mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega1284 Fuses falsch?


Autor: Crazy H. (crazy_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Mega1284 aus einer funktionierenden Schaltung in eine 
andere verpflanzt und er ist nicht programmierbar. Zuerst dachte ich ok 
er hat das auslöten nicht überlebt ... Pech. Aber die alte Schaltung 
hatte einen Quarz, die neue einen Oszillator. Würde ein Mega, auf Quarz 
gefused, mit einem Oszillator laufen? Bevor ich mir die Mühe mache 
provisorisch einen Quarz hinzupfriemeln ;-)

Gruss
Harry

PS: Mit würde es normalerweise nie einfallen einen gebrauchten 
Controller nochmal zu verwenden, aber ich hab grad keinen neuen da.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crazy H. schrieb:
> Bevor ich mir die Mühe mache
> provisorisch einen Quarz hinzupfriemeln

Das bleibt dir nicht erspart. Der Takt von irgendeinem Oszillator mit 
ein paar hundert Kiloherz täte es aber auch.

Autor: Crazy H. (crazy_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke dir. Der verbaute Oszillator hat 20MHz, also wird es so nicht 
gehen. Immer noch besser als uC tauschen :-D

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Oszillator richtig angeschaltet ist, sollte es schon 
funktionieren. Hast du mal geschaut ob der Oszillator auch schwingt?

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Crazy H. schrieb:
> einen Oszillator.

Was soll denn das bitte nach deiner Meinung sein?
Ein Oszillator ist ein Schwingkreis dessen frequenzbestimmendes
Bauteil ein Quarz, ein Resonator oder ein Kondensator sein kann.
Mit dem passenden Fuse soll nach der Literatur doch nur zwischen
externen oder internen Oszillator umgeschaltet werden, oder?
Daher kann ich deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen.
https://www.mikrocontroller.net/articles/Mikrocont...
https://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Fuses...

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crazy H. schrieb:
> Würde ein Mega, auf Quarz
> gefused, mit einem Oszillator laufen?

Ja, sofern Frequenz und Betriebsspannung zueinander passen.

Autor: Störstrahler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Was soll denn das bitte nach deiner Meinung sein?

Lass es doch einfach. Du kommst mit Deinem "Humor" nicht an.

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Störstrahler schrieb:
> Du kommst mit Deinem "Humor" nicht an.

Du Schwätzer vielleicht?

Autor: Störstrahler (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>> Du kommst mit Deinem "Humor" nicht an.
Cyborg schrieb:
> Du Schwätzer vielleicht?

Ich sag's doch:

Störstrahler schrieb:
> Lass es doch einfach. Du kommst mit Deinem "Humor" nicht an.

Autor: Crazy H. (crazy_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also unter einem Oszillator verstehe ich in diesem Fall einen silbrig 
glänzenden (Mist der war SMD also schwarz) Kasten, der einen Masse und 
Spannungsanschluss hat und an einem weiteren Anschluss eine 
Rechteckspannung mit der angegebenen Frequenz ausgibt.

Ansonsten hat es mit einem provisorisch angeschlossenen Quarz 
funktioniert. Danke.

Harry

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crazy H. schrieb:
> Also unter einem Oszillator verstehe ich in diesem Fall einen silbrig
> glänzenden (Mist der war SMD also schwarz) Kasten, der einen Masse und
> Spannungsanschluss hat und an einem weiteren Anschluss eine
> Rechteckspannung mit der angegebenen Frequenz ausgibt.

Ist im Allgemeinen richtig. Allerdings solltest du im Datenblatt 
nachsehen. Es gibt Typen die brauchen an dem einen freien Pin noch eine 
Spannung zum aktivieren.

Autor: Crazy H. (crazy_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt den Enable hab ich vergessen .... der kann aber offen bleiben ;-)

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Crazy H. schrieb:
> Also unter einem Oszillator verstehe ich in diesem Fall einen silbrig
> glänzenden (Mist der war SMD also schwarz) Kasten, der einen Masse und
> Spannungsanschluss hat und an einem weiteren Anschluss eine
> Rechteckspannung mit der angegebenen Frequenz ausgibt.

Du vielleicht, aber nicht der Rest der Welt.
https://www.reichelt.de/Oszillatoren/2/index.html?...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.