Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messwertaufbereitung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von John (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Freunde
Ich habe die folgende Messschaltung aufgebaut, und die funktioniert 
einwandfrei. Das einzige Problem, ist wenn der Input offen ist, ist ein 
Teil der Spannungsteiler inaktiv ( logisch) und somit erhalte ich einen 
falschen Wert bzw der Wert unterscheidet sich von dem künstlichen Offset 
Nullpunkt, wie folget:

Input angeschlossen bei 0V messe ich am Ausgang 2,5 V
Input offen, messe ich am Ausgang 3,3 V
Wie kann ich die Schaltung ändern, so dass ich immer am Ausgang 2,5 V 
und zwar egal ob am Eingang 0 V liegt oder offen ist.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R8 ersetzt du durch einen zweiten OPV-Impedanzwandler mit hochohmigem 
Pulldown am + Anschluss und machst R9 R12 symmetrisch.

von John (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> R8 ersetzt du durch einen zweiten OPV-Impedanzwandler mit
> hochohmigem
> Pulldown am + Anschluss und machst R9 R12 symmetrisch.

Danke für deine Antwort, wenn ich dich richtig verstanden hab, 
funktioniert die Schaltung leider nicht ( Siehe anhang ))
oder verstehe ich dich falsch???

von Ideengeber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi John,

R8 muß wieder rein und U3 muß mit +/-10V versorgt werden. Durch U3 
entkoppelst Du den 100k-Pulldown (nicht 1M!) von Deinem restlichen 
Widerstandsnetzwerk.

Mit freundlichen Grüßen,

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John schrieb:
> funktioniert die Schaltung leider nicht

R3/R4 oder jede andere Beschaltung haben überhaupt keinen Einfluss, an 
dem Punkt ist nur der Ausgang von U3 massgebend.

Georg

von John (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ideengeber schrieb:
> Hi John,
>
> R8 muß wieder rein und U3 muß mit +/-10V versorgt werden. Durch U3
> entkoppelst Du den 100k-Pulldown (nicht 1M!) von Deinem restlichen
> Widerstandsnetzwerk.
>
> Mit freundlichen Grüßen,

besten dank funktioniert shr gut :-)

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, R8 kann doch nicht weg. Mein Fehler.

von John (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Stimmt, R8 kann doch nicht weg. Mein Fehler.

sonst stimmt die Teilung nicht mehr :-) aber trotzdem danke :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.