mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home rPi/Arduino Taster/Sensoren per Klingelkabel über Distanz verbinden


Autor: Ben S. (ben_s414)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin ein Anfänger im Bereich Heimautomatisierung. Ein paar kleine 
Projekte habe ich schon realisiert; was mich aber stört, ist, dass ich 
meistens mehrere Geräte einsetzen muss (z.B. bei 433MHz Sender/Empfänger 
aufgrund der geringen Reichweite).

Daher wollte ich mal fragen, ob ich Sensoren und Taster über längere 
Entfernungen hinweg einfach mit normalen bsp. Klingelkabel verlegen und 
an meine Geräte anschließen kann, oder ob dann die Signale auf der 
Strecke bleiben?

Anwendungsbeispiele:

1. DHT22 Sensoren (1x außen, 3x oben, 3x unten) an ein zentrales Gerät 
im EG anschließen

2. Türklingel in Zusammenhang mit automatischen Türöffner an zentrales 
Gerät im EG anschließen
(2x Taster, 2x LED, ggf. LCD Panel)

GND und 3.3/5V kann man ja insbesondere bei 2. bis "vor Ort" (Gartentor) 
legen und dort auf einer Platine zur Verfügung stellen. Taster etc. 
müsste man dann einzeln über die Adern zurück führen. Wir sprechen hier 
schon von geschätzt 15 Metern Distanz.

Bleiben die Fragen, ob über diese Länge eben alle Signale zuverlässig 
übertragen werden - und, ob auch ggf. im Winter bei Frost keine Probleme 
entstehen würden.

(Klar, alternativ könnte ich eine Stromversorgung bis ans Tor legen und 
dort einen ESP o.Ä. dranhängen, aber eine verkabelte Lösung wäre mir 
lieber)

Danke im Voraus für Eure Tipps =)

Autor: Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema Leitungswiderstand und Spannungsabfall an Leitungen, findet 
man reichlich Informationen im Netz.
Spannung und Strom bei Tasterleitungen und ähnlich sollte auch nicht zu 
gering gewählt werden, da somit Störungen vermieden werden und viele 
Kontakte eine Mindestschaltleistung benötigen. 24V und mindestens 1mA 
haben sich bewährt. Die 3,3V und 5V würde ich nicht über längere 
Strecken führen, sondern 24V verwenden und lokal runter regeln.
An allen was raus und rein geht, TVS-Dioden, kleine Keramik 
Kondensatoren (10nF) und eventuell Serienwiderstände, dann sollte nicht 
mehr viel schief gehen.

Christian_RX7

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Taster über längere
> Entfernungen

Ich habe es, wie im Bild gezeigt, gemacht.
Ob C12/14 nach GND oder 5V gelegt werden,
hängt davon ab ob der Anschluss aktiv
HIGH oder LOW ist.

LG
old.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Daher wollte ich mal fragen, ob ich Sensoren und Taster über längere
> Entfernungen hinweg einfach mit normalen bsp. Klingelkabel verlegen und
> an meine Geräte anschließen kann, oder ob dann die Signale auf der
> Strecke bleiben?

Taster und Sensor sind zwei völlig verschieden zu betrachtende Fälle, da 
du beim Taster beliebige Möglichkeiten hast, das Signal so kräftig zu 
machen, dass nur wenige Störer eine Chance haben. Beim Sensor besteht 
evtl über Leitungstreiber eine möglichkeit, das Signal rubuster gegen 
Störungen zu machen. Im Zweifelsfall hilft Umsetzung auf einen 
differentiell arbeitenden Feldbus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.