Forum: Platinen Pogo Pin/Kontaktfederstift


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nick S. (c0re)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte mir einen steckerlosen ISP Verbinder bauen, dafür möchte ich 
6 Kontaktfederstifte und 2 Führungsstifte auf eine Platine montieren.

Die Kontaktfederstifte haben einen Durchmesser von 1,02mm, jetzt dachte 
ich ich kann die einfach in VIAs mit 1,1mm Durchmesser einlöten und den 
Restring ein bisschen größer machen.
Jetzt hab ich in ein paar anderne Posts gelesen, dass das gar nicht so 
sicher ist, dass der Fertiger auch den gewünschten Bohrdurchmesser 
benutzt. Kleiner als 1mm darf es nciht sein und arg viel größer wäre 
auch nicht gerade gut...

Ich würde die Platine bei Itead fertigen lassen, hat da jemand Erfahrung 
mit?

(Ist es bei HASL eigentlich sicher, dass VIAs frei bleiben? Hab mal die 
zuletzt bei iTead bestellten Platinen durchgesehen, da sind sie alle 
frei)

von Chris K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick S. (c0re)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> http://de.farnell.com/microchip/tc2030-mcp-nl/cabl...
>
> http://www.tag-connect.com/TC2030-CTX

Danke, aber die kenne ich schon. Sind aber mit 35 Euro nicht gerade 
günstig...

Außerdem gehts ja nicht wirklich darum......

: Bearbeitet durch User
von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick S. schrieb:
> Die Kontaktfederstifte haben einen Durchmesser von 1,02mm

Wie groß ist deine Platine?
Du kannst bei elecrow 2, 3 Versionen bestellen.
Mit je 1.00, 1.05 und zu Sicherheit eine mit 1.1.

Für ~22EUR inkl. Lieferung bekommst du 5x10 und ENIG.

Freundliche Grüße,
Richard

: Bearbeitet durch User
von Nick S. (c0re)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Nick S. schrieb:
> Die Kontaktfederstifte haben einen Durchmesser von 1,02mm
>
> Wie groß ist deine Platine?
> Du kannst bei elecrow 2, 3 Versionen bestellen.
> Mit je 1.00, 1.05 und zu Sicherheit eine mit 1.1.
>
> Für ~22EUR inkl. Lieferung bekommst du 5x10 und ENIG.
>
> Freundliche Grüße,
> Richard

Die ist nur 1x2cm groß,  ein 6Pin Wannenatecker und die 8 VIAs. Aber ja, 
gute Idee, ich mach ein paar Subboards...

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick S. schrieb:
> arg viel größer wäre
> auch nicht gerade gut...

Zum exakten Einlöten der Pogo-Stifte musst du so oder so eine Lehre 
benutzen, z.B. mit dem gleichen Bohrbild. Ev. kann man das mit 2 
Leiterplatten machen, eine, in die du einlötest, und eine zweite am 
anderen Ende um die Stifte auszurichten.

Georg

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick S. schrieb:
> Die Kontaktfederstifte haben einen Durchmesser von 1,02mm, jetzt dachte
> ich ich kann die einfach in VIAs mit 1,1mm Durchmesser einlöten und den
> Restring ein bisschen größer machen.

passt. 1,05mm wäre auch noch ne Möglichkeit, könnte aber schon knapp 
werden.

> Jetzt hab ich in ein paar anderne Posts gelesen, dass das gar nicht so
> sicher ist, dass der Fertiger auch den gewünschten Bohrdurchmesser
> benutzt. Kleiner als 1mm darf es nciht sein und arg viel größer wäre
> auch nicht gerade gut...

Wenn Du 1,1mm Durchmesser vorgibst, dann wird der Fertiger die 
normalerweise so bohren, daß Dinge mit 1,1mm sicher durchpassen. Also 
die Toleranz für Bohren und Durchkontaktieren in Richtung Größer geht. 
Es kann also sein daß die Löcher real z.B. 1,13 oder 1,14 oder 1,15 
sind.

Da die Löcher aber nicht exakt rund sind, deine Federstifte vermutlich 
auch nicht, ist es aber ratsam etwas Toleranz zu haben. Ich denke mit 
1,1mm Vorgabe fährst Du nicht schlecht.

Sollte Dein Paddesign so eng sein daß 1,1mm schon zu groß sind, dann 
wird es vermutlich in der Praxis nicht zuverlässig funktionieren. Denn 
da hast Du Dinge wie unterschiedliche thermische Ausdehnung, nicht exakt 
parallel aufgesetzte Pins etc.

> (Ist es bei HASL eigentlich sicher, dass VIAs frei bleiben?

Du meinst von Zinn? Auf jeden Fall. Sonst ist die Platine Ausschuss. Wie 
willst Du denn da sonst THT-Bauteile reinstecken? Gerber sagt nicht ob 
das ein Via ist oder ein Bohrloch für THT-Bauteile. Der Fertiger muss 
also immer davon ausgehen daß da was durchgesteckt werden können muss.

Natürlich musst Du den Lötstop an der Stelle freistellen.

von Nick S. (c0re)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Zum exakten Einlöten der Pogo-Stifte musst du so oder so eine Lehre
> benutzen, z.B. mit dem gleichen Bohrbild. Ev. kann man das mit 2
> Leiterplatten machen, eine, in die du einlötest, und eine zweite am
> anderen Ende um die Stifte auszurichten

Dafür hatte ich an einfache Lochrasterplatinen gedacht, das Rastermaß 
ist 2,54mm und die Löcher der Lochraster sind ja normalerweise 1mm groß, 
entweder ein bisschen drücken oder mit einem 1mm Bohrer ein bisschen 
rumeiern.

Gerd E. schrieb:
> Gerber sagt nicht ob
> das ein Via ist oder ein Bohrloch für THT-Bauteile

Das wusste ich nicht, danke für den Hinweis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.