mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 10 Bit ADU Ausgansgswert bestimmen


Autor: Saltlake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige mal (wieder) eure Hilfe.

Gegeben sind folgende Werte:
10 Bit ADU
Uref = 5 V
Offsetfehler = 150 mV
Endwertfehler (Verstärkungsfehler) = -60 mV

Gesucht:
Der digitale Ausgangswert in Hex-Darstellung bei einer Eingangsspannung 
von 3 V.
Die Lösung soll 24E sein.

Ich bin der Meinung, dass die Aufgabe mit einer Gleichung für den 
Geradenanstieg lösbar ist.
Allerdings komme ich nicht auf das Ergebnis.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saltlake schrieb:
> Allerdings komme ich nicht auf das Ergebnis.

Wie bist du denn zu deinem Ergebnis gekommen und was kommt bei dir raus?
Oft hilft eine einfache Graphik.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab's. Tipp: der eine Fehler bezieht sich auf die eine Spannung, der 
andere auf die andere - wie logisch.
Ohne Fehlerbetrachtung kommt 0x266 (614,400) heraus.
Mit  Fehlerbetrachtung kommt 0x24E (590,769) heraus (gerundet 0x24F)
Aber über die Vorzeichen in der Fragestellung kann man diskutieren.

Autor: Jacko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Offset ist ein Versatz, also eine Konstante, die du
zum Input-Wert addieren musst.

Mal schauen, mit welchen Vorzeichen dein Prof denkt:

Offset = 0 mV
3,000 V / 5,000 V = 0,6
0,6 * 1024 = 614 = 0x0266

Offset = Konstante = +150 mV
3,150 V / 5,000 V = 0,63
0,63 * 1024 = 645 = 0x0285

Offset = Konstante = -150 mV
2,85 V / 5 V = 0,57
0,57 * 1024 = 584 = 0x0248 - kommt der Lösung näher!


Dann der Verstärkungsfehler von 0,060 V auf 5.000 V:

5,000 V + 0,060 V = 5,060 V:
2,850 V / 5,060 V = 0,563
0,563 * 1024 = 577 = 0x0241

5,000 V - 0,060 V = 4,940 V:
2,850 V / 4,940 V = 0,577
0,577 * 1024 = 590,7
590 = 0x024E

Der Prof will wohl:
ADC = 1024 * ((Istwert - Offset) / (Uref + V-Fehler))
ADC = 1024 * ((3000 - +150) / 5000 + -60))
ADC = 1024 * (2850 / 4940) = 490,77
ADC = 490 = 0x024E

Vorzeichen sind ja nicht immer plausibel, besonders bei
deinem Prof...

Autor: Jacko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, da haben sich in den letzten Zeilen (ist spät!!)
Tippfehler eingeschlichen. Korrektur:

Der Prof will wohl:
ADC = 1024 * ((Istwert - Offset) / (Uref + V-Fehler))
ADC = 1024 * ((3000 - +150) / 5000 + -60))
ADC = 1024 * (2850 / 4940) = 590,77
ADC = 590 = 0x024E

Vorzeichen sind ja nicht immer plausibel, besonders bei
deinem Prof...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.