mikrocontroller.net

Forum: Platinen Frage: Platinen aus Zeitschriften herstellen?


Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe jede Menge Zeitschriften aus den Internet von
Einem Z80 Computer namens MC-Computer von NDK aus
Dem Jahre 1983.
Würde gerne meinen MC-Computer vervollständigen, leider
Gibt's nur die Platinen als Schwarz Weiß Foto im
Maßstab 1:1 ( Europlatine 100 X 160).
Gibt es noch Firmen die ohne PCB Programm Sachen Ätzen oder kann man die 
Sachen in Eagle und Co. einflegen ?

LG.
Sven

Autor: Bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenbelichter.de

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
Ich Frage mal an Montag an.

LG.
Sven

Autor: Eagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven R. schrieb:
> Sachen in Eagle und Co. einflegen ?

Ja geht,

per ULP BMP-Import durchführen. Am besten davor das Bild 2 eindeutig in 
die Farben zerlegen (GIMP etc.). Nachträglich kann man dann noch 
Freihand Durchkontaktierunge / Bohrungen plazieren und das ganze dann 
fertigen lassen, z.b. bei Multi-CB für < 50 EUR

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einseitig oder Doppelseitig?

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platinen sind Doppel Seitig.
Muss ich mal ausprobieren.
Danke

LG.
Sven

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Bauteile?

Kannst du so ein Bild hochladen?

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Richard B.
Ich lade gerne heute Abend noch Fotos hoch. Habe leider nur die
sys1 Karte , Out1 und RAM Karte.

LG.
Sven

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe hier paar Fotos schon hochgeladen.

http://wintersee.de/articles.php?article_id=2

LG.
Sven

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven R. schrieb:
> hochgeladen

Was ist "Brener"?

Gruss Chregu

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chregu

Das ist ein Eprom Brener mit den man haupsächlich Type 2732 beschreiben 
konnte.
Hoffe das ich jetzt nicht erklären muß wozu man das früher brauchte. ;)

LG.
Sven

: Bearbeitet durch User
Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven R. schrieb:
> Das ist ein Eprom Brener mit den man haupsächlich Type 2732 beschreiben
> konnte.

Christian wollte wohl darauf hinaus das man es "Brenner",
also mit zwei "n" schreibt. Erahnen konnte man es auch so.
Wo du das geschrieben haben sollst, hab ich wohl überlesen.

Sven R. schrieb:
> Einem Z80 Computer namens MC-Computer von NDK aus
> Dem Jahre 1983.

Bist wohl ein Nostalgiker? Das sich manche so was noch antun.

Sven R. schrieb:
> einflegen

einpflegen.

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Cyborg

Oha der Fehler ist mir nicht aufgefallen Danke!
Habe gleich verbessert.

Ja ist ein Hobby mit alten Computern und es lohnt sich, man lernt was 
über
Computer. :)

LG.
Sven

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven kann schneller schreiben als mitlesen. Mit NDK ist vermutlich der 
NKC = NDR Klein Computer gemeint
http://schuetz.thtec.org/index.html
"MC Computer Eine Parallelentwicklung zum NKC war der MC Computer
Rolf Dieter Klein hat beide Systeme ziemlich gleichzeitig entwickelt
Bei diesem System handelt es sich im Prinzip um einen NKC in ECB 
Technik"

Den genannten RDK habe ich letztes Jahr auf der Amateurfunktagung 
München gesehen, er ist derzeit mit seinem "brick'r'knowledge" sehr 
aktiv.
https://www.brickrknowledge.de/

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bücher dazu müssten jetzt Gold wert sein. Darüber gabs hier
auch schon mal einen Thread. Der erste original Apple
(mit dem man nicht mal eine Email schreiben konnte) ist
ja kürzlich sechsstellig versteigert worden.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/apple-i-versteigerung-in-koeln-verkauft-fuer-110-000-euro-a-1148621.html
Was dann wohl noch so Schätze bei einem rum stehen?

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Naja Schätze ?
Das kommt auf das Angebot und die Nachfrage an !
Freund hat Telefonkarten gesammelt und mit einen schlag ist er 1000€ 
leichter
gewesen weil der Markt dafür eingebrochen ist.

LG.
Sven

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Die Bücher dazu müssten jetzt Gold wert sein.

http://www.ndr-nkc.de/compo/doku/books.htm

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin
Naja Gold Wert?
Ich habe die ersten beiden Bücher für jeweils 20€ erstanden.
Man kann aber in allen Formen schreiben selten und suche und
Zack gehen die Preise in der Bucht hoch!
Das beobachte ich schon seit 2000 im Internet.

LG.
Sven

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> http://www.ndr-nkc.de/compo/doku/books.htm

Wer weiß, ob das von Dauer ist. Da gabs ja noch weitere Bücher.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und aus dem Francis-Verlag...
"Franz Drake hiess der brave Mann" steht im Loblied auf die Kartoffel

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Platinen aus Zeitschriften?

Kupferfolie besorgen, die Zeitschrift mit Epoxidharz tränken, 
Kupferfolie auflegen bevor das Harz aushärtet. Der Rest geht wie üblich.

Georg

Autor: Mountain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns um NKC Platinen gehen sollte - einige Platinen werden momentan 
über DirtyPCBs angeboten: http://dev.dirtypcbs.com/store/designer

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mountain

Es wurden zur selben Zeit zwei Systeme unter RDK hergellt, einer der NDR 
Kleinkomputer (Bekannt aus dem Fernsehn) und der MC-Computer!
Beide finde ich sehr intressant. Danke für den Link
Habe leider zuschlechte Bilder von den Platinen die ich haben will und 
die
Firma sagt, können Wir nicht ätzen.

LG.
Sven

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven R. schrieb:
> Firma sagt, können Wir nicht ätzen.

Ich habe dich ja gebeten Bilder von der Platine hochzuladen.
Du hast ja eine Vorlage, oder nicht?

Autor: Sven R. (dementor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Richard B.

Hatte ich vergessen aber hole ich nach.

http://wintersee.de/mccomputer/Terminal.pdf
http://wintersee.de/mccomputer/SYS1.pdf

Das sind Seiten aus dem MC Sonderheft.

LG.
Sven

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven R. schrieb:
> Das sind Seiten aus dem MC Sonderheft

Für eine Fertigung der LP ist die Qualität völlig unzureichend, 
zahlreiche Leiterbahnen sind unterbrochen und es gibt auch unzählige 
Kurzschlüsse. Korrigieren der Fehler dürfte Tage dauern.

Georg

Autor: Carsten S. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Sven R. schrieb:
> Habe leider zuschlechte Bilder von den Platinen die ich haben will und
> die
> Firma sagt, können Wir nicht ätzen.

Ja, die Bilder sind wirklich schlecht.
ZWar würde die Ausbesserung wohl nicht Tage dauern (wie von Georg 
vermutet) aber einige Stunden dürfte jemand der dann auch noch wissen 
muss was er tut damit auch schon beschäftigt sein.

Oder du machst die aufwändige Arbeit selbst. Druckst dir die Zeichnung 
selber auf A3 aus, (Eine Platinenseite pro Blatt, also 4 Ausdrucke) 
Zeichnest die Leiterbahnen sorgfältig aus und scannst das ganze dann 
wieder in SW (ohne Graustufen) ein. Inkl. Skalierung auf die richtige 
Größe natürlich.
Falls du selber nicht A3 Drucken und Scannen kannst dürfte es im 
Copyshop kein Problem sein.

Alternativ könntest du natürlich auch versuchen direkt mit "RDK" in 
Kontakt zu treten und mal ganz freundlich fragen ob er nicht vielleicht 
eine Möglichkeit hat dir das Layout in besserer Qualität zur Verfügung 
zu stellen.
Eine heute noch verwendbare "Original-ECAD Datei" wird es wohl nicht 
mehr geben (-sofern es überhaupt jemals eine gab, vom Aussehen könnte 
das auch noch mit der Hand bzw. Klebetechnik erstellt sein-)
Aber möglicherweise hat er ja einen besseren Scan im elektronischen 
Archiv und ist bereit dir den zukommen zu lassen...

Er ist mit seinem Ingenieurbüro ja immer noch aktiv und leicht im 
Internet zu finden. Eine freundliche Mail kostet ja nichts...

Gruß
Carsten

: Bearbeitet durch User
Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

Die Bilder sind tatsächlich sehr schlecht.
Term SYS1 dürfte trotzdem gehen, das habe ich kurz überflogen.

Wie weit sollte die Platine fertig sein?

Freundliche Grüße,
Richard

Autor: Blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ das Layout nachzeichnen. Mit Sprint Layout geht das recht 
komfortabel, da lässt sich das Bild in den Hintergrund legen. Dann 
einige IC-Sockel usw. mit bekannter Größe platzieren und das Bild 
passend skalieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.