mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DMS OPV TS912


Autor: Gnorbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe vor dem folgenden Problem. Ich will Dehnmessstreifen 
applizieren und benötige hierfür eine Verstärkerschaltung.

Ich habe 8 ST TS912. Mein Ziel ist es, an eine digitale Karte die 16 bit 
auf [-10V bis +10V] skaliert, eine bestmöglichen 
Informationsquantisierung zu realisieren.

Einen davon habe ich als Differenzverstärker mit 1MOhm am Ausgang und 
30kOhm für die Rückkopplung des Ausgangs auf den invertierten Eingang. 
Das würde soweit auch ganz gut funktionieren, wäre da nicht das 
Rauschen.

Ich habe weiterhin 100µF als Tiefpass gegen Masse auf den Ausgang 
gezogen.

Das hat das Problem bereits gebessert. Impedanzwandler vorzuschalten 
brachte keine weitere Besserung.

Meine Signalamplitude liegt bei ca. 170mV. Jedoch bin ich mit einem 
Offset bei insgesamt 9,4 V bei 10V Versorgung. Der Offset entsteht durch 
einen schlechten Abgleich der Messbrücke - den Ich aber nicht 
beeinflussen kann.

Kann mir jemand einen Aufbau oder IC empfehlen, der das Spannungssignal 
meiner DMS-Viertelbrücke möglichst rauschfrei auf meinen Wertebereich 
von [-10V bis +10V] bringt?

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gnorbert schrieb:
> Einen davon habe ich als Differenzverstärker mit 1MOhm am Ausgang und
> 30kOhm für die Rückkopplung des Ausgangs auf den invertierten Eingang.
> Das würde soweit auch ganz gut funktionieren, wäre da nicht das
> Rauschen.
>
> Ich habe weiterhin 100µF als Tiefpass gegen Masse auf den Ausgang
> gezogen.

Deine Prosa führt vermutlich zu folgendem Schaltplan, den NATÜRLICH wir 
erstellen müssen weil du zu faul bist:
   +5V
    |
+---(----------|+\
|   |          |  >--+--+--- Ausgang
+--DMS--1M--+--|-/   |  |
    |       |        | 100uF
    |       +--30k---+  |
   GND                 GND

Findest du das nicht eine abenteuerliche Schaltung widersprechend zu 
allen in der Literatur gemachten Vorschlägen zur DMS Auswertung und 
OpAmp Benutzung ?

Dein Rauschen kommt vermutlich von der Versorgungsspannung.

Autor: Gnorbert (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> weil du zu faul bist

Hört! Hört!

Unterstellungen, Polemik und was geschieht als nächstes?
Wenn dir etwas nicht passt, dann sei bitte sachlich oder halte dich 
raus!

Die Schaltung sieht so aus:
http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/opamp_test.pdf

und wurde um den genannten Tiefpass ergänzt.

Als Alternative sehe ich den IC INA125p.

> in der Literatur gemachten Vorschlägen zur DMS Auswertung

Von Welcher Literatur sprichst du im Detail?

> Dein Rauschen kommt vermutlich von der Versorgungsspannung

Ja, die Vermutung hatte ich auch, trotz IPC-Netzteil.

Autor: Gnorbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat. Ich habe den Ausgang gegen die OPV-Versorgung gemessen. Das 
Rauschen nimmt dabei deutlich ab.
Die damit eigehandelte Drift spricht Bände.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.