mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kontaktwiderstand Kabelschuh bestimmen


Autor: Saesh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und zwar stehe ich vor dem Problem das ich den Kontaktwiderstand zweier 
Kabelschuhe messen soll. Betrieben wird das ganze bei Hochstrom. Meine 
bisherige Herangehensweise war die zwei Kabelschuhe welche an 95mm² 
gecrimpt sind kurzschließen und dann den Spannungsabfall zu messen. Der 
Abfall war bei 120 / 60 Ampere proportional nur kamen bei mir je nach 
dem wo ich abgegriffen hab (an den jeweiligen enden des Kabelschuhs oder 
ca 1 cm vor dem Kabelschuh am abisolierten Kabel) Widerstandswerte im 
Bereich von 15-35µOhm raus.

Nun meine frage wie würdet ihr am besten die 
Kontakt/Übergangswiderstände von einem Kabelschuh bestimmen bzw. wo 
messen? Da mir die Werte doch nicht realistisch vorkommen... Im 
Datenblatt habe ich leider keine Werte dazu gefunden.


Gruß Saesh

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Saesh (Gast)

>bisherige Herangehensweise war die zwei Kabelschuhe welche an 95mm²
>gecrimpt sind kurzschließen und dann den Spannungsabfall zu messen.

Klingt doch OK, das ist eine klassische Vierdrahtmessung.

> Der
>Abfall war bei 120 / 60 Ampere proportional nur kamen bei mir je nach
>dem wo ich abgegriffen hab (an den jeweiligen enden des Kabelschuhs oder
>ca 1 cm vor dem Kabelschuh am abisolierten Kabel) Widerstandswerte im
>Bereich von 15-35µOhm raus.

Klingt auch OK. 35uOhm verbraten bei 120A immerhin schon 0,5W.

>Nun meine frage wie würdet ihr am besten die
>Kontakt/Übergangswiderstände von einem Kabelschuh bestimmen bzw. wo
>messen?

Dort, wo der Kabelschuh aufs Kabel übergeht.

Autor: Saesh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich versuch möglichst genau am Übergang zu messen komme ich auf 
einen Spannungsabfall von 2,2-2,5mV was nem Widerstand von ~20µOhm 
entspricht. Ich dachte mir nur das der Wert ziemlich klein ist für zwei 
95mm² Kabelschuhe. Oder hat jemand schonmal ähnliches gemessen?

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saesh schrieb:
> Nun meine frage wie würdet ihr am besten die
> Kontakt/Übergangswiderstände von einem Kabelschuh bestimmen bzw

Auf jeden Fall 4-Leiter Messung.

Dann bedenken, daß die Übergangswiderstände bei den üblichen 
Kabelschuhen nur an kleinen Stellen auftreten, die bei hohem Strom heiss 
werden und daher verschmelzen/oxidieren, die Bleche werden auch heiss 
und verlieren Federkraft, also der Widerstand ändert sich.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> die Bleche werden auch heiss
> und verlieren Federkraft, also der Widerstand ändert sich.

Das ist schon rein mechanisch so - wenn sich die Schraube bei Erwärmung 
ausdehnt, nimmt der Anpressdruck ab.

Deshalb sollte man mit der Messung einen Gleichgewichtszustand abwarten.

Georg

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> wenn sich die Schraube bei Erwärmung
> ausdehnt, nimmt der Anpressdruck ab

Ergänzung: je nach den anderen beteiligten Materialien könnte er auch 
zunehmen. Nur dass er gleichbleibt ist recht unwahrscheinlich.

Georg

Autor: Saesh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Auf jeden Fall 4-Leiter Messung.

Das habe ich ja gemacht. Hab mit nem Fluke einfach den Spannungsabfall 
in mV Bereich gemessen. Groß waren die Ausschläge bei 120 A ja nicht.

Michael B. schrieb:
> Dann bedenken, daß die Übergangswiderstände bei den üblichen
> Kabelschuhen nur an kleinen Stellen auftreten, die bei hohem Strom heiss
> werden und daher verschmelzen/oxidieren, die Bleche werden auch heiss
> und verlieren Federkraft, also der Widerstand ändert sich.

Georg schrieb:
> Das ist schon rein mechanisch so - wenn sich die Schraube bei Erwärmung
> ausdehnt, nimmt der Anpressdruck ab.


Der Kabelschuh wurde auch erst ab ca. 400 A wirklich warm. Da habe ich 
den Widerstand bisher noch nicht gemessen. Brauche ja auch den 
Widerstand im Temperaturkonstanten Bereich.

Aber kann ein Wert von 20µOhm passen? Für 2 Kabelschuhe die über eine 
Schraube aneinander angezogen wurden. Kann ich dann pauschal sagen das 
ein Kabelschuh ~10µOhm hat?

Soll nun auch keine wissenschaftliche Arbeit, aber sollten schon 
brauchbare Werte bei rauskommen nicht das ich jetzt 20µOhm dafür annehme 
aber das ein total unrealistischer Wert ist.


Saesh

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber kann ein Wert von 20µOhm passen?

Ja. Du kannst jetzt gerne noch 100 weitere male um bestätigung bitten.


> Kann ich dann pauschal sagen das ein Kabelschuh ~10µOhm hat?

Nein, du kannst nur sagen, das "dein" Kabelschuh ~10µOhm hat. Auf andere 
Kabelschuhe trifft das warscheinlich nicht pauschal zu.

Autor: Saesh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Ja. Du kannst jetzt gerne noch 100 weitere male um bestätigung bitten.

Dachte vielleicht hat jemand Vergleichswerte weil mir der Wert etwas zu 
klein vorkam. Aber wenn das passt ist ja alles gut :)

Stefan U. schrieb:
> Nein, du kannst nur sagen, das "dein" Kabelschuh ~10µOhm hat. Auf andere
> Kabelschuhe trifft das warscheinlich nicht pauschal zu.

meinte ich natürlich ja.

Autor: ths (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema ist auch ein bisschen die Stromverteilung im Kabelschuh. Die 
hängt auch vom Crimpwerkzeug und der Verschraubung ab. Du wirst an jeder 
Stelle des Kabelschuhs eine andere Spannung messen. Aber 20 µOhm sind 
schon ein vernünftiger Wert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.