mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Empfehlungen für Preiswerte, erweiterbare Alarmanlage


Autor: Der H. (picasso323)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leute,
wahrscheinlich jagt ihr mich gleich mit Fackeln und Mistgabeln aus der 
Stadt weil ich noch nen Thread zum Thema "Alarmanlage" aufmache. Ich 
mach's trotzdem :P

Im eigenen Haus habe ich vor Jahren bei der Sanierung eine Ringleitung 
gelegt, eigenen Platinen geätzt, die mittels CAN kommunizieren und damit 
den Hausbus/Alarm realisiert. Mit Raspberry, Website, angeflanschtem 
Siemens Handy, Website usw. Das funktioniert, ist aber ne Bastellösung.

Nun bekomme ich immer wieder Anfragen von Bekannten/Freunden/Nachbarn, 
ob ich denen nicht auch eine Alarmanlage einbauen könnte. Selber löten 
will ich in dem Fall nicht und suche daher ein fertiges (funk) System. 
Allerdings fällt mir die Auswahl gar nicht so leicht.

Anforderungen sind zum Beispiel:
- 10 funk Fensterkontakte
- Handsender + Codefeld im Haus zur Dekativierung
- SMS/Anruf bei Alarm
- "ordentliche" Abus Aussensirene, kein Plastik-Spielkram (mittels 
Funk-Relaiskarte?)
- Basisfunktionen über App/Mobiel Website steuerbar
- KEINE PIR Melder (Haustiere)

Zuletzt hatte ich das mal mit dem Homematic System durchgeplant. Das 
wäre insgesamt mit >500€ relativ teuer geworden, dafür wäre ich flexibel 
was Erweiterungen angeht, z.B. mal ne Funksteckdose die eine Lampe 
einschaltet... Hauptproblem: ein externes "GSM Wählgerät" wäre nötig. 
Wieder 150€ und rumfrickeln... Daher scheint mir das leider nicht 
wirklich sinnvoll.

Bei eBay&Co gibt's ne Menge fertige 200€ Systeme, bei denen hab ich aber 
wieder so ein komisches ungutes Gefühl in der Magengrube...

Daher mal meine Frage in die Runde: Was verwendet ihr oder könnt ihr 
empfehlen (Preis <1000€).

Daaannke schon mal :)

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aussensirene braucht kein Mensch. Hört doch eh niemand drauf.

Bau sie INNEN ein. Am besten gleich zwei. Es muss drinnen SO ungemütlich 
sein das keiner da länger bleiben will.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re: Empfehlungen für Preiswerte, erweiterbare Alarmanlage
Ein Hund mit mindestens 30kg Lebendgewicht.

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der H. schrieb:
> Anforderungen sind zum Beispiel:
> - 10 funk Fensterkontakte
> - Handsender + Codefeld im Haus zur Dekativierung
> - SMS/Anruf bei Alarm
> - Basisfunktionen über App/Mobiel Website steuerbar
> - KEINE PIR Melder (Haustiere)

Macht jede billige chinesischen Stanbdardalarmanlage

Ebay-Artikel Nr. 281812349059

die haben auch einen Relais Kontakt um so was anzuschliesse:

> - "ordentliche" Abus Aussensirene, kein Plastik-Spielkram (mittels
> Funk-Relaiskarte?)

ABER: Beim aktivieren/deaktivieren heult ein bzw. zwei mal die Sirene.
Das ist uncool, wenn die draussen montiert ist.
Man müsste also noch eine Schaltung einfügen, die den Relaiskontakt erst 
nach einiger Zeit durchschaltet.

Funk-Fensterkontakte nerven übrigens ohne Ende: 2 mal im Jahr müssen die 
Batterien getasuscht werden. Daher ist Kabel viel besser als Funk 
(Kabelmeldeschleifen haben die genannten Alarmanlagen natürlich auch, 
aber die Menschheit ist faul und macht sich lieber zum Knecht der 
Batteriehersteller).

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
M. P. schrieb:
> Die hier ist gut!
> https://www.rottweiler.de/wp-content/uploads/2013/...

Unsinn. Hunde verteidigen zwar ihr Rudel, aber wenn Herrchen nicht zu 
Hause ist, wird der sonst zu jedem Besucher aggressiv bissige Hund 
plötzlich lammfromm. Der Einbrecher könnte ja Essen bringen.

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> M. P. schrieb:
>> Die hier ist gut!
>> https://www.rottweiler.de/wp-content/uploads/2013/...
>
> Unsinn. Hunde verteidigen zwar ihr Rudel, aber wenn Herrchen nicht zu
> Hause ist, wird der sonst zu jedem Besucher aggressiv bissige Hund
> plötzlich lammfromm. Der Einbrecher könnte ja Essen bringen.

Da labert der Kopp mal wieder.
Ich geb dir dann mal nachts meinen Hausschlüssel. Und Du erzählst das 
meinem Rüden. Dann schauen wir mal ob er sein Revier verteidigt ;-)

PS: Über den Zaun steigen reicht schon wenn der draußen ist. Der lässt 
nicht zu das Du dich auch nur 1m bewegst. Kannst ja mal den Nachbar 
fragen :-)

: Bearbeitet durch User
Autor: René H. (Firma: Herr) (hb9frh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Unsinn. Hunde verteidigen zwar ihr Rudel, aber wenn Herrchen nicht zu
> Hause ist, wird der sonst zu jedem Besucher aggressiv bissige Hund
> plötzlich lammfromm. Der Einbrecher könnte ja Essen bringen.

Kommt drauf an welche Rasse.

An einem Schäferhund oder Rhodesian Ridgeback kommt kein fremder vorbei. 
Auch mit essen nicht

Zumindest würde ich es bei unserem Australian Shepherd Rüden nicht 
versuchen.

Grüsse,
René

: Bearbeitet durch User
Autor: Baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr mit euren Kötern nicht ins OffTopic gehen. Ihr stört.

Autor: Eggsberrde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Zumindest würde ich es bei unserem Australian Shepherd Rüden nicht
> versuchen.


Diese Tierchen machen sich auch akustisch bemerkbar:

Der Australien Shepherd scheppert und der Jack Russell rasselt, wenn 
ein Einbrecher wahrgenommen wird.

(Für diese Angaben übernehme ich kein Gewehr)
:)

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Re: Empfehlungen für Preiswerte, erweiterbare Alarmanlage
> Ein Hund mit mindestens 30kg Lebendgewicht.

seit wann ist ein Hund preiswert?
Tierarztkosten, Futter, Gassi gehen (kostet Zeit)

Erweiterbar, ok wenn er gedeckt wird :)

Der Schäferhund eines Freundes hätte jeden Einbrecher solange das 
Gesicht geleckt bis dieser feucht wegrennt :)

Autor: Der H. (picasso323)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Aussensirene braucht kein Mensch. Hört doch eh niemand drauf.
Als ich im Januar nen Zimmerbrand hatte und die Aussensirene los ging, 
haben die Nachbarn reagiert, und das Haus gerettet... auf_dem_LandTM \o/

Der Andere schrieb:
> Re: Empfehlungen für Preiswerte, erweiterbare Alarmanlage
> Ein Hund mit mindestens 30kg Lebendgewicht.
Coole Idee, nur reklamiert der Kunde bestimmt, sobald der "watchdog" die 
beiden Katzen aufgefressen hat :o
Oder der Einbrecher klaut den Rottweiler um ihn auf dem rumänischen 
Straßenmarkt zu verticken. Wieder 500€ weg...

Michael B. schrieb:
> Der H. schrieb:
>> Anforderungen sind zum Beispiel:
>> - 10 funk Fensterkontakte
>> - Handsender + Codefeld im Haus zur Dekativierung
>> - SMS/Anruf bei Alarm
>> - Basisfunktionen über App/Mobiel Website steuerbar
>> - KEINE PIR Melder (Haustiere)
>
> Macht jede billige chinesischen Stanbdardalarmanlage
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 281812349059

hast du sowas im Einsatz und bist zufrieden?
Ich traue dem Krempel nicht, da ist bestimmt wieder irgend eine wichtige 
Funktion gar nicht oder unfassbar schlecht implementiert. z.B. sehe ich 
hier keine Möglichkeit, die Aussensirene per Funk zu schalten. 
App-Steuerung wäre auch nicht möglich (ja, das ist Spielkram...)

Michael B. schrieb:
> Funk-Fensterkontakte nerven übrigens ohne Ende: 2 mal im Jahr müssen die
> Batterien getasuscht werden. Daher ist Kabel viel besser als Funk
> (Kabelmeldeschleifen haben die genannten Alarmanlagen natürlich auch,
> aber die Menschheit ist faul und macht sich lieber zum Knecht der
> Batteriehersteller).
Ja, stimmt! Ich mag so batteriebetriebenen Krempel ja auch nicht, aber 
nachträglich alle Wände aufstemmen ist vielleicht mit Kanonen auf 
Spatzen geschossen.
Die Homematic funk Reedkontakte halten wohl >1 Jahr und melden der 
Zentrale den Batteriestand.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jablotron auch vermarktet als Oasis 80

Draht/Funk kombinierbar
Läuft bei mir seit Jahren fehlerfrei, habe aber keine
Funkkomponenten

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der H. schrieb:
> hast du sowas im Einsatz und bist zufrieden?

Ein Bekannter.

> sehe ich hier keine Möglichkeit, die Aussensirene per Funk zu schalten.

Geht, per SMS oder Handsender.

Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

also ich kann dir zweifelsohne die Lupus XT2 Plus empfehlen. Das ist 
eine tolle Alarmaanlage, obwohl ich sie eigentlich nur als 
Gefahrenmeldeanlage und nicht zum Einbruchschutz verwende. Ich überwache 
damit mein 1 km entferntes Elternhaus, in dem meine Mutter wohnt. Da 
schon mal wegen einer defekten Dichtung der Keller unter Wasser stand 
und es drei Tage lang niemand bemerkte, musste eine Lösung her.

Jetzt befinden sich Rauchmelder, Wassermelder, Paniktaster, Med. 
Alarmmelder etc. im Haus. Sobald da was auslöst, werden automatische 
mehrere Personen per SMS und der engste Kreis auch noch per Telefonanruf 
benachrichtigt.

Ein zus. Wählgerät ist nicht nötig. In die XT2 Plus kannst du eine 
SIM-Karte stecken und dich anrufen und/oder SMSe verschicken lassen. Die 
Aufschaltung eines Notruf- und Serviceleitstelle ist natürlich auch 
möglich.

Zugriff und über Internet ist natürlich auch möglich.

http://www.lupus-electronics.de/Alarm-Smarthome/Ze...

PS: Ich habe mich vor ca einem Jahr intensiv mit dem Thema beschäftigt. 
Ergebnis war, dass kein anderer Hersteller zu einem vergleichbaren Preis 
etwas Ähliches anbieten kann. Ich habe die Entscheidung für Lupus bis 
heute nicht bereut.


Schöne Grüße,
thoern

: Bearbeitet durch User
Autor: Der H. (picasso323)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Jablotron auch vermarktet als Oasis 80
>
> Draht/Funk kombinierbar
> Läuft bei mir seit Jahren fehlerfrei, habe aber keine
> Funkkomponenten
Dieses System gefällt mir recht gut, die Komponenten scheinen hochwertig 
und Bedienung und Konzept durchdacht zu sein. Ein Wehmutstropfen ist, 
dass das GSM-Sprachwählgerät JA-82Y mit 242,90€ zu Buche schlägt.
Habe meine Wunschkomponenten gerade mal zusammengestellt und komme auf 
ca. 1300€. Die Fensterkontakte schlagen mit 52€/Stück zu Buche.

Thomas H. schrieb:
> Servus,
>
> also ich kann dir zweifelsohne die Lupus XT2 Plus empfehlen. Das ist
> eine tolle Alarmaanlage,...
Hey, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Toll!
Dieses System gefällt mir sogar noch besser als die Jablotron. Die 
Komponenten scheinen extrem hochwertig, sind aber auch eeeecht teuer. 
Bei gleicher Konfiguration komme ich hier auf 1770€

Die Komponenten waren (kurz beschrieben):
10x Fensterkontakt
Zentrale mit GSM
Bedienteil
3x Schlüsselanhänger-schalter
Außensirene

Die gleiche Config würde bei der Homematic 670€ kosten, allerdings OHNE 
Gsm Wählgerät.

Werde morgen noch mal einen befreundeten Elektriker nach dessen 
Erfahrungen befragen und dann hier posten.

Autor: Da S. (daham)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.paradox.com
wird bei uns von ssam vertrieben

Autor: Baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas H. (thoern)

@ Der Huehnermann (picasso323)

Wie werden die Funk-Melder von der Zentrale überwacht? In welchem 
Intervall müssen die Geräte sich z. B. bei der Zentrale melden?

Autor: Frank W. (frank_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß die Anlage laut VDI sein?

Dann wirds teuer.

Gruß Frank

Autor: Baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank W. schrieb:
> Muß die Anlage laut VDI sein?
>
> Dann wirds teuer.
>
> Gruß Frank

Ist VDI wichtig? Warum? Wichtig - dachte ich bisher - ist eine 
VdS-Zulassung.

Autor: Der H. (picasso323)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank W. schrieb:
> Muß die Anlage laut VDI sein?
>
> Dann wirds teuer.
>
> Gruß Frank
Hallo Frank,
nein, muss sie nicht!

Ich werde den Eindruck nicht los dass es entweder billigen China-Krempel 
gibt (z.B. Ebay-Artikel Nr. 162489360218 für 165€ (+~200€ für 
Öffnungssensoren, Sirene,...)), oder die selbe Ausstattung in "gut", die 
dann >1000€ kostet. Der Bereich dazwischen (~700€) scheint nicht gerade 
üppig bestückt zu sein :/

: Bearbeitet durch User
Autor: Bonzette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es gibt Leute, die brauchen eine Alarmanlage zum gut schlafen, dh 
ein paar Plastik Fake Kameras, ein paar Funkmodule, usw. Und dann gibt 
es Leute, die haben etwas zu schutzen. Die haben dann ein anderes 
Budget.

Autor: Der H. (picasso323)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt... wie bei Werkezug, entweder einmal (an der Kasse) ärgern, 
und dann nie wieder, oder bei jeder Anwendung auf Neue den Schrott in 
die Ecke feuern...

Der Elektromeister baut übrigens selber keine Systeme ein, sondern 
delegiert das an nen Subunternehmer.

Inzwischen konnte ich den Preis für das Lupus (XT2 Plus) System auf 
insgesamt 1150€ drücken. Der Preis für die Einzelkomponenten schwankt je 
nach Händler extrem, da ist stückeln angesagt :P
Werde dieses System jetzt mal dem Kunden anbieten und beobachten, ob er 
beim Preis (+Arbeitszeit) Schnappatmung bekommt :D

@thoern: Taugt die App was?

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der H. schrieb:
> Hey, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Toll!
> Dieses System gefällt mir sogar noch besser als die Jablotron. Die
> Komponenten scheinen extrem hochwertig, sind aber auch eeeecht teuer.
> Bei gleicher Konfiguration komme ich hier auf 1770€

Bei den Preisen auf der Lupus-Seite ist noch viel Luft drinnen. Über 
andere Händler bekommst du das weitaus billiger. Wenn du alleine mal bei 
Amazon schaust, wirst du sehen, das die xt2 plus dort über 200€ 
günstiger ist, als auf der Herstellerseite...

Gruß

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lass mal die Mistgabel stehen.

>.... suche daher ein fertiges (funk) System.
> Allerdings fällt mir die Auswahl gar nicht so leicht.

guck mal nach Chuango Systemen.
Deren Dinger gibt es auch als 1001 rebrands.
Mit Webserver für App-Steuerung ist preislich immer eine Hausnummer 
höher.
Das Problem bei GSM/UMTS Verbindung ist ja dass du keine feste IP 
Adresse bekommst für den GSM angebundenen lokalen Server. Da muss man 
sich dann schnell auf mehr oder weniger stabile Dienste verlassen.

> Bei eBay&Co gibt's ne Menge fertige 200€ Systeme, bei denen hab ich aber
> wieder so ein komisches ungutes Gefühl in der Magengrube...
zurecht. Oft ist es gar nicht die Alarmfunktion, sondern die rein 
mechanische Ausführung. Gehäuse knacken, Taster prellen.... ES NERVT.

Eine reine Hüllensicherung hat Vorteile (weniger Fehlalarme) aber wenn 
man sie umgangen hat (z.B. Fenster ausgeglast) ist man halt drin.

Aber wie bei jeder Alarmanlage: Es braucht einen Handlungsplan!
Wie wird der Alarm bestätigt? (kann man über TV-Überwachung machen)
Wer macht was wenn bei einem bestätigtem Alarm?

Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Das Problem bei GSM/UMTS Verbindung ist ja dass du keine feste IP
> Adresse bekommst für den GSM angebundenen lokalen Server. Da muss man
> sich dann schnell auf mehr oder weniger stabile Dienste verlassen.


Bei der Lupus-Zentrale hat die IP überhaupt nix mit GSM/UMTS zu tun.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.