Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motor auch ohne Getrieb?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Yu T. (Firma: Herr) (yuti)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zussamen,

habe eine doofe Frage:


Warum bei langsam drehenden Antriebsaufgaben im Allgemeinen 
Getriebmotoren gegenüber direkt antreibenden Motoren ohne Getribe 
bevorzugt??

bzw. kann ein permanenterregter Gleichstrommotor auch an Wechselstrom 
betreiben werden?



Vielen Dank!

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Yu Ti (Firma: Herr) (yuti)


>Warum bei langsam drehenden Antriebsaufgaben im Allgemeinen
>Getriebmotoren gegenüber direkt antreibenden Motoren ohne Getribe
>bevorzugt??

Weil langsamdrehende E-Motoren ohne Getriebe und nennenswerter Leitung 
sehr groß bzw. dick werden.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yu T. schrieb:
> Warum bei langsam drehenden Antriebsaufgaben im Allgemeinen
> Getriebmotoren gegenüber direkt antreibenden Motoren ohne Getribe
> bevorzugt??

weil Motoren mit ordentlich Drehmoment viel größer sind. Hoher Drehzahl 
lässt sich viel kompakter (damit preiswerter) bauen.

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yu T. schrieb:
> bzw. kann ein permanenterregter Gleichstrommotor auch an Wechselstrom
> betreiben werden?

Nein. Der will sich rechts rum drehen und soll sich nach 10 ms sofort 
wieder links rum drehen. Der zuckt nur hin und her.

Das funktioniert nur bei Nebenschluss- und Reihenschlussmotoren bei 
denen sich die Versorgungsspannung für den Rotor und Stator (z.B. bei 50 
Hz) gleichzeitig alle 10 ms ändert.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ach Du grüne Neune (Gast)

>Das funktioniert nur bei Nebenschluss- und Reihenschlussmotoren bei
>denen sich die Versorgungsspannung für den Rotor und Stator (z.B. bei 50
>Hz) gleichzeitig alle 10 ms ändert.

Jain. Das funktioniert, weil sowohl die Erregerwicklung als auch die 
Motorwicklung gleichphasig durchflossen werden und damit die Polung der 
Spannung keine Rolle spielt. Die resultierende Anziehungskraft ist 
gleich, aber sie pulsiert. Das Feuer am Kollektor der Motorwicklung ist 
bei 50 Hz aber schon heftig, deswegen wurde anno dazumals auch 16 2/3 
erfunden, das ist näher am Gleichstrom aber immer noch transformierbar.

von Pedant (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Yu T. schrieb:
> Hallo zussamen,
>
> habe eine doofe Frage:
>
Waren genaugenommen zwei.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Das funktioniert nur bei Nebenschluss- und Reihenschlussmotoren bei
> denen sich die Versorgungsspannung für den Rotor und Stator (z.B. bei 50
> Hz) gleichzeitig alle 10 ms ändert.

Bei Nebenschluss theoretisch ja, aber durch die deutlich 
unterschiedlichen Induktivitäten von Rotor und Stator hast du da auch 
keinen Spass dran. Macht man also auch nicht.

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Das funktioniert, weil sowohl die Erregerwicklung als auch die
> Motorwicklung gleichphasig durchflossen werden und damit die Polung der
> Spannung keine Rolle spielt.

Gut erklärt. Jetzt kann noch hinzugefügt werden, dass sich die 
Drehrichtung von Nebenschluss- und Reihenschlussmotoren durch einfaches 
Umpolen der Versorgungsspannung nicht ändern lässt. Das gilt sowohl für 
den Betrieb mit Gleichspannung als auch für Wechselspannung.

Beispiel: Staubsaugermotor, der soll ja schließlich nur saugen und nicht 
blasen.

von Huh (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Beispiel: Staubsaugermotor, der soll ja schließlich nur saugen und nicht
> blasen.

Das kenn ich anders: "Es saugt und bläst der Heinzelmann..." :-)
scnr

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huh schrieb:
> "Es saugt und bläst der Heinzelmann..." :-)

...wo Mutti sonst nur blasen kann.

Aber ich glaube das geht anders, auf YouTube kann man das sehen:

...wo Mutti sonst nur saugen kann.

von jz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Huh schrieb:
>> "Es saugt und bläst der Heinzelmann..." :-)
>
> ...wo Mutti sonst nur blasen kann.
>
> Aber ich glaube das geht anders, auf YouTube kann man das sehen:
>
> ...wo Mutti sonst nur saugen kann.

Beides ist richtig, das eine ist vor, das andere nach der Weinprobe ;-) 
(Abgezapft und originalverkork(s)t von Pahlgruber und Söhne)

von Ralf L. (ladesystemtech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Staubsaugermotor, der soll ja schließlich nur saugen und nicht
> blasen.

Wenn Du möchtest, dass Dein Staubsauger auch das Blasen übernimmt, dann 
musst Du ihn öffnen und entweder vom Motor nur die Statorwicklung oder 
nur die Rotorwicklung umpolen. Das kannst Du Dir aussuchen (nicht beide 
umpolen)! Damit änderst Du die Drehrichtung des Motors.

von Frank T. (unwichtig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yu T. schrieb:

> Warum bei langsam drehenden Antriebsaufgaben im Allgemeinen
> Getriebmotoren gegenüber direkt antreibenden Motoren ohne Getribe
> bevorzugt??

Anwendung, die langsame Drehbewegung benötigt, verlangt oft sehr hohe 
Drehmomente, das kannst du auf einfacherem Weg nur durch Getriebemotoren 
lösen.

> bzw. kann ein permanenterregter Gleichstrommotor auch an Wechselstrom
> betreiben werden?

Nein, nur Reihenschlussmotor geht mit beiden Spannungsarten.

Mfg aus EN

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yu T. schrieb:

> Warum bei langsam drehenden Antriebsaufgaben im Allgemeinen
> Getriebmotoren gegenüber direkt antreibenden Motoren ohne Getribe
> bevorzugt??

Dafür werden teilweise Schrttotoren verwendet. Die können beliebig
langsam drehen, sind bei gleiichem Drehmoment aber auch deutlich
grösser als  Glechstrom-Getriebemotoren.

> bzw. kann ein permanenterregter Gleichstrommotor auch an Wechselstrom
> betreiben werden?

Ja, wenn du einen Gleichrichter vorschaltest.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yu T. schrieb:
> kann ein permanenterregter Gleichstrommotor auch an Wechselstrom
> betreiben werden?

Gleichrichter sind erfunden.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ja, wenn du einen Gleichrichter vorschaltest.

hinz schrieb:
> Gleichrichter sind erfunden.

Ach, meint ihr sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilberdampfgleichrichter#/media/File:Mercury_ars_rectifier_%C5%A0umperk_2.JPG

:-)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von jgkjjhn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf L. schrieb:
> Damit änderst Du die Drehrichtung des Motors.

Ralf L. schrieb:
> Wenn Du möchtest, dass Dein Staubsauger auch das Blasen übernimmt,

Aendern der Drehrichtung eines ueblichen Staubsaugergeblaeses aendert 
nicht die Foerderrichtung fuer die Luft. Das sind keine Propeller, 
sondern Radialgeblaese.

jgkjjhn

von Yu T. (Firma: Herr) (yuti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Klar, vielen Dank für euer Antworten!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.