mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software RS485 Pinbelegung an Digitus "Serial I/O, 2-Port PCIe ADD-ON Card" DS-30000-1


Autor: Daniel R. (daniel_r795)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe eine PCIe Karte von Digitus DS-30000-1 die man im RS232, RS422 
und RS485 Modus betreiben können sollte.. Zumindest kann ich das im 
Gerätemanager einstellen.
Mein Problem ist nun das ich die Pinbelegung für RS485 nicht kenne und 
es dazu keine Herstellerangaben gibt. Meines Wissens gibt es keine 
Standartisierte Belegung (wie bei RS232).

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

vielleicht ist es wie hier verschaltet:

http://ftp.assmann.com/pub/DA-/DA-70161___40160323...


Gruß Peter

Autor: Clemens L. (c_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Moschip (Asix) gibt es keine ordentlichen Datenblätter, aber 
RS-422/-485-Transceiver-Chips haben üblicherweise DE-/RE-Pins, und das 
entsprechende Signal liegt dann auf einem der Handshake-Pins (DTR?).

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da auf der Karte keine RS485-Treiber vorhanden sind, bedeutet die 
Auswahl im Gerätemanager nur, daß eine Handshakeleitung umfunktioniert 
wird, um einen extern angeschlossenen RS232-zu-RS485/422-Wandler 
automatisch zwischen Sende- und Empfangsbetrieb umzuschalten.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> bedeutet die Auswahl im Gerätemanager nur, daß eine
> Handshakeleitung umfunktioniert wird,

Oder daß der Treiber auch für andere Karten verwendet wird, die das 
können. Oft ein schlecht angepasster Referenztreiber des 
Chipherstellers.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Asix rückt Datenblätter aber 
nicht ohne weiteres 'raus, und Asix hat vor einiger Zeit Moschip 
übernommen.

Leider gibt es kaum Alternativen für PCIe-UARTs; Oxford Semiconductor 
hat AFAIK bestenfalls PCI-UARTs hergestellt, und ist mittlerweile so oft 
weiterverkauft worden, daß es keinerlei Informationen mehr über deren 
Produkte gibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.