mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltregler in TO220 Gehäuse ?


Autor: Matthi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich bin auf der Suche nach zwei Schaltreglern ( 12-->5V und 12V--> 3,3V) 
und zwar im TO220 Gehäuse. Entweder ich habe Tomaten auf den Augen oder 
es gibt so gut wie keine Schaltregler im TO220 Gehäuse mit den o.g. 
Anforderungen.
Aktuell verwende ich für mein Laylout Festspannungsregler, jedoch 
vermute ich, dass bei 7W Verlustleistung ( Also Spannungsabfall 7V , 
Laststrom ca. 1A) der Regler ganz schön heiß wird! Daher lieber 
Schaltregler.

Kennt jemand einen passenden Schaltregler im TO220 Gehäuse ?

Würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße,
Matthi

: Verschoben durch Moderator
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthi schrieb:
> Entweder ich habe Tomaten auf den Augen oder
> es gibt so gut wie keine Schaltregler im TO220 Gehäuse mit den o.g.
> Anforderungen.

LM2575, LM2576, ...

Allerdings nicht komplette mit Spule und Zwirn. Das ist rein vom Platz 
her etwas knapp.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Recom R-78....

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
gibts doch als 5V und 3,3V Type bis angeblich 1,5A nur der 5V 1,5A 
schwächelt aber bis 1,2A geht der gut!

Recom R785 und R7833

OK etwas dicker dafür komplett passt aber meistens.

: Bearbeitet durch User
Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

beim Recom R-78... aber unbedingt hinsetzen bevor man sich über den 
Preis informiert.
Wenn es nicht unbedingt komplett und Pinkompatibel in ein T220 Gehäuse 
passen muss würde ich rein aus Kostengründen die Finger davon weg lassen 
- so reizvoll die Dinger ansonsten, besonders als Bastler und einfacher 
und energieeffizienter Ersatz auch sind.

Bastler

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der freundliche hat natürlich auch was:

https://de.aliexpress.com/item/DD40AJSA-10-10pcs-5...

Autor: Matthi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> wenn es nicht unbedingt komplett und Pinkompatibel in ein T220 Gehäuse
> passen muss würde ich rein aus Kostengründen die Finger davon weg lassen

Ja die sind schon relativ teuer im Verhältnis zu einfachen 
Festspannungsregler. Aber sie eignen sich halt besser bei der "riesen" 
Verlustleistung die ich habe

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man darf aber auch nicht vergessen -> 7805 der Kühlkörper kostet auch 
Geld (und Platz)!

und bei 12V rein und 5V mit 1,2A raus wären das schon mal 8,4W die 
wollen erst mal weggeführt werden, ich mag die Recom Teile ;)

Autor: Hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Der freundliche hat natürlich auch was:
>
> 
https://de.aliexpress.com/item/DD40AJSA-10-10pcs-5...

Wow, handbestückt.
Kaum Kondensatoren drauf, ungeschirmte Drossel. -> fail.

Naja, you get what you pay for ;-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand einen Recom aufgemacht?

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm schrieb:
> Wow, handbestückt.
> Kaum Kondensatoren drauf, ungeschirmte Drossel. -> fail.
>
> Naja, you get what you pay for ;-)

noch schlimmer POTI das Ausfallrisiko Nr.1

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Hat schon mal jemand einen Recom aufgemacht?

So lange die funktionieren gibt es keinen Grund für eine Obduktion.

MfG Spess

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Hmm schrieb:
>> Wow, handbestückt.
>> Kaum Kondensatoren drauf, ungeschirmte Drossel. -> fail.
>>
>> Naja, you get what you pay for ;-)
>
> noch schlimmer POTI das Ausfallrisiko Nr.1

Gibts auch ohne Poti und mit geschirmter Drossel.

Autor: Reparator (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm schrieb:
> hinz schrieb:
>> Der freundliche hat natürlich auch was:
>>
>>
> https://de.aliexpress.com/item/DD40AJSA-10-10pcs-5...
>
> Wow, handbestückt.
> Kaum Kondensatoren drauf, ungeschirmte Drossel. -> fail.
>
> Naja, you get what you pay for ;-)

Ungeschirmte Drossel sei jetzt mal dahingestellt, aber die Kondensatoren 
sind doch kein Argument. Ein Wald- und Wiesen-Festspannungsregler wie 
der 7805 braucht sogar zwei davon. Wenn er bisher so einen verwendet hat 
und nicht gepfuscht hat, dann sind auf dem PCB an den Stellen sowieso 
schon zwei Kondensatoren drauf. Die kann man doch nutzen.

Autor: Matthi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt steht, dass ein Kondensator am Ausgang des R-785 
erforderlich ist aber es steht nicht dabei, welcher Wert. Weiß einer wie 
groß der Kondensator am Ausgang sein muss ?

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
da der R785 als Ersatz vom 7805 dient und dieser auch irgendwas um 0,1µ 
- 4,7µ erwartet würde ich ähnliches wählen.

Autor: Matthi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wären 100nF am Ausgang zu wenig ?

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthi schrieb:
> Wären 100nF am Ausgang zu wenig ?

Datenblatt sagen:

Eingangskondensator (C1):
Nur notwendig wenn:
Eingangsspannung größer als 26V -> 3,3uF
oder
Low Impedance Source (Battery): 4,7uF bis 10uF.

Ausgangskondensator (C2): ist optional.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Der freundliche hat natürlich auch was:
> https://de.aliexpress.com/i...xxx
Warum immer diese dusseligen de.-Links mit total unverständlichen 
Übersetzungen?

Schön, dass der drei Beine hat, aber für China exorbitant zu teuer.

Joachim B. schrieb:
> noch schlimmer POTI das Ausfallrisiko Nr.1
Ich habe neulich ein paar andere Platinchen gekauft:
http://www.aliexpress.com/item/15950-Free-Shipping...

Das Poti ist dermaßen mistig, dass ich 5 Volt noch nicht einmal 
anständig eingestellt bekomme. Bevor ich den einsetze, muß da der 
Lötkolben ran - Bereichseinengung machen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Warum immer diese dusseligen de.-Links mit total unverständlichen
> Übersetzungen?

Extra für dich, damit du was zum meckern hast.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> noch schlimmer POTI das Ausfallrisiko Nr.1
> Ich habe neulich ein paar andere Platinchen gekauft:
> 
http://www.aliexpress.com/item/15950-Free-Shipping...
>
> Das Poti ist dermaßen mistig, dass ich 5 Volt noch nicht einmal
> anständig eingestellt bekomme. Bevor ich den einsetze, muß da der
> Lötkolben ran - Bereichseinengung machen.

ähnliche hatte ich als 20er Pack über ihbäh geordert, schaffen keine 3A 
aber knapp 2A und reichten für meinen Einsatzfall und das Poti wurde 
entlötet und mit einem 0603 43k auf 5V getrimmt. klappt prima, je ein 
Stepdown von 24V zu 2x 18 RGB LED WS2812b Streifen, rechnerisch bei 
vollem spitzenweiß 36x 0,06A = 2,16A, passt also zumal alle nie 
spitzenweiß sehen werden, aber wenn dann sinkt die Spannung eben etwas, 
die WS2812b habe ja auch eine Toleranz und müssen nicht genau 5V sehen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
123 schrieb:
> Datenblatt sagen:
>
> Eingangskondensator (C1):
> Nur notwendig wenn:
> Eingangsspannung größer als 26V -> 3,3uF
> oder
> Low Impedance Source (Battery): 4,7uF bis 10uF.
>
> Ausgangskondensator (C2): ist optional.

Wo im Datenblatt steht das !? Kann doch nicht sein, dass ich das 
übersehe ... Benutze das Datenblatt auf der Webseite von Reichelt:
http://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/D400/R...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dritte Seite.

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> .. im Datenblatt steht ..
Interessant finde ich das:

Max capacitance Load with normal start-up time, no external components 
470µF

with <1 second start up time + diode protection circuit 6800µF

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.