mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Adruino: int Wert digitalRead(pin) -> digitalWrite(pin, Wert) Signal vorgaukeln?


Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen,

kann das so einfach funktionieren oder mache ich da was kaputt?

Erklärung nach der Frage :P  :

Ich habe ein kleines mp3-Player-Modul, mit Bluetooth-Schnittstelle, 
SD-Karten-Slot etc. Dieses will ich in meinen selbstgebauten, auf 
Arduino basierten Aux-Switch integrieren, um praktisch noch die 
BT-Schnittstelle als weiteren Aux-Eingang zu haben. Auch habe ich bei 
meinem Switch das Problem mit der Auswahl der Fernbedienung, da der 
Switch auch die Netzspannung für die Hi-Fi-Geräte schaltet, müssen es 
ein paar mehr Tasten sein. Da bietet sich die FB vom Modul perfekt an. 
Nun habe ich die Idee dem Modul den IR-Empfänger zu klauen, am Arduino 
auslesen und dann das Signal vom Arduino an den Dateneingang des Moduls 
zu schicken, anstelle des Daten-Pins des Empfängers. Also ein paar 
Tasten vorgaukeln.


Hatte erst überlegt die Tasten des Moduls über Transistoren und diese 
dann per Arduino zu schalten, das Problem ist aber, dass für Vor und 
Zurück und Lautstärke die gleichen Tasten verwendet werden, nur muss man 
sie für die Lautstärke länger gedrückt halten, auf der FB ist das 
getrennt. Außerdem würde ich gerne die Mode-Taste auf der FB für meine 
vorprogrammierten Modi nutzen, (Fernsehen, Musik hören, Film gucken... 
das die Geräte und die Aux Kanäle gleichzeitig ensprechend schalten). 
Und zuletzt sind ja alle Tasten auf dem Modul belegt, nur sind sie nicht 
alle nötig und wenn ich sie für den Switch nutze, schaltet, je nach 
Modus auf dem Modul, irgendwas an diesem um.

Sorry für so viel Text für eine Frage, die mit Ja oder Nein beantwortet 
werden kann.

Danke im Voraus,

Willi

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sorry für so viel Text für eine Frage

Welche Frage denn?

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betreff ebenso wie die erste Zeile nach der Begrüßung?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe davon aus, dass beide Ansätze funktionieren können. Ich habe 
beides schon mit Erfolg gemacht - allerdings an anderen Geräten.

Beachte, dass Tasten häufig als Matrix verschaltet sind.

Autor: InFo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi schrieb:
> Nun habe ich die Idee dem Modul den IR-Empfänger zu klauen

Kaufe dir für ein paar ct. einen neuen IR-Empfänger.

Willi schrieb:
> das Problem ist aber, dass für Vor und
> Zurück und Lautstärke die gleichen Tasten verwendet werden, nur muss man
> sie für die Lautstärke länger gedrückt halten, auf der FB ist das
> getrennt.

Wenn du ein bisschen programmieren kannst, dann ist es doch wirklich 
kein Problem das umzusetzen.

Willi schrieb:
> Signal vom Arduino an den Dateneingang des Moduls
> zu schicken, anstelle des Daten-Pins des Empfängers. Also ein paar
> Tasten vorgaukeln.

Ist sicher möglich, aber du solltest die Pegel des original Empfängers 
richtig erzeugen. Außerdem werden die Tastendrücke in der Regel codiert 
übertragen, du musst mit deinem µC das für dein Modul richtige Protokoll 
benutzen.

Willi schrieb:
> die Tasten des Moduls über Transistoren und diese
> dann per Arduino zu schalten

Das wird am Einfachsten umzusetzen sein.
Uu. brauchst du garkeine Transistoren, evtl. reichen Widerstände aus.

Schau mal, ob dein Modul noch eine andere Schnittstelle hat, mit deren 
Hilfe du das Modul direkt ansprechen kannst.

Willi schrieb:
> mache ich da was kaputt?

Um das beurteilen zu können, genügt deine technische Beschreibung nicht 
aus. Wirklich Garantieren kann man es dir aber sowieso kaum.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi schrieb:
> kann das so einfach funktionieren oder mache ich da was kaputt?
Zeichne doch statt des dreiseitigen Aufsatzes einfach mal ein Bild, was 
da wie mit wem verschaltet werden soll...

Die Quintessenz des Ausfsatzes ist wohl das hier:
> Nun habe ich die Idee dem Modul den IR-Empfänger zu klauen, am Arduino
> auslesen und dann das Signal vom Arduino an den Dateneingang des Moduls
> zu schicken, anstelle des Daten-Pins des Empfängers.
Das geht problemlos, wenn die Software das laufende Polling des Eingangs 
und dem Transfer zum Ausgang schnell genug hinbekommt. Das must du 
zuallererst untersuchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.