Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung mit Zeitrelais


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wizard (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Relais welches diese Schaltung schalten 
kann.
Das Relais sollte nach Möglichkeit den Stromkreis für 1ms - 5s 
geschlossen halten können.
Je nach dem wie es Eingestellt ist.

Die Quelle ist eine "Blitzlampe"  (ca. 18 - 20 VAC) welche nur kurz an 
ist.
Über den Stepdown Converter würde ich es auf 12V DC wandeln und an das 
Relais weitergeben. (Die Dioden sind zum Schutz der anderen Matrix 
gedacht).

Das Signal soll vom Zeitrelais entsprechend lang gehalten und den 
Stromkreis vom Netzteil zum Motor schließen.

Ich hoffe ihr könnte mir eine  Relaisplatine aufzeigen diese Anforderung 
erfüllt. Leider werde ich aus dem meisten Beschreibungen nicht richtig 
schlau.

Evtl. gibt es ja ein Relais welches mit den ca. 20 VAC klar kommt, 
sodass der Wandler entfallen kann.


Vielen Dank und Gruß

Sven

von Stefan S. (chiefeinherjar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wizard schrieb:
> Stromkreis für 1ms - 5s

1ms wird schwer mit Relais, da die Kontakte bei den meisten Relais 
prellen und schon das Prellen liegt im Bereich von ms.

Ist denn die galvanische Trennung zwingend notwendig?
Für diese Ströme und Spannungen und Einschaltdauern würde ich einen 
Transistor - vorzugsweise einen MOSFET - verwenden.

von Wizard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok sagen wir von 20ms - 5s

Leider weiss ich erst wenn ich die Schaltung in Betrieb habe wie lange 
der Stromkreis geschlossen sein muss.

Ja die Galvanische Trennung ist leider notwendig, da sonst die 
Elektronik des anderen Stromkreises verrückt spielt.

von Wizard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht gibt es ja auch jemanden der mir so ein Relais für eine 
Aufwandsentschädigung anfertigen könnte.

Gruß

Sven

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wizard schrieb:
> Vielleicht gibt es ja auch jemanden der mir so ein Relais für eine
> Aufwandsentschädigung anfertigen könnte.

So auf jeden Fall nicht.

Ein mechanisches Relais kann weder innerhalb 1ms sicher schliessen, noch 
wieder so schnell aufmachen

Ein DC DC Wandler ist auch nicht unbedingt geeignet ein Signal schnell 
und sauber zu übertragen.

Die 1ms ist aber für einen "Shaker Motor" eh völlig gaga weil der Motor 
in 1ms noch nicht mal zuckt.

Der Thread ist der Nächste der nach gelangweitem Schülertroll aussieht. 
Wenn du es ernst meinst und Hilfe haben willst solltest du dein Vorhaben 
etwas klarer beschreiben, dann kann man dir vieleicht auch helfen.

von Wizard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry... ich bin weder gelangweilt noch ein Schülertroll... nur habe ich 
0 ahnung auf dem Gebiet.

Also ich will den Motor in bestimmten Situationen ansteuern. Heisst also 
immer wenn die Lampe "flasht" soll ein Signal gehalten werden der Motor 
anspringen und vibrieren.

Wenn die Millisekungen angabe schwachsinn ist, dann halt in Sekunden.
Irgendwas zwischen 1s - 10s sind wohl realistischer.

Das Signal kommt von einer Flasherlampe und hat ca. 18VAC.
Auch spannend wäre es das Signal von einer 50V AC Spule abzugreifen.

Ich weiss nur nicht wie ich das realisieren kann. Ich brauche ja eine 
Impulsverlängerung. Diese wollte ich mir durch ein Relais realisieren.

Da ich nicht so viel Ahnung von den Teilen haben, wollte ich mir den 
selbstbau sparen und schauen ob es evtl. etwas "fertiges" gibt.

Der Motor ist dieser 
https://www.conrad.de/de/modelcraft-torpedo-elektromotor-800-12-vdc-222378.html?gclid=Cj0KEQjwnPLKBRC-j7nt1b7OlZwBEiQAv8lMLIZKWBUeQ2mSli1B7EBi4PPHcauv5vi2cssIUkkPLacaAq7W8P8HAQ&insert_kz=VQ&ef_id=WGuCTgAAAYaYWTZG:20170705143041:s

An den sollen entsprechend Gewichte.

Ich würde mich freuen wenn mich jemand unterstützten kann.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wizard schrieb:
> Also ich will den Motor in bestimmten Situationen ansteuern. Heisst also
> immer wenn die Lampe "flasht" soll ein Signal gehalten werden der Motor
> anspringen und vibrieren.
>
> Wenn die Millisekungen angabe schwachsinn ist, dann halt in Sekunden.
> Irgendwas zwischen 1s - 10s sind wohl realistischer.
>
> Das Signal kommt von einer Flasherlampe und hat ca. 18VAC.
> Auch spannend wäre es das Signal von einer 50V AC Spule abzugreifen.

Überlege Dir erst einmal genau was Du willst.

Wenn galvanische Trennung wirklich erforderlich ist gibt es Optokoppler. 
Zur Ansteuerrung für den Motor gibt es entsprechende Transistoren. Um 
das Signal für eine bestimmte Zeit zu halten gibt es Monoflops.


Wizard schrieb:
> Vielleicht gibt es ja auch jemanden der mir so ein Relais für eine
> Aufwandsentschädigung anfertigen könnte.

Klar, das ist doch ein Klacks?

: Bearbeitet durch User
von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du wenig Ahnung hast ist ein Zeitrelais vieleicht das Einfachste:
z.B.
http://www.automation24.de/schalttechnik/analoges-multifunktions-zeitrelais-selec-600xu-a-1-cu-i119-2195-0.htm

von Wizard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,
Hallo Andre,

also ich habe mir gestern noch mal Gedanken gemacht.

Am schönsten wäre es eine Schematic für folgendes Szenario zu haben.
Vielleicht kann mir jemand sagen welche Teile benötigt werden und wie 
diese zu verschalten sind, sodass ich mir 2-3 Platinen erstellen lassen 
kann.

Hier mal ein Beispiel für ein Board welches in die Richtung geht:

https://www.timspinballmods.com/collections/mod-designer-tools/products/t-i-l-t-mods-basic-f2s-board-5v-version

Nun zu meinen Ideen:

3 Trigger Eingänge:
--> Trigger (Eingang1) von einer LED (6,3 VAC)
--> Trigger (Eingang2) von einer Blitz-LED (18-20 VAC)
--> Trigger (Eingang3) von einer Spule (50 VAC)

--> Nach Möglichkeit sollten die 3 Quellen vor Rückströmen etc. 
geschützt sein. Evtl. kann man das auf dem Board bewerkstelligen, sodass 
keine 2 Dioden an das Kabel der Quelle müssen.

Power Eingang für die Platine:
--> Entweder 12V DC oder alternative von dem Gerät welches über 5 und 
12VAC verfügt.

Relais Shaker Motor
---> Shakermotor - 12V DC / 5 bis 10 A
---> "PWM"-Regulierung damit die Intensität des Motors frei einstellbar 
ist.
---> Der Shakermotor wird über ein externes Netzteil versorgt.

Abfallverzögerung (Timer)
--> Wenn das Signal über eine Quelle getriggert wird, dann soll der 
Stromkreis für den Shakermotor geschlossen werden. Dieses soll 
Einstellbar sein (1sec bis 20sec).

--> Sobald das Signal wieder kommt, soll sich der Prozess wiederholen...

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, dieses Projekt zu 
realisieren.

Besten Dank und Gruß

Sven

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wizard schrieb:
> Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, dieses Projekt zu
> realisieren.

Hallo Sven,

du hättest gerne einen fertigen Schaltplan mit allen erforderlichen 
Bauteilen. Das wird dir hier niemand machen. Du kannst Vorschläge 
bekommen, umsetzen musst Du sie schon selbst.

Deine Wünsche und Angaben sind auch nicht sehr präzise.

Also, mache Dir Gedanken und präsentiere einen Schaltplan. Da schauen 
die User dann gerne darüber und geben Tipps bzw. machen auf Fehler 
aufmerksam.
Aktuell klingt es etwas nach Hausaufgabe.

von Stefan S. (chiefeinherjar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wizard schrieb:
> 3 Trigger Eingänge: --> Trigger (Eingang1) von einer LED (6,3 VAC)
> --> Trigger (Eingang2) von einer Blitz-LED (18-20 VAC)
> --> Trigger (Eingang3) von einer Spule (50 VAC)

Welche Form und Frequenz haben denn die Signale? Sinus? Rechteck? 50Hz? 
100kHz?

Wizard schrieb:
> --> Entweder 12V DC oder alternative von dem Gerät welches über 5 und
> 12VAC verfügt.
>  Relais Shaker Motor ---> Shakermotor - 12V DC / 5 bis 10 A --->
> "PWM"-Regulierung damit die Intensität des Motors frei einstellbar ist.
> ---> Der Shakermotor wird über ein externes Netzteil versorgt.

Ach und jetzt soll auch noch eine Motorsteuerung mit PWM implementiert 
werden? Das wird ja immer interessanter...

von Jochen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wizard,

ich denke eine kleine Schaltung mit z. B. einem ATmega8 und einem 2x16 
Zeilen DOT Matrix Display zum Einstellen der Zeiten als zielführender, 
als ein traditioneller Aufbau mit Relay.

Zum Schalten des Motors ein N-FET. Das Eingangsignal würde ich mit 
Vorwiderstand auf die Basis eines Transitors geben, mit eine Z-Diode 
geschützt, falls eine größere Spannung kommt. Dann kannst du da als 
Eingangssignal eigentlich alles drauf geben und der µC erledigt dann den 
Rest.

Als Spannungsquelle reicht dann die 12V für den Motor. Der µC und die 
Schaltung selbst wird mit einem 5V Linearregler betrieben, von den 12V.
Das ganze kannst du auf einer Lochrasterplatine aufbauen.

Wenn du willst, kannst du natürlich noch ein paar Dioden hinmachen. 
Sollten aber überflüssig sein. Für eine galvanische Trennung, seh ich 
auch keinen Sinn für den Anwendungsfall, wenn alles gut gepuffert wird.
Die Bauteile dafür dürften so auf 20 - 30 EUR kommen.
Es fehlt dann noch die Firmware für den µC.


Gruß
Jochen

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 253024284706

von Wizard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Infos.

Also den PWM-Regler gibt es ja fertig. Diesen werde ich zwischen Netzeil 
und Shakermotor klemmen. Der Punkt wäre erledigt.

Eigentlich reicht ein Eingang der 5-50V (AC/DC) verarbeiten kann.

Nur mit welchem Baustein kann ich das Relais schalten und für 1-15s 
sekunden geschlossen lassen (NE555)?  und wie vermeide ich Funkenflug?

Wie ihr seht bin ich ein absoluter Anfänger auf dem Gebiet.

von Günter Lenz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was du suchst, nennt sich monostabile Kippstufe, oder
wird auch Monoflopp genannt. Das ist im Prinzip ein Zeitgeber.
Da gibt es im Internet genügend bauanleitungen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Monostabile_Kippstufe

von F. F. (foldi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wizard schrieb:
> Nur mit welchem Baustein kann ich das Relais schalten und für 1-15s
> sekunden geschlossen lassen (NE555)?

Schaust du dir eigentlich die Links an, die man für dich rausgesucht 
hat?
Der Post drüber ist genau was du wolltest und sogar so billig, das man 
das wohl kaum zu diesem Preis selbst bauen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.