Forum: Offtopic HILFE! Mobiles Klimagerät mit KUPFERSCHLAUCH geliefert!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein mobiles Klimagerät bestellt. Nach dem Auspacken kommt es 
mir aber gar nicht mehr mobil vor. Vor allem haben die da ein ganz 
gewöhnliches Kupferrohr als Verbindungsschlauch zwischen Innen- und 
Aussenteil beigelegt? WFT???

Ist sowas nicht gefährlich? Immerhin ist Kupferrohr zwar biegbar, aber 
bei weitem nicht so oft wie ein richtiger Schlauch. Das geht doch nach 
drei mal Rumtragen kaputt, oder?

: Verschoben durch Moderator
von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Ist sowas nicht gefährlich? Immerhin ist Kupferrohr zwar biegbar, aber
> bei weitem nicht so oft wie ein richtiger Schlauch. Das geht doch nach
> drei mal Rumtragen kaputt, oder?

hochflexible Kabel sind auch aus Kupfer ...

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> hochflexible Kabel sind auch aus Kupfer ...

aber nicht aus Kupferrohr!

Beitrag #5067444 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5067456 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Johnny S. (sgt_johnny)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig doch einmal ein Bild von dem Gerät.

Mobil heist nur Ortsveränderlich, aber nicht wie oft, zweimal verschoben 
ist auch zweimal mobil gewesen :)

Beitrag #5067478 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Blubb (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch in der Bedienungsanleitung drin, dass es Kupferleitungen 
sind. Für diejenigen, die nicht lesen können, sind sogar Bilder davon 
vorhanden.

von Carl D. (jcw2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, in der Schweiz scheint der Begriff "Mobil" anders belegt zu sein.
Eher "ohne Spezialwerkzeug fest zu montieren".

von Philipp L. (philipp_l89)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt anscheinend der Schlauch mit den Schnellkupplungen!

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sonderlich mobil sieht das nicht aus. Bei Split-Mobilgeräten ist der 
Verdichter üblicherweise in der Inneneinheit verbaut.

Die Schnellkupplungen sind auch Müll bzw. halten nicht das was sie 
versprechen. Einmal zusammen und nie wieder auseinander mag noch gehen, 
aber wenn man sie öfter montiert und wieder demontiert entweicht 
naturgemäß eine kleine Menge Kältemittel oder kommt Luft in die Anlage, 
was recht schnell zu Funktionsproblemen führt. Zweitens muß nach der 
Montage eine Dichtheitsprüfung gemacht werden, sonst ist das Kältemittel 
auch schnell weg und die Anlage funktioniert nicht mehr.

Worauf ich noch hinweisen muß: In Deutschland kann der Umgang mit 
Kältemitteln ohne Kältemittelschein rechtlich problematisch sein, auch 
bei Anlagen mit Schnellverschlüssen. Ich weiß nicht wie das in der 
Schweiz ist, aber falls ähnliche Umweltziele verfolgt werden, wäre das 
dort ebenfalls möglich.

von Johnny S. (sgt_johnny)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Worauf ich noch hinweisen muß: In Deutschland kann der Umgang mit
> Kältemitteln ohne Kältemittelschein rechtlich problematisch sein, auch
> bei Anlagen mit Schnellverschlüssen. Ich weiß nicht wie das in der
> Schweiz ist, aber falls ähnliche Umweltziele verfolgt werden, wäre das
> dort ebenfalls möglich.

Ausgenommen der Elektrovorschriften nimmt man es hier in der Schweiz 
lockerer.
Ich kenne das z.b. von Radioativen Quellen, der Bewilligungsfreie 
umgange mit akivitäten ist hier ofmals 20fach höher als in DE oder AT..

 Denn wer selber bastelt, der tut das immer, auch wenn es gesetzlich 
verboten wäre :) Schau dir an wieviele zu schnell fahren, ob wohl man 
doch gebüsst wird :-)

von Stimmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Die Schnellkupplungen sind auch Müll bzw. halten nicht das was sie
> versprechen. Einmal zusammen und nie wieder auseinander mag noch gehen,
> aber wenn man sie öfter montiert und wieder demontiert entweicht
> naturgemäß eine kleine Menge Kältemittel oder kommt Luft in die Anlage,
> was recht schnell zu Funktionsproblemen führt. Zweitens muß nach der
> Montage eine Dichtheitsprüfung gemacht werden, sonst ist das Kältemittel
> auch schnell weg und die Anlage funktioniert nicht mehr.

Man sollte im Interesse der Umwelt auch bedenken, dass das verwendete 
Kältemittel R410A etwa 2000mal so klimaschädlich wie CO2 ist.

Wenn also 1 kg Kältemittel enthalten ist und das durch undichte 
Kupplungen mal entweicht, fördert das den Treibhauseffekt so stark wie 
2000 kg CO2 bzw. ca. 15000 km Autofahren. Ist keine Katastrophe, aber 
doch eine Umwelt-Sauerei die man vermeiden sollte.

Auf mich wirkt dieses "mobile" Klimagerät nicht mobiler als andere 
Split-Klimageräte mit Schnellkupplungen.
Zum häufigen Transport ist es sicher nicht geeignet.

von uwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick das Ding zurück. Ist schrott.
Wenn ich schon lese 2100 BTU für 175 m^3
Raum. Kühlleistung gleich Null.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.