mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verstärkermodul class D


Autor: Robert1301 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich brauche eine Verstärker Endstufe wo ich mein moduliertes PWM Signal 
(Audio Signal) als input hinein geben kann und am Ausgang einen 
Lautsprecher anschließen kann.
Am Anfang war der Plan eine selber zu entwerfen, was aber doch sehr 
komplex ist.
Deswegen suche ich wenn es geht ein fertiges Modul oder eine fertige 
Schaltung zum Aufbauen.
Die PWM Frequenz beträgt mindestens 500 KHz. Cool wäre es wenn die 
Schaltung bis rund 800 KHz Schalten könnte.
Schön wäre es auch wenn es eine H- Brücke ist. Aber wenn nicht, dann ist 
es auch nicht ganz so schlimm.
Am Anfang bin ich am HIP4080 hängen geblieben, als Gate Treiber. Da gab 
es aber keine Dimensionierte Schaltung.
Dann hatte ich an einen IRS2092 gedacht. Im Datenblatt wäre sogar eine 
Dimesnsionierte Schaltung. Da ist aber das Problem, dass dieser einen 
integrierten PWM Modulator besitzt. Also Analoges Signal rein und intern 
wird das PWM Signal erzeugt. Da kann ich ja nicht am Eingang mein PWM 
Moduliertes Signal (von einem Delta Sigma Modulator) dort anlegen oder?

Hab Ihr Ideen zu einem fertigen diskreten Verstärker oder zu einer 
passenden Schaltung?

Lg

Autor: Robert1301 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder ein IRS20954. Der wird mit einem PWM Signal gesteuert, aber da gibt 
es leider auch keine dimensionierte Schaltung.

Autor: voltwide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei TI gibt es H-Brücken-LeistungsBausteine für class-d-amps.

Autor: THOR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert1301 schrieb:
> Da kann ich ja nicht am Eingang mein PWM
> Moduliertes Signal (von einem Delta Sigma Modulator) dort anlegen oder?

1. Wenn es von nem DSM kommt, ist es eine Delta Sigma Modulation und 
keine Pulsweitenmodulation
2. Ein Tiefpassfilter macht daraus wieder ein analoges Signal. Der DSM 
wird dadurch natürlich überflüssig.
3. Halbbrücken und H-Brücken gibts wie Sand am Meer, von 100mW bis zu 
diversen kW. Ein BISCHEN genauer musst du schon werden.

Autor: Robert1301 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, als ich von PWM sprach, meinte ich damit das Signal der Delta 
Sigma modulation.
Die modulation habe ich schon in einem DSP implementiert.
Jetzt muss ich dieses DSM Signal nur noch mit einer Verstärkerschaltung 
Lautsprecher gerecht machen.
von den Leistungsdaten her bin ich sehr flexibel.
denke mal 12v -24V für die Verstärkerschaltung und zwischen 15-50W. Das 
sollte dicke reichen. Beim Lautsprecher bin ich auch flexibel, ob 4,6 
oder 8 ohm.

> 2. Ein Tiefpassfilter macht daraus wieder ein analoges Signal. Der DSM
> wird dadurch natürlich überflüssig.

Jup ich weis, ein Tiefpassfilter kommt vor den Lautpsrechern zum Einsatz 
um ads Signal wieder in das analoge umzuwandeln. so das der Verstärker 
diskret angesteuert werden soll.

Ich könnte auch einen Verstärker mit einem I2c bus Eingang probieren. 
sowas wie den "MAX9744"
https://learn.adafruit.com/adafruit-20w-stereo-aud...

das sollte auch funktionieren oder?

Autor: Klaus R. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,
suchst Du so etwas?
http://www.ti.com/lsds/ti/audio-ic/pwm-input-class...

mfg klaus

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine "dimensionierte Schaltung"... hmmm.

Was Du willst, ist also Layout und Stückliste für eine H-Brücke?
(Die, mal so nebenbei, bis 800kHz mit "annehmbaren" Anstiegs-
und Abfall-Zeiten schalten können soll?)

Autor: Robert1301 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was Du willst, ist also Layout und Stückliste für eine H-Brücke?
> (Die, mal so nebenbei, bis 800kHz mit "annehmbaren" Anstiegs-
> und Abfall-Zeiten schalten können soll?)

oder ein fertiges Verstärker Modul. Die Schaltfrequenz kann auch 500KHz 
betragen, da ich weis das 800KHz nicht drin sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.