Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Ideen für Linearverstärker als Piezotreiber


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von WW-Tech (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen guten Morgen an euer Forum

Ich benötige eine Idee wie ich einen Linearverstärker bauen kann der 
verschiedene Piezoelemente ansteuern kann.

Mindestanforderungen sind eine Ausgangsspannung von +-200V, begrenzt auf 
2mA Spitzenstrom. Der Ausgang muß auf Schaltungsmasse bezogen sein, eine 
Brückenschaltung geht nicht.

Der Frequenzbereich muß von Gleichspannung bis 100Hz reichen, ein 
Transformator fällt damit leider auch aus. Die Lastkapazität liegt im 
Bereich unter 1nF

Besser wäre eine Ausgangsspannung von +-300 bis 400V

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Apex vorbei. https://www.apexanalog.com/

Dabei ist zu beachten, dass Piezostacks ueblicherweise vorgespannt sind 
und keine negativen Spannungen vertragen. Die Nicht-Stacks benoetigen 
hoehere Spannungen, bis 1kV. Bitte nachpruefen.

von Analog (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Schaltung im Anhang an, für höhere Spannung musst du 
die Anzahl der Stufen erhöhen. Deine Angaben sind auch recht dürftig. 
Mach was draus.

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Endstufe 1kV mit Übertragungsbereich ab DC"

Weiter unten sind auch Schaltungen zu sehen.

von WW-Tech (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sapperlot:
Danke für den Tipp, der PA97 sieht erstmal gut aus. Ich knobel mal durch 
ob ich mit dem eine brauchbare Strombegrenzung hinbekomme.

Die Spannung ist zum Ansteuern von experimentelle Piezoaktoren und ist 
schon richtig in dieser Größenordnung.

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du denn mit einer Strombegrenzung ? Du brauchste den Strom ja 
fuer den kapazitiven Anteil. Langsamer laden ? Ich wuerd dann ein R an 
den Ausgang schalten. Sodass dieses R zusammen mit dem C des Piezos 
einen Tiefpass mit diesen 100Hz bildet. Und gleich noch ein RC an den 
Eingang. Wenn die Bandbreite am Eingang begrenzt ist, kommt auch nicht 
zuviel raus.

Und. Ich empfehle, den Piezos nicht analog anzusteuern. Ploetzlich 
schwingt das System und die Piezos, resp das System geht kaputt. Bei 
digitaler Ansteuerung kann man Resonanzen vermeiden.
Wir hatten mal Piezos an optischen Systemen die mussten allerding 
Audiobandbreite bringen, und die konnten ins Schwingen geraten. Dann 
haben sich die Piezos runtervibriert. Bis man das dann merkt ... es geht 
schnell. Denkbar waere auch den grossen Hub digital zu machen, und das 
Finetuning analog.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.