Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie Kabel richtig verwenden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Leon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein 9-poliges D-Sub Kabel. Ich benötige an der einen Seite 
(Buchse) aber nur 2 Drähte. Die andere Seite wird mit einem Gerät 
verbunden.
Die Buchse muss ich abkneifen und die Drähte einzeln benutzen, von denen 
ich dann nur 2 Brauche. Was muss ich beachten? Kann ich die anderen 
Drähte einfach so lang lassen wie die benutzten oder sollte ich sie 
passen kürzen? Gibt es da EMV sichtlich was zu beachten?

Gruß
Leon

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Kabel als Wäscheleine verwendest, sollte es keine Auswirkung 
auf EMV haben.

Wenn du es für etwas anders nehmen willst, solltest du uns schon sagen 
was für Signale übertragen werden.

von Leon (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Wenn du das Kabel als Wäscheleine verwendest, sollte es keine
> Auswirkung
> auf EMV haben.
>
> Wenn du es für etwas anders nehmen willst, solltest du uns schon sagen
> was für Signale übertragen werden.

Ein analoges Spannungssignal

von Thorsten Legat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann guck erstmal nach ob überhaupt alle pins verbunden sind. Wenn das 
ein altes rs232 Kabel Ist, vermutlich nicht.
2, 3, 5 sollten gehen, evtl. 2 u 3 auch gekreuzt.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn's ein Sensor werden soll, suche auch Mal nach 4-Leiter-Anschluß.
Je nach Kabellänge kann Dir Das am Ergebnis einiges verbessern.
Bei 4...20mA reichen die 2 Adern.

MfG

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein analoges Spannungssignal

Geht es bitte etwas genauer?

Das Ausgangssignal meines WLAN Router (zur Antenne hin) ist ein analoges 
Spannungssignal. Das Ausgangssignal meiner ungenutzen Batterien in der 
Schublade ebenfalls.

Dazwischen liegen Welten.

: Bearbeitet durch User
von radiostar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OMG, macht doch keine solche Wissenschaft draus. Leon: Du kannst die 
freien Adern an Masse hängen, Du kannst sie freilassen, oder Du kannst 
sie 50:50 auf beiden Signal + Masse bündeln. Bei Deiner Anwendung ist's 
wahrscheinlich vollkommen egal, was Du machst.

von Frank (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
radiostar schrieb:
> OMG, macht doch keine solche Wissenschaft draus. Leon: Du kannst
> die
> freien Adern an Masse hängen, Du kannst sie freilassen, oder Du kannst
> sie 50:50 auf beiden Signal + Masse bündeln. Bei Deiner Anwendung ist's
> wahrscheinlich vollkommen egal, was Du machst.

Hat man nicht Antennen wenn man die frei lässt?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei Deiner Anwendung ist's wahrscheinlich vollkommen egal, was Du machst.

Du kennst die Anwendung? Interessant.

> Hat man nicht Antennen wenn man die frei lässt?

Ja genau. Und genau danach hat der TO ja auch gefragt.

> Gibt es da EMV sichtlich was zu beachten?

Wenn er schon so fragt, hat er sichereinen guten Grund.

von Sebastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auf die sieben offenen Signale des Gerätes an. Eventuell muss 
da ein entsprechender Abschlusswiderstand an die Pins. In jedem Fall 
würde ich nur das aus dem Gerät führen, was gebraucht wird. Selbst bei 
zwei Spannungen kann beim kurzschließen/durchtrennen des Kabels das 
Gerät im worst case zerstört werden.

von Huh (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Wenn er schon so fragt, hat er sichereinen guten Grund.

Sicher hat er den. Aber wenn er uns nicht mal sagt, was für ein "Gerät" 
da angeschlossen wird, ob die Eingänge womöglich ziemlich empfindlich 
sind (evtl. hochohmig) und was überhaupt über diese Adern laufen soll, 
kann auch niemand einen (brauchbaren) Tipp geben.

von Bitwurschtler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leon schrieb:
> ich habe ein 9-poliges D-Sub Kabel. Ich benötige an der einen Seite
> (Buchse) aber nur 2 Drähte. Die andere Seite wird mit einem Gerät
> verbunden.
> Die Buchse muss ich abkneifen und die Drähte einzeln benutzen, von denen
> ich dann nur 2 Brauche.

Nix Buchse abknipsen,l nimm sowas:
https://www.reichelt.de/SUB-D-Flachbandverbinder/D-SUB-BU-09FB/3/index.html?ARTICLE=6951

und bearbeite das Flachbandkabel nach deinem Vorgaben. Mit nenn 
Klappferrit kannst am ENV-Spektrum sägen: 
http://de.rs-online.com/web/p/products/2919776/?grossPrice=Y&cm_mmc=DE-PLA-_-google-_-PLA_DE_DE_Passive_Bauelemente-_-Ferritkerne&mkwid=sDerfTrAi_dc|pcrid|94257841279|pkw||pmt||prd|2919776&gclid=CLmb-_XcsNQCFY0V0wodw2QEuw

von Huh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitwurschtler schrieb:
> Nix Buchse abknipsen,l nimm sowas:
> 
https://www.reichelt.de/SUB-D-Flachbandverbinder/D-SUB-BU-09FB/3/index.html?ARTICLE=6951

Was ändert das an der Tatsache, dass er nur zwei Adern des Kabels 
verwenden möchte? Versteh ich jetzt nicht so richtig, deinen 
Vorschlag...
Und was er mit den zwei Adern machen möchte, weisst du (wie alle hier) 
auch nicht. Ob dafür überhaupt Flachbandkabel geeignet ist.

von Bitwurschtler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huh schrieb:
> Was ändert das an der Tatsache, dass er nur zwei Adern des Kabels
> verwenden möchte? Versteh ich jetzt nicht so richtig, deinen
> Vorschlag...

Naja wer "buchsen abkneifen" will, scheint handwerklich nicht besonders 
bewandert, "Pins abknipsen" wäre auch nicht viel besser.
Normalerweise hätt man hier einen DSUB mit Lötkelchen vorgeschlagen, 
aber ich bezweifle das ein Lötkolben in Reichweite ist. Deshalb der 
Vorschlag mit dem Flachbandkabel, denn den kann man auch mit einem 
Küchenmesser bearbeiten, da richtiges Werkzeug oder das KnowHow dieses 
zu verwenden nicht zu erwarten ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.