mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie funktioniert eigentlich eine 2-Draht Türsprechanlage?


Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

seit gut 25 Jahren hatte ich eine Türsprechanlage für zwei Wohnungen in 
Betrieb. Diese hat sich jetzt verabschiedet, wurde damals mit massivem 
Erdkabel (40m) mit 5-6 Adern beschaltet.
Jetzt soll eine neue her und ich lese immer "2-Draht"... Wie soll das 
gehen?
Klingeln, hören, sprechen und das noch dazu für zwei Etagen, alles über 
poplige 2 Klingeldrähte?

Old-Papa

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Klingeln, hören, sprechen und das noch dazu für zwei Etagen, alles über
> poplige 2 Klingeldrähte?

Klappt doch beim Telefon auch.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Wie soll das
> gehen?

Gut, und meist digital.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Klingeln, hören, sprechen und das noch dazu für zwei Etagen, alles über
> poplige 2 Klingeldrähte?

über 2 Drähte kann man telefonieren und Surfen gleichzeitig. Warum 
sollte das bei einer Sprechanlange nicht gehen?

Es gibt Anlagen die Übertragen Befehle Digital und die Sprache Analog.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist eine ziemlich nervige Angelegenheit, ich hatte mich damals bei uns 
dagegen entschieden.

Vielleicht ist ja die Technik heute weiter aber damals vor 20 Jahren 
lief das so:

unten klingelt ein Bote,
Vater steht aus dem bequemen Sessel auf schlurft zur Tür und will 
fragen: "wer ist da" aber Stille, weil die Boten so ungeduldig sind und 
beim nächsten schon gedrückt hatten, der Ruf wird also vom Vater zum 
Nachbarn geschaltet.
Vater konnte weder fragen noch Tür öffnen, also ging es zurück in den 
Sessel.

Der Nachbar war dummerweise aber nicht anwesend also klingelte der Bote 
wieder bei meinem Vater und das Spiel begann von vorne!

Wir haben zwar nun eine Mehrdrahtanlage, jeder kann hören sprechen 
öffnen, das verbietet aber intime Gespräche während man am "Terminal den 
Hörer" abgenommen hat, ist aber verschmerzbar.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ist eine ziemlich nervige Angelegenheit, ich hatte mich damals bei uns
> dagegen entschieden.

das hat überhaupt nichts mit 2 oder Mehrdraht zu tun. Es gibt auch 
Mehrdrahtanlage die haben eine Mithörsperre, das ist die Sprache nur zu 
dem Verbunden wo als letztes geklingelt wurde (genauso wie Türöffnen)

Ich glaube es ist sogar Pflicht, weil man sonst Personen auf der Straße 
belauschen könnte.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> Old P. schrieb:
>> Wie soll das
>> gehen?
>
> Gut, und meist digital.

Na dann schaun wir mal, wenn das Geraffel hier ist.

Übrigens sehe ich gerade im Verdrahtungsplan, nix 2-Draht! Gemeinsame 
Masse und je eine Leitung (Draht) in jede Wohnung. Also bei mir mind. 
3-Draht.

Old-Papa

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> das ist die Sprache nur zu
> dem Verbunden wo als letztes geklingelt wurde

eben hattest du letzteres von mir gelesen?

was nutzt es wenn der letzte der angeklingelt wurde die Verbindung hat 
dieser aber nicht anwesend ist und derjenige der anwesend ist weder 
sprechen noch hören noch öffnen kann?

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Übrigens sehe ich gerade im Verdrahtungsplan, nix 2-Draht! Gemeinsame
> Masse und je eine Leitung (Draht) in jede Wohnung. Also bei mir mind.
> 3-Draht.

müsste dann eigentlich 1+N heißen (Zumindest hätte es Siedle so benannt)

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> eben hattest du letzteres von mir gelesen?

ja. Aber das gibt es auch bei Mehrdraht, suche einfach mal nach "Siedle 
Mithörsperre". Wir musste das bei einer Anlage sogar nachrüsten.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> müsste dann eigentlich 1+N heißen (Zumindest hätte es Siedle so benannt)

Ja, dass wäre wohl richtiger.

Übrigens: Mit der alten Anlage konnte ich immer alles mithören, was 
auf der Straße so passierte. Ist aber in etwa so interessant, wie den 
Nachbarn beim popeln zu beobachten ;-)

Old-PapA

Autor: Frank W. (frank_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Klingeln, hören, sprechen und das noch dazu für zwei Etagen, alles über
> poplige 2 Klingeldrähte?

Ich denke mal je Wohnung 2 Klingeldräthe.

Gruß Frank

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank W. schrieb:
> Ich denke mal je Wohnung 2 Klingeldräthe.

bei ihn scheinbar, es gibt auch Anlangen, da geht alles über 2 Drähte

Seite 8

http://www.tcsag.de/fileadmin/user_upload/TCS_DE/M...

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank W. schrieb:

> Ich denke mal je Wohnung 2 Klingeldräthe.
>
> Gruß Frank

Real wohl ja.

Old-Papa

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Frank W. schrieb:
>> Ich denke mal je Wohnung 2 Klingeldräthe.
>
> bei ihn scheinbar, es gibt auch Anlangen, da geht alles über 2 Drähte
>
> Seite 8
>
> 
http://www.tcsag.de/fileadmin/user_upload/TCS_DE/M...

Ich seh da auch mehr als 2. Von der Außenstation zur Klingelstegleitung 
gehen 3 und das ist meist das entscheidende (bei mir 40 Meter 
verbuddelt!). Die Etagentaster funktionieren auch nicht per 
Wirelesverbindung an E, also muss da auch noch was sein.

Old-Papa

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Jetzt soll eine neue her und ich lese immer "2-Draht"... Wie soll das
> gehen?
Zumindest die Klingel ist meistens als zusätzlicher Kontakt ausgeführt. 
Sehr häufig wollen die Dinger auch noch eine Stromversorgung.

Ich betreibe hier eine Sprechstelle in Zweidraht. Aus Sicht der 
Telefonanlage ist das ein analoges Telefon, Audio in beide Richtungen 
über ein Adernpaar kannst Du unter "Gabelschaltung" im Web nachsuchen.

Meine Telefonanlage ist an diesem Port so konfiguriert, dass sie einen 
festes Ziel anruft, sobald die Leitung belegt wird, ohne jegliche Wahl.

Im Anhang ein Stromlauf einer älteren Auerswald, die Schnittstelle ist 
gemäß FTZ 123 D 12 ausgelegt.

-----

Eine sehr schöne, aber leider auch teure Variante, sind Türsprechstellen 
mit Wählfunktion, das sind technisch gesehen echte Freisprechtelefone. 
Kann man auch digital haben, aber ein S0 will dann natürlich zwei Paare 
aka 4 Drähte).

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Ich seh da auch mehr als 2.

bei der Anzahl der Leitungen geht es meist um die Drähte im Haus. Die 
Außenstation ist oft etwas anders.

allgemein ist eine 2 Drahtanlange eine wo man zu jeder Wohnung die 
gleichen 2 Drähte legt. Auch die Türklingel wird dabei nicht extra 
betrachtet.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> allgemein ist eine 2 Drahtanlange eine wo man zu jeder Wohnung die
> gleichen 2 Drähte legt. Auch die Türklingel wird dabei nicht extra
> betrachtet.

Nö, zu jeder Wohnung wird eine extra 2-Draht-Leitung verlegt (nicht 
die gleiche) oder gemeinsamer Rückleiter, aber je Wohnung ein Hinleiter 
(nenn ich mal so)

Old-Papa

Autor: Patrick J. (ho-bit-hun-ter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hattest Du schon geschrieben, welcher Merke Deine neue Sprechanlage 
angehört?

Bei 'echten' 2-Draht ist der Bus sowohl an der Außenstation, wie auch an 
allen Innensprechstellen identisch.
Bei den mir bekannten Bus-Systemen braucht man aber trotzdem mindestens 
4 Drähte (also den Bus + mindestens zwei weitere Drähte) an der 
Außensprechstelle.

MfG

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Bussystem, das ist ein preiswertes Teil in Baumarktqualität. 
Hersteller: XY-Noname ;-)

Old-Papa

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.