Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Alternative zu LM386


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dominic K. (domi1997)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum LM386 mit Dual-Supply 
(+/- 12 V). Ebenfalls wichtig ist eine Mindestausgangsleistung von 0,1 W 
bei einer Last von 16 Ohm. Ansonsten dürfen die Spezifikationen 
dieselben sein wie beim LM386.

Danke und schönen Tag!

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dominic K. schrieb:
> Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum LM386 mit Dual-Supply
> (+/- 12 V).

Warum brauchst du eine Alternative? Der LM386 läuft doch mit +12V/GND.

> Ebenfalls wichtig ist eine Mindestausgangsleistung von 0,1 W
> bei einer Last von 16 Ohm. Ansonsten dürfen die Spezifikationen
> dieselben sein wie beim LM386.

Für 100mW and 16R brauchst du ca. 1.2Veff bzw. 1.8Vp. Warum würde man 
den Verstärker dafür aus +/-12V speisen wollen? Damit mehr Spannung an 
den Endstufentransistoren anliegt und verheizt werden muß?

Aber sei es drum. Du kannst einen Leistungs-OPV wie L165 verwenden. Oder 
TDA2030 (im Prinzip das gleiche wie der L165). Oder du baust einen 
komplementären Emitterfolger hinter einen Wald-und-Wiesen OPV.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Dominic K. schrieb:
>> Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum LM386 mit Dual-Supply
>> (+/- 12 V).
>
> Warum brauchst du eine Alternative? Der LM386 läuft doch mit +12V/GND.

Der LM386 darf maximal 12 V, der LM386-4 maximal 18 V. +/-12 V sind 
betragsmäßig 24 V, also darüber.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Axel S. schrieb:
>>
>> Der LM386 läuft doch mit +12V/GND.
>
> +/-12 V sind betragsmäßig 24 V, also darüber.

<seufz>

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sucht er ja tatsächlich deshalb eine Alternative, weil er 
z.B. eine 24VDC Versorgung - aus unbekannten Gründen - schon hat (und 
eine 12V eben (noch) nicht (direkt) - und da mit einer "Virtual GND" 
arbeiten will.
Für 0,1W jetzt kein Ausschlußkriterium für Virtual GND.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich auch nicht für die Erzeugung von 12VDC aus
24VDC per Linearregler - nicht falsch verstehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.