen schauen ob ich so was 
bekomme und sonst dort bestellen. Danke für Ihre Hilfe.

Autor: Bart V. (bartv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn noch Bedarf besteht :

https://www.marktplaats.nl/a/doe-het-zelf-en-verbo...

MfG

Bart

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.