Forum: Offtopic Hilfe benötigt: Testsendung mit "konventionellem" Fax


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls jemand eine Festnetz-Flat und ein konventionelles Faxgerät 
besitzt (Multifunktionsgeräte eingeschlossen, jedoch keine 
Softwarelösung auf PC) und bereit ist, mir mit 1..2 Minuten seiner Zeit 
zu helfen, hätte ich die folgende Bitte:

Bitte sende an die Rufnummer 03082768511 einfach einen Zettel, auf dem 
"Test-Fax im Auftrag Esselbach" steht und teilt mir hier im Forum oder 
per PM mit, ob das angekommem ist bzw. angenommen wurde.

Bitte nur heute. Das ist kein Telefax-Terror, sondern hilft mir bei 
einem ekligen Problem. Ein Kunde (Arztpraxis) wurde auf IP-Telefonie 
umgestellt. Fast Alles funktioniert einwandfrei, bis auf das sch... Fax 
(Empfang, Senden geht).

Dass VOIP und Fax nicht die besten Freunde sind, ist allgemein bekannt, 
mit G.711 bzw. T38 meist jedoch zu regeln. Ich habe das Fax dort per 
Grandstream HTxx (VOIP-Analog-Adapter) an das interne Netzwerk 
angeschlossen und in der TK-Anlage (3CX) entsprechend eingerichtet.

Das Problem ist nun, dass nur manche Faxe ankommen, z.B. die von einer 
(meiner) Fritzbox immer, die vom Windows-Faxdienst mit Modem nie und die 
von klassischen externen Faxgeräten nur manchmal.

Ich habe selber kein solches Faxgerät und in meinem Freundes- und 
Bekanntenkreis hat auch niemand eines mehr ... bleibt die Bitte hier. 
Danke. Vlt. helfen mir diese Tests bei der Fehlersuche.

von G. H. (schufti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das wäre mal interessant...

Wir haben das selbe Problem und da suchen sich div. hochbezahlte Firmen 
seit Jahren einen Wolf. Das selbe Problem sowohl bei der integrierten 
Faxlösung (auf Exchange) als auch bei der Umsetzung von VoIP auf 
"Einzelanschluß" für herkömmliche Faxmaschinen.

Bei deinen gewünschten Sendungen wäre noch zu unterscheiden ob das 
"echte Fax" an "echtem POTS" oder auch an VoIP hängt ...

Viel Glück.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fax ist eben ein Auslaufmodell. Außer Juristen benutzt das fast keiner 
mehr.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. H. schrieb:
> ja, das wäre mal interessant...
>
> Wir haben das selbe Problem und da suchen sich div. hochbezahlte Firmen
> seit Jahren einen Wolf. Das selbe Problem sowohl bei der integrierten
> Faxlösung (auf Exchange) als auch bei der Umsetzung von VoIP auf
> "Einzelanschluß" für herkömmliche Faxmaschinen.
>
> Viel Glück.

Bezüglich Einzelanschluss habe ich einen Fall, wo das (nach 
Kundenauskunft) problemlos läuft: TK-Anlage ist eine Tiptel/Yealink vom 
Typ "MyPBX Soho" mit eingesetztem FXS-Modul an einem 
Telekom-Einzelanschluss (kein Telekom-Trunk wie im obigen Problem). Da 
funktionierte das Fax auf Anhieb ...

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Fax ist eben ein Auslaufmodell. Außer Juristen benutzt das fast
> keiner
> mehr.

Weiss ICH, aber erzähl das mal einem Kunden, noch dazu Arzt. "Das muss 
einfach funktionieren, dafür bezahle ich Sie ..." ist noch eine harmlose 
Formulierung ...

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. H. schrieb:
> Bei deinen gewünschten Sendungen wäre noch zu unterscheiden ob das
> "echte Fax" an "echtem POTS" oder auch an VoIP hängt ...

habe dir 2 Faxe von meiner FB7490 geschickt, wurden beide abgewiesen 
(Fehler 404 auf einem konfessionellen Panasonic-Thermofax), von meiner 
Trödelkom-Nummer werden sie angenommen. Bei dir kommt Klingelzeichen, 
meine Kiste geht in Standard-Sendebetrieb und nach 30 sec kommt 
Fehlermeldung. Hoffe, dass dir das für die Statistik hilft.

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft das weiter:

Sollte dein Kunde einen Telekom-Anschluß besitzen, gäbe es da noch eine 
Hintertür: Die Telekom bietet als kostenlose Zusatzleistung einen 
Faxdienst mit separater Rufnummer an. Eingegangene Faxe werden dann als 
Email-Anhang zugestellt. Funktioniert bei mir problemlos.

Das senden über diesen Dienst kostet zwar neben der Flatrate Gebühren, 
aber das kann man ja weiterhin über Modem/TK-Anlage von "zuhause" 
machen. Wenn man in der TK-Anlage eine Rufnummernumleitung für die 
Faxnummer einstellt, kann man seine normale Faxnummer auch weiterhin 
verwenden.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> (Fehler 404 auf einem konfessionellen Panasonic-Thermofax)

Sozusagen kirchliches Pippifax...

von Marek N. (bruderm)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider auch hier Fehlanzeige nach drei Versuchen. Fehler B25
Fax geht ran und kommuniziert irgendwas aber die Übertragung kommt nicht 
zustande.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.