mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bauteilidentifizierung Chip oder Kondensator


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Schroedingers Katze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand sagen was das für ein Bauteil ist?
Könnte ein NFC-Chip oder ein Kondensator sein. (Rein aus der vermuteten
Funktion)

Das ding hängt parallel zu einer Spule.
Dieses Gebilde hat eine Resonanzfrequenz von 13,5MHz

Mit einem Handy ist das ding aber nicht auslesbar - somit könnte es auch 
einfach nur ein passives Resonanzdingsda sein welches in einer Spule 
erkannt wird.

Vielen Dank für euere Hilfe.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal ein besseres Bild, wo man auch mal etwas 3D-mäßiges 
erkennt (also schräg seitlich).

Und zur vermuteten Funktion, bzw. zum Kontext dieses misteriösen 
Bauteils könntest Du ja auch mal mehr sagen.

>Mit einem Handy ist das ding aber nicht auslesbar - somit könnte es auch
>einfach nur ein passives Resonanzdingsda sein welches in einer Spule
>erkannt wird.

Was ist denn das für ein Geschwurbel.
Wieso sollte man mit einem Handy Bauteile auslesen können.
Und seit wann kann eine Spule etwas erkennen? Nicht alles hat eine 
USB-Buchse, womit etwas etwas erkennen und auslesen kann ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Schroedingers Katze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bauteil ist an eine Spule angelötet. Daher vermute ich, dass es in 
Kombination mit der Spule einen Schwingkreis bildet und einen Chip mit 
Daten enthält.

Da die Resonanzfrequenz des Schwingkreises bei den 13.5MHz liegt, 
vermute ich mal, dass die Kombination aus Spule+[mysteriöses Bauteil] 
mittels RFID oder NFC ausgelesen können werden sollte.

Andere RFID-Tags kann ich mit meinem Handy per NFC-App erkennen und 
auslesen. Bei diesem Schwingkreis erkennt mein Handy gar nichts und bei 
uns an der Uni kriege ich es auch mit dem RFID-Testmodul von Texas 
Instruments (TRF7970A EVM) nicht ausgelesen.

Eine Idee was das "SYK" bedeutet habe ich auch noch nicht: Ich vermute 
hier entweder den Herstellernamen oder seine Produktbezeichnung. Einen 
sinnvollen Treffer hatte ich bei meiner Suche bisher aber noch nicht.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn es ein Tag ist, es gibt auch im Bereich 13,56Mhz mehr als 
nur NFC und Mifare. HID baut da z.B. welche mit eigenen Protokollen, mit 
denen Leser in Handys nichts anfangen können.

Autor: Schroedingers Katze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wohl wahr :-/

Somit wäre es vermutlich sinnvoll, zuerst den Hersteller zu kennen, so 
dass ich dann endgültig was mit dem Bauteil anfangen kann.

Da ich bisher mit der Suche nach "SYK", "SYK366" und "SYK 366" nicht 
erfolgreich war: Was wären alternative Wege, um ein Datenblatt zu diesem 
Bauteil zu finden?

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Mach doch mal ein besseres Bild, wo man auch mal etwas 3D-mäßiges
> erkennt (also schräg seitlich).

Was war an dieser Bitte unverständlich? Wir haben ja nicht mal eine 
Größenvorstellung...

Autor: Mac G. (macgyver0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Kondensator ist das jedenfalls definitiv nicht (der Chip mag aber 
vielleicht diverse Kondensatoren enthalten)


Ist das Teil noch aufgelötet? Falls ja mach Bild vom gesamten Konstrukt 
und leg was als Größenreferenz daneben.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mac G. schrieb:
> Ein Kondensator ist das jedenfalls definitiv nicht (der Chip mag aber
> vielleicht diverse Kondensatoren enthalten)

Das können wir schnell ermitteln sobald der TO der Bitte von Jens G./ 
Wolfgang R. nachgekommen ist!

Wolfgang R. schrieb:
> Jens G. schrieb:
> Mach doch mal ein besseres Bild, wo man auch mal etwas 3D-mäßiges
> erkennt (also schräg seitlich).
>
> Was war an dieser Bitte unverständlich? Wir haben ja nicht mal eine
> Größenvorstellung...

Autor: Schroedingers Katze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal noch ein paar Bilder mit dem Bauteil auf meinem Geodreieck 
gemacht.
Der gesamte Chip dürfte so um die 3.5 x 2 x 1 mm groß sein.

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aus wie ein 125kHz Transponder

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Sieht aus wie ein 125kHz Transponder

Da hätte die Spule doch einige Windungen mehr.

Autor: kunz (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Teil eines  flux-capacitors.
Ich befürchte nur dass der dünne Drht die 1.21 Gigawatt nicht tragen 
kann!

Beitrag #5727620 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Bob B. (bob12x)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei mir ist es definitiv ein NFC 13.56MHz Chip/TAG.

Habe einen hier aus einer TonieBox (Tonie). Reader Chip ist ein
TRF7962A.

Auf meinem steht SYK128 (SYK 128).


Habe auch schon größere Antenne/Spule dran gelötet, wird dann auch
TonieBox erkannt, von Smartphone oder TRF7970A EVM aber nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rob R. (digitaljunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast mal nen Blick auf die SD geworfen?

Die 13.56MHz Transponder sind vermutlich aus dem Automobilzulieferer 
Umfeld. Nicht was man bei Ali kaufen kann.

Ich hab mal mit nem Proxmark2 versucht was auszulesen aber das Protokoll 
ist proprietär.

Lohnt vermutlich nicht das Protokoll auseinander zu bauen. Schön wäre es 
natürlich die Tags klonen zu können damit man die Transponder nicht aus 
den Kreativtonies ausbauen muss um Zaubertonies zu basteln.

Autor: floe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gestern mal mit einem PN5180-Leser alle Modulationsverfahren 
von ISO15963 und ISO18000-3 durchprobiert, die Tonie-Tags reagieren erst 
mal auf keines davon.

Laut iFixit-Teardown 
(https://de.ifixit.com/Teardown/Toniebox+Teardown/106148#s201986) ist 
der Leser in der Box allerdings ein TRF7962A, der genau diese beiden 
Standards unterstützt.

Eine andere Möglichkeit wäre es, dass die Tags wie z.B. die iCode Slix 
von NXP überhaupt erst auf irgendwas reagieren, nachdem sie mit einem 
proprietären Kommando "aufgeweckt" wurden...

LG Floe

Autor: Tueddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe gleiches probiert, PN5180 mit Arduino und verschiedene 
Protokolle. Diese Library: https://github.com/ATrappmann/PN5180-Library
Der Chip bleibt stumm. Ich möchte ihm nur die feste ID entlocken..

Anscheinend befindet sich der Chip im NXP-Privacy-Modus. Ein 
interessanten Kommentar dazu habe ich im IFixit Antworten Forum 
gefunden:

"
Der Chip lässt sich sehr wohl mit dem Proxmark3 auslesen.

Der Trick ist dass sich die SLI-Serien Chips durch Custom Commands 
in/aus den sogenannten Privacy Modus versetzen lassen. Hierdurch 
reagieren sie nicht mehr auf Standardkommandos aus dem 15693 bis ihnen 
das Privacy-Mode-PW übermittelt wird.

Der Tonie sollte aber durchaus auf "hf 15 cmd raw -c -2 02b204" (b2=Get 
random Number" reagieren, und zwar mit 5Byte (00 ="Command OK " xx 
xx="16 Bit random number", yy yy="CRC/X-25 Checksum"

Mit dieser Random Number kannst Du dem Chip nun das Password 
übermitteln...
"


Nun habe ich keinen Proxmark 3 und ich weiß nicht wie ich das Kommando 
über die oben genannte PN5180 library absetzen kann.
Vielleicht kann das mal jemand austesten ob der Chip auf das Kommando 
"GET RANDOM NUMBER" reagiert?

Schöne Grüße
tueddy

Autor: Rob R. (digitaljunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo tueddy,

nimm mal Kontakt auf.
Ich könnte dir den Proxmark3 leihweise zukommen lassen.

Schöne Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.