Forum: Offtopic Waschmaschinen-Abfluss verstopft


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Illi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Abfluss meiner Waschmaschine ist verstopft. Daran angeschlossen 
pumpt die Waschmaschine nicht mehr ab, in einem Eimer (auch wenn der 
hochgehalten wird) schon.

Verbaut ist ein Unterputzsiphon der Firma HL (zumindest ist die Platte 
von HL) Er sieht so ähnlich wie dieser aus, aber bestimmt weiß ich es 
nicht.


http://www.hutterer-lechner.com/de/products/catalog/washing-devices/products/HL400.aspx#tabTechnik


Ich habe mir schon eine Spirale besorgt, aber ich komme weder durch die 
obere noch durch die untere Öffnung (Abdeckkappe auf dem Bild) in die 
Abflussleitung rein. Ich bleibe im Siphon stecken.

Sind diese Siphons vielleicht gar nicht dafür gedacht, mit einer Spirale 
durchzustoßen?

Hätte man da eine zusätzliche Öffnung in der Abflussleitung benötigt?

Kann jemand mit Tips weiterhelfen?

Gruß Illi

: Verschoben durch Moderator
von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn der Durchgang zwischen oberer und unterer Öffnung frei?
Kannst du durchblasen?
Kommt unten Wasser wenn oben die WaMa abpummt?

Wenn die Verstopfung nicht im Siphon ist sondern im Rohr darunter dann 
hast du ein Problem das offt nur mit einem Aufstemmen der Wand behoben 
werden kann!

von LOL (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trichter, Rohrfrei, Zeit + ein Glasfaserstab zum rühren/stochern?!

Die Anwendung ist aber nichts für schwache Nerven, weil halt stark 
basisch -> ätzend.

von T.roll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Illi schrieb:
> Sind diese Siphons vielleicht gar nicht dafür gedacht, mit einer Spirale
> durchzustoßen?

Doch das geht schon. Man muss es aber mit etwas Kraft machen, da die 
Spirale am Anfang relativ starr ist und die Biegung vom Siphon nicht so 
einfach schafft.

Sonst mal sowas mit wie einen Draht versuchen.

von LOL (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich mit "Glasfaserstab" meinte:
Einziehhilfe mit der man Kabel nachträglich durch Rohre ziehen kann. 
Kati Blitzcompact oder so ähnlich. Ist aus Glasfaser mit dicker Plastik 
drumrum, 5-6mm Durchmesser, biegsam und man kann viel Druck ausüben.

Spirale stelle ich mir schwer vor, da ist der Biegeradius vermutlich ein 
Problem und mit Pech zerstört man den Siphon.
Die Waschmaschinensiphons die ich kenne, haben einen ziemlich kleinen 
innendurchmesser - weniger als z.B. am Waschbecken.

von Joe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Öffnung unter dem oberen Anschuss ist in der Regel immer eine 
Kontroll-/Reinigungsöffnung.
Dort kommt man immer rein.

von Illi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Siphon ist hinter den beiden Öffnungen frei. Dort liegt nicht die 
Verstopfung.

Ich habe noch zum Freiblasen von Waschbecken-Siphons so eine Art Pumpe. 
Aber ich bekomme keine Luft in den Abfluss rein. Man merkt, dass der 
Kolben der Pumpe immer schwerer geht, je weiter man ihn eindrückt. Er 
springt auch in die Ausgangsposition wieder zurück.

Die Leitung scheint komplett dicht zu sein.

Ich habe schon eine extra dünne Spirale gekauft, die sich am Ende nicht 
auffächert, wie diese:

 Ebay-Artikel Nr. 142393598355


Gruß Illi

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Illi schrieb:
> Die Leitung scheint komplett dicht zu sein.

Das ist schlecht!
Hast du einen Vermieter dem du das Problem weiterreichen kannst oder 
bisst du Eigentümer?

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise und wenn der Fliesenleger kein Depp ist, kann man den 
ganzen Syphon rausnehmen und in Abflussreiniger und heißem Wasser 
einlegen.

Dazu müsstet Du aber den Fliesenüberstand beseitigen. Dazu känntest du 
die Fliesen mit entsprechender Trennscheibe einscheiden und dann mit 
einem Hammer zu Fall bringen oder mit einer passenden Zange wegknabbern.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> den
> ganzen Syphon rausnehmen und in Abflussreiniger und heißem Wasser
> einlegen.

Der Siphon ist frei!
Das Rohr ist dicht!

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gut aber wenn man ihn rausziehen kann, kommt man trotzdem besser ran 
zum reinigen.

Ich hab glaube ich aber eh Mist erzählt, man kann nicht jeden Siphon 
rausnehmen, irgendwo war ich gedanklich gerade beim Urinal.

Ich hab gerade mal bei mir geschaut.

Man könnte aber eventuell die je nach Leitungsverlauf versuchen zb. von 
der Seite des Waschbeckens her die Leitung frei zu bekommen.

von Illi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin Eigentümer, der einzige, dem ich es weiterreichen kann, ist der 
Handwerker. Aber das möchte ich vermeiden.

Es wird wohl auf das Ausbauen des Siphons hinauslaufen. Der Teil der 
Wand ist durch die Waschmaschine verdeckt. Man würde es kaum sehen, wenn 
ich die Wand etwas aufmache.

Gruß Illi

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> man kann nicht jeden Siphon
> rausnehmen,

Bei manchen geht es (theoretisch).
Aber meist schaffen Putzer und Fliesenleger mit vereinter Ignoranz das 
zu vereiteln.

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Wand soweit aufgemacht hast, dass du an den Siphon ran 
kommst, dann schau bitte nach Schrauben. Diese sind oftmals am 
Unterputzgehäuse festgeschraubt.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Illi schrieb:
> Es wird wohl auf das Ausbauen des Siphons hinauslaufen. Der Teil der
> Wand ist durch die Waschmaschine verdeckt. Man würde es kaum sehen, wenn
> ich die Wand etwas aufmache.

Machs richtig und habe dannach wieder Ruhe!

von T.roll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Illi schrieb:
> Ich habe noch zum Freiblasen von Waschbecken-Siphons so eine Art Pumpe.
> Aber ich bekomme keine Luft in den Abfluss rein.

Benutze niemals solche Pumpen! Bei zuviel Druck können sie dir irgendwo 
die Abflussrohre an einer Verbindung auseinander sprengen. Dann wirds 
erst richtig lustig.

Kommst du mit der Spirale über die Kontrollöffnung gar nicht ins Rohr 
rein?

von Heimwerker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich habe noch zum Freiblasen von Waschbecken-Siphons so eine Art Pumpe.
>> Aber ich bekomme keine Luft in den Abfluss rein.

> Benutze niemals solche Pumpen! Bei zuviel Druck können sie dir irgendwo
> die Abflussrohre an einer Verbindung auseinander sprengen. Dann wirds
> erst richtig lustig.

Bei so hartnäckingen Rohrblockaden sollte eigentlich eine Motorspirale
mit Fräskopf ran, wie sie Profis nutzen. Möglicherweise kann man sich
sowas auch ausleihen. Dies dürfte erheblich günstiger sein als einen
Handwerksbetrieb zu beauftragen, oder gar einen dieser dubiosen
Rohrreinigungsdienste.

von KLLL (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der GaWa-Installateur Deines Vertrauens macht das schnell und sicher und 
haftet notfalls auch.

Beitrag #5045354 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Illi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kommst du mit der Spirale über die Kontrollöffnung gar nicht ins Rohr
>rein?

Ich habe den 2. Deckel abgeschraubt, komme dort aber mit der Spirale 
nicht weiter. Mit dem Finger erfühle ich einen Kanal, aber dort geht die 
Spirale nicht weiter.

Was mich irritiert, offenbar mündet die Kontrollöffnung hinter dem 
unteren Deckel noch in den Bereich oberhalb des Siphons. Ich muss also 
mit der Spiral durch das U des Siphons.

Was offenbar nicht so einfach oder gar nicht funktioniert.

Warum ist die Kontrollöffnung nicht direkt mit dem Abfluss verbunden?

Gruß Illi, der dem Ablauf seiner Waschmaschine eine Verlängerung in die 
Badewanne verpasst hat.

von knollo (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen Abend !
Die interressante Frage ist: Wieso ist das Rohr verstopft ? Ansonsten 
hätte ich noch Naß-Trockensauger als Idee. Falls Du aufstemmst, einen 
Rohrreiniger einbauen!

von Oma (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tote Ratte im Rohr?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heimwerker schrieb:
> eine Motorspirale

Akkuschrauber und Spirale sind auch eine Heimwerkerlösung.
Unterputz-Siphon mal im Baumarkt oder als Google-Bild angesehen? 
Wahrscheinlich kommt sie dicke Spirale nicht um die Ecken?

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als Eigentümer würde ich eine Hardwarelösung machen.
Aufhacken und dann paar neue Fliesen einsetzen ist doch ein Kinderspiel.
Zum Service dann eine mit Magnetrahmen oder Silikon einsetzen.

von Lothar K. (megastatic)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Illi schrieb:
> Ich habe mir schon eine Spirale besorgt

Da es sich um einen sog. "Tassensiphon" handelt, kommt man mit keiner 
Spirale "um die Kurve".

Das Einbauteil muss komplett weg, erst dann kann man mit professionellem 
Werkzeug versuchen die Ursache für die Verstopfung zu zerkleinern.

Ich hatte mal Mörtelreste im Abfluss, weil die Mauerers die Wandöffnung 
beim Verputzen scheinbar nicht abgedeckt haben. Das Zeug hatte dann 
mehrere Tage Zeit zum Aushärten. Eine Spirale mit Antrieb (Bohrmaschine) 
hat's dann gerichtet.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.