mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Simpler Usb Taster


Autor: Kevin Lepro (Firma: student) (kevleplro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich Student bin, keine großen Erfahrungen mit Mikrocontrollern habe, 
wollte ich hier im Forum nachfragen.

Ich suche zur Zeit nach einer Moeglichkeit einen Schalter per USB mit 
einer Anlage zu verbinden, der bei Betaetigung eines Eingangssignals von 
Anlage nach Tablett simuliert und bearbeitet. .

Ich habe etwas recherchiert und herausgefunden, dass die HID 
Schnittstelle genutzt werden sollte, da diese keine zusaetzlichen 
Treiber benoetigt.

Weiterhin benoetige ich wohl einen Mikrocontroller, der einen 
Programmcode aufnimmt und bei einem Eingangssignal des Tasters einen 
Befehl per USB an das Tablett ausgibt.

Hat jemand konkrete Beispiele, welchen Mikrocontroller ich verwenden 
koennte und wie ich eine Prototypenschaltung bauen kann, die diese 
Anforderungen uebernehmen kann?

Ueber jeden Hinweis waere ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grueßen kevlepro

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digispark

Autor: Christian Müller (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino mit ATmega32U4. Beispiele in der IDE sollten fast reicheb, sonst 
nach "arduino hid" suchen!

Gruss Chregu

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Arduino mit ATmega32U4

Viele Arduinos haben einen 8U2 oder einen 16U2 drauf.
Auch diese können HID spielen.

Autor: Tarzan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestell dir ein Gamepad für 2-3$ vom Chinesen. Einfacher gehts nicht...

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gamepad oder Tastertur schlachten, einfacher und billiger geht kaum.

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kevin
Ich hoffe, dass Du Dir darüber im Klaren bist, dass das Ganze ein 
zweiteiliges Problem ist.
Problem 1: Wie bekommst Du einen Taster z.B. via USB an Deinen Rechner?
Problem 2: Wie bekommst Du das Signal in Dein Programm?

Problem 1 kannst Du wie bereits gesagt mit einem Game-Controller lösen.
Problem 2 hängt stark davon ab war Du damit machen willst und welche 
Programmierung Du verwendest.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Aufgabe eine Anbindung der Taste an den USB zu entwickeln, oder 
die Taste so einfach wie möglich anzuschließen?

Autor: InFo (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Eric B. (beric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin L. schrieb:
> Ich suche zur Zeit nach einer Moeglichkeit einen Schalter per USB mit
> einer Anlage zu verbinden, der bei Betaetigung eines Eingangssignals von
> Anlage nach Tablett simuliert und bearbeitet. .

Ich denke du solltest erst mal aufmalen wie das hier letztendlich 
gemeint ist: wie hängen Anlage, Tablett und Taster miteinander zusammen?

So wie ich es lese, soll letztendlich die Anlage ein Signal an das 
Tablett schicken. Dieses Signal muss vorerst mit dem Taster simuliert 
werden. Dann hängt aber der Taster am Tablett, nicht an der Anlage. Und 
dann ist die Frage wie das Signal von der Anlage an das Tablett 
aussieht.

Autor: InFo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HID != HID
Du musst dich entscheiden, als was du deinen Knopf (Tastatur, Maus, 
Touchscreen, Gamepad, etc.) am Host anmelden möchtest.

Infos:
http://www.usb.org/developers/hidpage

Was du auf jeden Fall für eine eigene HID entwicklung (Descriptor) 
BENÖTIGST, wenn du kein Beispielprojekt benutzen möchtest:
http://www.usb.org/developers/hidpage/Hut1_12v2.pdf


Kevin L. schrieb:
> keine großen Erfahrungen mit Mikrocontrollern habe

Lesen, Recherchieren, Lesen, (google nutzen!!), anders kommst du nicht 
zum Ziel, denn USB gestaltet sich schnell kompliziert und kann dann sehr 
frustrierend werden. Darum ist es als Anfänger empfehlenswert, 
Beispielprojekte zu nutzen und den Taster, wenn möglich als zB. 
Tastaturknopf einzubinden. Dafür eignet sich zB. dieses einfach 
anpassbare und funktionsfähige Projekt:
https://www.obdev.at/products/vusb/hidkeys.html

Keycodes findest du in der "Hut1_12v2.pdf".

Allerdings musst du bedenken, dass V-USB nur eine Softwareimplementation 
für USB darstellt und die Spezifikationen uu. nicht genau eingehalten 
werden. In der Regel ist das aber unproblematisch.

Weitere Informationen zu AVRs findest du hier: AVR-GCC-Tutorial.


Heute gibt es in nahezu jeder µC Familie Bauteile mit Hardware USB, die 
theoretisch alle in Frage kommen. Code und tutorials findest du in 
vielen Fällen im Web (für AVRs mit Hardware USB, zB.:

http://www.fourwalledcubicle.com/LUFA.php).

Gute Chancen Code zu finden hast du auch bei PIC, ARM, ua.

Bei Eigenentwicklungen empfielt es sich, sofern möglich!, einen 
"USB-Isolator" zu benutzen, um zu Verhindern, dass im Falle eines 
Fehlers die Schnittstelle/der PC "gegrillt" wird.

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Fall das es irgendwann später in beide Richtungen gehen soll 
also z.B. Taster Richtung PC und PC Richtung uC LED ist das Generic HID. 
Das geht am einfachsten mit uC mit integrierten USB-Treibern, dann muss 
man nur die Definitionen erstellen und das API im ROM aufrufen z.B.

LPC11U37 : usbd_rom_hid_generic : usbd_rom_hid_keyboard

http://www.nxp.com/products/software-and-tools/sof...

Auf PC-Seite muss man entweder gar nichts machen, man kann ja einfach 
mit dem uC ein HID-Gerät nachbilden für das es schon ein PC-Programm 
gibt und HID braucht ja keinen Treiber.

Andernfalls, hier sind fertige Beispiele in Visual BASIC und C#

http://janaxelson.com/hidpage.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.