Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik welches potentiometer brauch ich um von 0-10V mit 1,2A zu regeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Elektro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Ventil mit 1,2A und einer Eingangsspannung von 24V und eine 
Stellspannung von 0-10V welches Poti verwende ich hierbei am besten weil 
ich bin mir nicht sicher wegen den Widerstand des Potis.


Danke im Voraus für eure Tipps

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Stromaufnahme hat der Stellspannungseingang?
Wie wäre es mit einem Datenblatt zu dem Ventil?

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Überschrift ist missverständlich. So wie ich das lese hat das Ventil 
einen Proportional Stelleingang. Der braucht höchstens ein paar mA und 
keine 1,2A.
Gib uns einen Link zu deinem Ventil oder die genauen technischen Daten. 
Dann kann man dir was raten, so ist es nur Rumgerate.

von 50c (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...interessant wäre auch die "Stellfunktionverlauf" der Stellspannung 
(linear oder logarithmisch etc.) --> ebenfalls RTFM...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektro schrieb:

> Ich habe ein Ventil mit 1,2A und einer Eingangsspannung von 24V und eine
> Stellspannung von 0-10V welches Poti verwende ich hierbei am besten weil
> ich bin mir nicht sicher wegen den Widerstand des Potis.

Ich denke, ein solches Modell mit mindestens 50cm Länge
sollte es schon sein:
http://www.steadresistors.com/images/products/wire-wound-rheostats-004.jpg

von Elektro (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein paar Eckdaten des Ventils ich habe im internet leider kein 
passendes Datenblatt gefunden

von Elektro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Matthias X. (current_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dort steht, dass der Steuereingang einen Eingangswiderstand von 20k 
hat. Also benötigt er 24V Versorgungsspannung bei max. 1,2A und 0..10V 
Steuersignal bei <0,5mA.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Elektro (Gast)

>Ich habe ein Ventil mit 1,2A

Dein Datenblatt zeigt einen Verstärker, das Ventil wird an dessen 
AUsgang angeschlossen.

>und einer Eingangsspannung von 24V und eine
>Stellspannung von 0-10V welches Poti verwende ich hierbei am besten weil
>ich bin mir nicht sicher wegen den Widerstand des Potis.

Da es sich nur um eine Steuerspannung handelt, kann man ein eher 
hochohmiges Poti nutzen. Der Eingang hat 20K Eingangswiderstand, 
1k/250mW sollten reichen, dazu ein Vorwiderstand von 1K und man hat 
0-12V Stellbereich.

: Bearbeitet durch User
von Elektro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Elektro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke aufjedenfall für eure schnelle Antwort ich bin euch sehr dankbar 
das ihr mir hierbei weitergeholfen habt und sorry für die verwirrende 
Überschrift

Lg Elektro

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, erst jetzt kann man sinnvoll antworten.
Der Eingang IN+ und IN+ haben 20k Eingangswiderstand. Das Poti willst du 
vermutlich von 24V aus betreiben. Wenn nicht, dann ergeben sich andere 
Berechnungen. Es ist damit ein mit 20k belasteter Spannungsteiler. 
Deshalb sollte das Poti nicht mehr als 1..5k haben - ich wähle 2k2.
Parallel dazu liegen die 20k, macht resultierend 2k.0
Dann brauchst du zu den 24V noch einen Vorwiderstand für den Teiler auf 
die maximal 10V. Das ergibt dann rechnerisch 2.8k Vorwiderstand.
Es werden 5mA durch die Widerstände fließen, ich denke, den Strom kannst 
du dir leisten ...

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Elektro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay ich hoffe jetzt nur noch das ich das alles richtig anschließe und 
zusammen setzte

Nochmal zum festhalten also ich nehme das 2k2 Poti und ein 2k8 
Vorwiderstand


Danke für eure Hilfe :D

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektro schrieb:
> Nochmal zum festhalten also ich nehme das 2k2 Poti und ein 2k8
> Vorwiderstand

Nimm 2k7, den kann man kaufen ...

von Elektro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha okay danke :)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:

>> ein 2k8 Vorwiderstand

> Nimm 2k7, den kann man kaufen ...

Einen 2,8k auch in Form von 2 parallelgeschalteten 5,6k-Widerständen.
:-)
Aber Du hast natürlich recht. Bei einem Vorwiderstand für ein Poti
kommt es auf 5% Abweichung nicht an.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Einen 2,8k auch in Form von 2 parallelgeschalteten 5,6k-Widerständen.
> :-)

Naja, ganz genau war ich auch nicht: Die E96-Reihe kennt 2k8. Nur eben 
E12 und E24 nicht. Und bei E48 gibt's beide nicht :-(.
https://de.wikipedia.org/wiki/E-Reihe

von Jack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Ich würde das hier nehmen für 2€ statt 51€+Märchensteuer :-).

Abgesehen davon dass ein Link auf das 2 Euro Poti fehlt, ich würde eins 
nehmen das für

>> ich muss damit bei einer Lastenhebebühne hinauf und runter die
>> geschwindigkeit regel

geeignet und zugelassen ist, unter den uns ansonsten unbekannten 
Einsatzbedingungen. Preis wäre Zweitrangig.  Ein klappriges 2 Euro Teil, 
dass vielleicht ruckartig die Geschwindigkeit ändert weil es 
Kontaktprobleme hat? Also ich weiß nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.