mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Isolierender DC/DC Wandler 5V => -12/+12


Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich habe hier eine, mit USB betriebene, Audio-Schaltung. Für die 
Ausgangsstufe sind 2 DC/DC Wandler für 5V => +12V/-12V verbaut.

Das wird wahrscheinlich einen Shitstorm à la "Audio und 
Schaltregler...." auslösen :)

Das Problem ist, dass man sich durch den separaten Audioeingang und 
durch die USB Versorgung eine Masseschleife bauen kann.

Um das Problem einzudämmen ist momentan eine Gleichtaktdrossel in der 
USB Versorgung. Das hat das Problem auch behoben.

Für eine "Neuauflage" der Schaltung war die Idee, dass man eine kleinere 
Gleichtaktdrossel (oder auch nur einen Ferrit) verwendet und die 
notwendigen DC/DC Wandler galvanisch getrennt aufbaut.

Da ein isolierender Wandler (Durchfluss, Flyback usw.) jedoch relativ 
aufwendig ist, weiß ich nicht, ob das überhaupt Sinn macht, das Gerät so 
umzubauen.

Ist es möglich solche Wandler zu bauen, mit angemessenem Preisaufwand, 
sprich simples und gängiges Regler IC, billiger Übertrager, wenige 
andere Komponenten? (Wenige Euros...)

Alternativ wäre auch eine vergossene "black box" möglich, also der 
komplette DC DC Wandler vergossen in einem Plasikgehäuse. Leider habe 
ich keine gefunden, die sicher galvanisch getrennt sind und mit den 
Spannungsbereichen übereinstimmen. Ein fertiges Modul für 25€ ist für 
diese Anwendung nämlich preislich nicht angebracht.

Der Notfallplan ist eine externe Stromversorgung über ein 
Steckernetzteil mit kleinem Trafo, der die beiden Spannungen dann auch 
noch nebenbei generiert, ohne dass DC/DC Wandler benötigt werden.
Es wäre jedoch schön, wenn das Gerät USB-powered bleibt.


Vielen Dank

: Verschoben durch Moderator
Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
TMA0512D?
Oder was adäquates von Recom, CUI etc?

Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> TMA0512D?

Super! für 5€ ist der ja wirklich bezahlbar und kann beide Spannungen.

Vielen Dank.

Ich warte trotzdem noch ein wenig. Vielleicht hat jemand noch einen 
anderen/besseren Ansatz.

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. H. schrieb:
> mit USB betriebene Audio-Schaltung

Nur per USB betrieben, oder auch mit USB-Kommunikation?
Weil dann bräuchtest Du wahrscheinlich auch noch eine Isolation der 
Datenleitungen.


http://de.farnell.com/w/c/stromversorgung-netzschu...

Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan P. schrieb:
> Nur per USB betrieben, oder auch mit USB-Kommunikation?

Nein. Es findet keine Datenübertragung über USB statt

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.google.de/search?q=TMA0512D&ie=utf-8&o...

SIM2 0512D für dual gibts viele, nehme ich auch gerne für OPV

Wenns noch sauberer werden soll low drop Regler linear +- nachschalten
aber dann besser SIM2 0515D die 15V Varianten nehmen und wenn man 
normale LM317 und LM337 im TO92 nimmt kann man locker +-10V einstellen 
für OPV meist mehr als genug, kommt halt drauf an was ausgangsseitig 
gebraucht wird

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel Strom brauchst du den ?

Würde nen Fertigen Wandler z.b. von Recom (gibt auch andere Hersteller) 
nehmen die sind aber etwas Teurer um 3-6€

http://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/D400/RP.pdf

p.s. Bei reichelt sind die Teuer hab nur kein anderes DB gefunden.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. H. schrieb:
> Super! für 5€ ist der ja wirklich bezahlbar und kann beide Spannungen.

K. J. schrieb:
> Würde nen Fertigen Wandler z.b. von Recom (gibt auch andere Hersteller)
> nehmen die sind aber etwas Teurer um 3-6€

ist denn 3-6 € teurer als 5€? (vor allem die 3€) :)

Joachim B. schrieb:
> 
https://www.google.de/search?q=TMA0512D&ie=utf-8&o...
>
> SIM2 0512D für dual gibts viele, nehme ich auch gerne für OPV

die nehmen sich doch alle nichts und sehen aus als wenn sie aus 
derselben Fabrik kommen nur anders bedruckt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.