mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensatorschütz -> Auch für Ohmsche- / Induktive Lasten geeignet?


Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

In meiner Arbeit wurde das Lager der Elektriker ausgemistet.
Desswegen wurde überzähliges Material hergeschenkt.

Ich habe hier 5Stk originalverpackte Kondensatorschütze LC1 DWK12M5 
liegen und frage mich, ob man damit auch Ohmsche- oder Induktive Lasten 
schalten kann.

Kennt sich da jemand aus?

Der Elektriker wusste da auch nicht wirklich Bescheid.

Und keine Sorge.
Falls ich einen Schütz selbst einbaue erfolgt dies in einem nicht 
angeschlossenen Schaltschrank, auf den ein Elektriker einen Blick wirft 
bevor er von ihm angeschlossen wird.

: Verschoben durch Admin
Autor: Eieiei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tante gogele bzw. deren Kristallkugel zeigen dir das Datenblatt...

Autor: John D. (drake)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo denn? Mit "LC1 DWK12M5" war nichts zu finden.

Aber generell Zustimmung; die erste Anlaufstelle ist das Datenblatt.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre Perlen vor die Säue. So ein Schütz kostet weit über EUR 500,-.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weis das es Perlen vor die Säue währe.
Aber die Elektriker wurden angewiesen 15Stk (Originalverpackt) von denen 
wegzuschmeißen, weil die Lagerkosten gesenkt werden müssen.
(Laut Elektriker hatten die neu nicht ganz 1000€ das Stück gekostet.)

Also führe ich sie lieber wenn möglich einem Zweck zu bevor sie in den 
Elektroschrott wandern.

@Eieiei & John:
Ich hatte bevor ich hier geschrieben hatte gegoogelt und unter LC1 
WDK12M7 bei Farnell eine Art Datenblatt gefunden.
Das ist aber mehr Werbung als Datenblatt.
Da konnte ich leider nichts darüber finden ob Ohmsche- / Induktive 
Lasten geschalten werden können.

Laut Werbe-Datenblatt werden über voreilende Kontakte Widerstände 
zugeschalten.
Theoretisch müsste man diesen Schütz doch auch zum Einschalten von 
dicken Trafos verwendet werden können, oder?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
> Ich hatte bevor ich hier geschrieben hatte gegoogelt und unter LC1
> WDK12M7 bei Farnell eine Art Datenblatt gefunden.

http://pdf.schneider-electric.nu/files/partnumbers...

Autor: Eieiei (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Schreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
> Aber die Elektriker wurden angewiesen 15Stk (Originalverpackt) von denen
> wegzuschmeißen, weil die Lagerkosten gesenkt werden müssen.

Wetten, dass die einen Monat später wieder benötigt werden?!

Aber das geht sicher auf eine andere Kostenstelle, also kein Problem...

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schreiber: "Es muss gespart werden, koste was es wolle"
Die Lagerkosten müssen gesenkt werden und es wird schon nichts kaputt 
gehen.

@Eieiei & hinz:
Danke für die Links.

Leider steht da genausowenig drinnen ob nun auch ohmsche oder induktive 
Lasten geschalten werden können oder nicht.

Autor: Eieiei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin hast du jetzt die nötigen Telefonnummern zwecks Rückfragen.

Autor: Patrick J. (ho-bit-hun-ter)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Teile scheinen für eine Kompensation zu sein.
Bei dem Preis - solltest Du die Schütze wirklich offiziell Dein Eigen 
nennen dürfen - in der Bucht eine Preis-Tendenz ermitteln und weg mit 
dem Zeug.
Für Daheim brauchst Du so Zeug nie im Leben - wobei man auch mit einem 
Kettenbagger Sonntagmorgens Brötchen holen fahren kann - also für irgend 
was benutzen, geht auf jeden Fall.

MfG

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich genauso. Könnte viel Geld rausspringen, wofür Du Schaltgeräte 
en masse und jeder couleur erwerben könntest. Im brauchbaren 
Leistungsbereich.

Wobei mich doch die genaue geplante Verwendung interessiert hätte, so 
nebenbei. Wäre es um "was Großes" gegangen? Denn:

Über genauere Zusammenhänge von erzielbarem Verkaufspreis zum Kaufpreis 
von "auf Deine Anwendung zugeschnittenen" Teilen könnten hier dann von 
einigen Leuten sogar auch noch gute Einschätzungen kommen.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Sehe ich genauso. Könnte viel Geld rausspringen

Dem ist leider nicht so - ein Privatman braucht so was nicht, und eine 
Firma, für die das interessant ist, kauft wohl kaum bei EBAY und Co?

Autor: Oh Yeah, ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bluber, bluber, laber, laber, ...

Natürlich raus das Zeugs, in der Bieterbucht und der kleinen.

Wenn s Keiner haben will, dann eben für Eigenbedarf. Ohmsch geht, 
induktiv nicht optimal. Oder ja ein Kondensatorschütz und kein 
Blindleistungsschütz. ;-)

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, eine Firma eher weniger, Zustimmung.

Aber besteht nicht trotzdem die Chance, einen oder mehrere Privatmänner 
zu finden, die die Teile einem Zweck ähnlich des geplanten zuführen 
wollen würden/könnten?

(Ich hab schon so einige Leistungsbauteile dort erworben.)

Ich meine, wenn er selbst schon keinen Zweck d. Art "hat".

Ich weiß es ja auch nicht. Nur befürchte ich, in DBern wird man nicht 
schlauer i. B. a. ohmsche o. induktive Anwendung.

Dort anrufen, wäre gut. Die geplante Anwendung nennen, auch. Evtl. 
könnte einer der nicht wenigen Profis auf dem Gebiet ein 
Ja/Nein/Vielleicht "ausspucken", oder gar konkrete Werte (Schätzungen?).

Mir bleibt nur, viel Erfolg zu wünschen.

Autor: Jörg H. (sonichazard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Wissens werden bei Kondensatorschützen die Kondensatorbatterien 
zunächst über voreilende Kontakte über Widerstände geschaltet bevor die 
Hauptkontakte schließen. Die oben genannten Preise würde ich dafür 
allerdings nicht bezahlen. Zumindest nicht, wenn man noch mehrere 
Schütze als Einzelperson tragen kann! Denn der Schütz selbst 
unterscheidet sich nicht von einem Standardteil.

Autor: Oh Yeah, ... (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Leut, Leut, beim Kondensator gehts um den hohen Einschaltstrom, beier 
Spule um die hohe Abschaltspannung. Gänzlich unterschiedliche Dinge und 
bedürfen gänzlich unterschiedlichem Schutz. Der ohmsche Verbraucher ist 
genügsam und das Schütz braucht für ihn keinen Schutz, aber Schaden 
(ausser finanziell) tut er nicht.

-> Ohmsch geht, induktiv njet.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> ... - solltest Du die Schütze wirklich offiziell Dein Eigen
> nennen dürfen - ...
Natürlich gehören mir die Schütze rechtmäßig.
Ich habe sie der Firma für 50 Cent abgekauft.

Das Problem mit dem Verkauf über E-Bay und Konsorten ist, das mein E-Bay 
Account seit ca. 10 Jahre nicht mehr verwendet und noch nie etwas 
darüber verkauft wurde.
Ich glaube nicht, das ich die los werden würde.


Vielen Dank für eure Hilfe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.