Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Batterie Ladesystem äterer VW Camper


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gandald V2.0 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe einen VW Camper hier stehen, etwa 30 Jahre alt. Das Fahrzeug 
hat neben der normalen Autobatterie für Anlasser usw noch eine weitere 
die sich im Innenraum befindet. SOweit ich es nun feststellen konnte 
wird diese wenn der Motor läuft mit einem Relais parallel zur 
Anlasserbatterie geschaltet damit sie so laden kann.

Das Problem das ich hier sehe ist wenn die CamperBatterie nach 
tagelangem Campieren im Keller ist und dann der MOtor angelassen wird, 
fließt ein enorm hoher Strom zwischen beiden Batterien der im Grunde nur 
durch die Kabelwiderstände begrenzt wird. Wahrscheinlich darum ist auch 
das besagte Relais mittlerweile ein paar mal abgeraucht.

Kennt jemand diesen Camper bzw ist mit dessen Elektroinstallation 
vertraut?

von asd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Methode ist immer noch üblich.
Besagtes Problem kann man mit einem längeren Kabel lösen, oder mit einem 
dünneren Kabel. So wird der Strom begrenzt wenn die Camper-Batterie leer 
ist.
Rustikal, aber bewährt.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gandald V2.0 schrieb:
> Wahrscheinlich darum ist auch
> das besagte Relais mittlerweile ein paar mal abgeraucht.

Oder weil es einfach unterdimensioniert wurde. Für wieviel Ampere ist es 
denn spezifiziert?

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hoch kann der Strom nicht werden. Die Spannung zwischen den Batterien 
wird kaum größer als 2V werden und über ein paar Meter Kabel bleibt dann 
nicht viel übrig. Nichtsdestowenigertrotz sollte das Relais natürlich 
nicht unterdimensioniert sein.

von Strombegrenzung (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft wurde auch zur Strombegrenzung eine 12V-Birne mit ins Kabel 
geschleift. Das funktioniert einwandfrei.

Heute gibt es natürlich allen möglichen Schnickschnack wie 
Battery2Battery Ladegeräte mit StepUp Wandler um die Zweitbatterie mit 
hohem Strom möglichst schnell aufzuladen, aber das hat früher auch ohne 
funktioniert.

Wenn einem die Zweibatterie die hoffentlich keine normale Autobatterie 
(weil nicht Zyklenfest) sondern eine Gel/AGM/Solar-sonstwie ist aber 
regelmäßig so stark entladen wird sollte man vielleicht über eine 
Hilfsstromversorgung nachdenken. Eine Solarzelle aufs Dach oder zum 
rausstellen weenn man steht zum Beispiel. Die aus China sind gar nicht 
mal mehr so teuer, ein 80Wp Kofferpanel bekommt man für knapp über 
100€...

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gandald V2.0 schrieb:
> Ich habe einen VW Camper hier stehen, etwa 30 Jahre alt.

Original oder Umbau? Ist das Relais beim Anlassen evtl. geschlossen?

Gandald V2.0 schrieb:
> Das Problem das ich hier sehe ist wenn die CamperBatterie nach
> tagelangem Campieren im Keller ist und dann der MOtor angelassen wird,
> fließt ein enorm hoher Strom zwischen beiden Batterien der im Grunde nur
> durch die Kabelwiderstände begrenzt wird.

Normal entladen (Leerlaufspannung > 11V) oder tiefentladen? Bei 
Tiefentladung ist zu hoher Strom sehr gut möglich. Bei normal leerem 
Akku ists nicht so tragisch. Die Starterbatterie hat nur 12,6V und nimmt 
nach dem Starten erst mal Leistung aus der Lichtmaschine auf.
Das Standard-Relais (40A) ist trotzdem nicht arg großzügig ausgelegt. 
Relais mit 70 oder 100A gibts aber en Masse. Freilaufdiode ggf. 
ergänzen.

Wenn die Kapazität des Zweit-Akkus hoch ist (der Innenwiderstand gering 
ist) braucht es natürlich auch schnell ein besseres Relais.
Das gleiche gilt wenn Verbraucher auf dem Zweit-Akku aktiv sind.

Hilfsweise kannst du bei stark entleertem Zweitakku auch Licht, etc. vor 
dem Starten einschalten. Der für die Ladung verfügbare Strom wird so 
reduziert.

asd schrieb:
> Besagtes Problem kann man mit einem längeren Kabel lösen, oder mit einem
> dünneren Kabel.

Längeres Kabel ja. Dünner nein, allenfalls mit reduzierter Absicherung 
(z.B. 25A statt 40A bei 4 statt 6qmm).

Strombegrenzung schrieb:
> Oft wurde auch zur Strombegrenzung eine 12V-Birne mit ins Kabel
> geschleift. Das funktioniert einwandfrei.

Sichert gut ab. Verzögert aber auch die Vollladung deutlich (Faktor 2+).
Während des Ladevorgangs des Zweit-Akkus dürfen auch keine Verbraucher 
aktiv sein.


Ich würde das Relais einfach durch ein besseres ersetzen und eine 
Unterspannungsabschaltung/-warnung einbauen.
Einschaltverzögerung wäre auch noch eine Variante: nach dem Starten 1 
min über H4-Lampe Laden, dann direkt laden.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Ich würde das Relais einfach durch ein besseres ersetzen

So isses. Die Batterie Trennrelais (so heissen die Dinger) sind ab 100A 
Schaltleistung aufwärts erhältlich und das sollte in jedem Fall 
ausreichen.
Gut, der Link unten führt auf den Buchhändler, sowas ist aber auch in 
jedem Camperzubehörladen deines Vertrauens erhältlich:
https://www.amazon.de/Vollautomatisches-Batterietrennrelais-12V-140-A/dp/B006QTNW5O

http://www.lima-shop.de/site/product_info.php/info/p432_Ladestromverteiler-12V-140A-autom--Trennrelais-fuer-2x-Batterie.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.