Forum: PC Hard- und Software Test für alten Laptop


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von opamanfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe einen ca.6Jahre alten Laptop meiner Enkelin. Es gab 
damals ein Programm, das die Tauglichkeit für WIN 8 prüfte. Gibt es so 
etwas für WIN 10 ? Gute "Bekannte" meinten, ich solle nur mehr Speicher 
verbauen.
Lohnt sich das oder soll es doch ein NEUER werden? Verwendung für Schule 
und Büro, keine Spiele, keine tiefgreifenden Software-Kenntnisse 
vorhande.
Danke im vorraus und wenn möglich keine fachlichen Diskussionen. 
Opamanfred

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
opamanfred schrieb:
> Gute "Bekannte" meinten, ich solle nur mehr Speicher
> verbauen.

Das bringt nur sehr selten was.
Mehr RAM braucht man erst, wenn die HDD ständig rödelt, d.h. Windows die 
Auslagerungsdatei benutzt.

Was allerdings ein lahmes System so richtig auf Trab bringt, ist eine 
SSD.

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> opamanfred schrieb:
>> Gute "Bekannte" meinten, ich solle nur mehr Speicher
>> verbauen.
>
> Das bringt nur sehr selten was.

Kommt darauf an, wieviel RAM jetzt drin sind.
Wenn er das 64bit-Windows istallieren möchte, sollten es schon 2GB sein.

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein Laptopf ist auch ein altes Modell mit einem Intel Core Duo drin. 
Wenn man einen Mehrkerner hat, mindestens 4GB RAM und eine SSD als 
Systemplatte, dann sollte die Kiste mit Win10 cremig laufen. Es kann 
schon vorkommen dass nicht alles was in älteren Rechnern an Hardware 
drin ist auch mit Win10 läuft aber meistens merkt man es nicht oder es 
gibt Workarounds. Zumindest bei Industriegeräten hab ich diese Erfahrung 
gemacht. Consumergeräte zeigen sich da gern biestiger.

P.S.
der Kompatibilitätstest taugt nix. Wenn da auch nur ein kleines Stück 
Hardware nicht für Win10 tauglich ist wird angezeigt dass das Gerät 
nicht kompatibel ist. Oft sind davon aber eher unwichtige Teile 
betroffen. Bei meinem Rechner ist es der eingebaute Kartenleser. Der 
funktioniert aber wenn ich nicht den Win10 Treiber dafür nehme sondern 
einen Generischen.

: Bearbeitet durch User
von opamanfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die guten Ratschläge. Der "Alte" hat nur einen Kern und 1MB 
Speicherriegel. Da ist es für einen technisch Unkundigen (der nur damit 
arbeiten kann) besser, sich einen Neuen zu kaufen. Das ist bestimmt 
Zukunftssicherer und einfacher. Ein schönes Wochenende von   opamanfred

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
opamanfred schrieb:
> hat nur einen Kern und 1MB Speicherriegel.
Dann ist er aber nicht 6 sondern mindestens 16 Jahre alt.
Du meinst sicherlich 1GByte RAM

von Peter D. (peda)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
opamanfred schrieb:
> Da ist es für einen technisch Unkundigen (der nur damit
> arbeiten kann) besser, sich einen Neuen zu kaufen.

Was hindert Dich daran, ihn erstmal auszuprobieren?
Ein PC von 2011 sollte W7 drauf haben, damit kann man doch arbeiten.

von Thomas (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auch auf die allgemeine Qualität des Gerätes an. Ein alter Laptop 
mit gutem Display/Tastatur/Touchpad ist evtl. besser als ein neues 
Billigmodell. Evtl. muss man beim Alten auch in einen neuen Akku 
investieren.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Warum nicht beim Hersteller nachschauen?

Weil das nicht aussagekräftig ist. Bei meinem Lenovo z.B. funktioniert 
der Fingerprintsensor einwandfrei trotz gegenteiliger Behauptungen auf 
der Lenovo-Seite. Die Hersteller haben einfach keine Lust, in alte 
Kisten noch Aufwand reinzustecken und melden sie daher einfach als nicht 
für W10 geeignet. Ausserdem kann man oft damit leben, das was bestimmtes 
nicht geht, ich wäre auch ohne Fingerprintanmeldung zufrieden, noch kann 
ich mir ein Passwort merken. Anderes kann man notfalls nachrüsten, wie 
etwa Bluetooth oder GSM.

Anmerkung: ein Upgrade von W7 auf W10 führte zu einem komplett 
unbrauchbaren und ständig abstürzenden Notebook, nach einer Installation 
from the scratch funktionierte aber alles (und tut es bis heute). 
Empfehle ich in jedem Fall.

Georg

von K. L. (trollen) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nenn doch mal ein paar technische Details von dem Gerät. Aber mit 1GB 
RAM bist du schon an der Schmerzgrenze. Mehr als 2GB werden 
wahrscheinlich nicht rein passen. Ist zwar etwas besser, heute aber 
teilweise auch schon zu wenig.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. L. schrieb:
> Mehr als 2GB werden wahrscheinlich nicht rein passen.

Dann vergleiche was ein neues, funktionierendes NB mit aktuellem 
Betriebssystem kostet und wieviele Klimmzüge zur Nachrüstung noch nötig 
sind... SSD, Akku, Treiber, SW ... 
https://www.notebooksbilliger.de/notebooks

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> opamanfred schrieb:
>> hat nur einen Kern und 1MB Speicherriegel.
> Dann ist er aber nicht 6 sondern mindestens 16 Jahre alt.
> Du meinst sicherlich 1GByte RAM

Wieder mal ein großes Geheimnis.
Steht ja auch nirgends dran.

opamanfred schrieb:
> Es gab
> damals ein Programm, das die Tauglichkeit für WIN 8 prüfte.

Das gab es, aber von XP nach W7.

opamanfred schrieb:
> Danke im vorraus und wenn möglich keine fachlichen Diskussionen.

Was soll der Satz?
Willst du UNFACHLICHE Diskussion?

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke für die guten Ratschläge. Der "Alte" hat nur einen Kern und 1MB
Speicherriegel.

So ein alter Laptop mit "single core" macht schon mit XP keinen "Spass" 
mehr, wenn man im Internet unterwegs ist.
Man benötigt mindestens einen Core 2 Duo und der sollte dann 4GB RAM und 
eine SSD haben. Kauf einen neuen Rechner.

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an.
Beim Laptop ist es kritisch.
Ich habe hier einen ACER mit 2GHz und 2Gb, da geht das schon.
Da läuft das speicherfressende VISTA drauf.
W7 sollte da gehen, W10???

Ein PC mit AMD 3400+ (echt 2100GHz) geht für Internet und Office prima.

Ob es geht, kann man doch einfach probieren.
Die Image kann man runterladen, für W7 und W10.
32Bit und 2Gb RAM sollten es aber sein.

von npn (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ein PC mit AMD 3400+ (echt 2100GHz)

Das glaub ich dir nicht :-)

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Glauben kannst du in festen Häusern mit hohen Turm.

Komm her und ich führe es dir vor.
Six-Pck nicht vergessen!

von Donni D. (donnidonis)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 2,1THz hast bewirb dich fix für den Nobelpreis.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Gott, wieder krümelkacker!

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
opamanfred schrieb:
> Der "Alte" hat nur einen Kern und 1MB
> Speicherriegel.

Sehr unwarscheinlich für ein Notebook von 2011.
Schon 2004 hatte man 2 Kerne oder wenigstens HT-Technologie.
Und die Speicherriegel haben mindestens 1GB und es sind mindestens 2, 
wenn Deine Enkelin nicht welche rausgenommen hat.
Schau nochmal richtig nach unter:
"Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\System"

Der Andere schrieb:
> Dann ist er aber nicht 6 sondern mindestens 16 Jahre alt.

Oder so.

von K. L. (trollen) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Sehr unwarscheinlich für ein Notebook von 2011.
> Schon 2004 hatte man 2 Kerne oder wenigstens HT-Technologie.
> Und die Speicherriegel haben mindestens 1GB und es sind mindestens 2,

Netbook!? Die sind sparsamer aufgebaut. Leider haben wir noch keine 
genaueren Infos zum Gerät.

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Glauben kannst du in festen Häusern mit hohen Turm.
>
> Komm her und ich führe es dir vor.
> Six-Pck nicht vergessen!

Wo kann ich den Sixpack abholen? ;-)

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Schon 2004 hatte man 2 Kerne oder wenigstens HT-Technologie.

Allenfalls, wenn man sich die Pentium-4-Kochplatte 
"Northwood"/"Prescott" angeschafft hatte, was den mobilen Einsatz recht 
effektiv verhindern konnte. Und das Ding kannte nur Hyperthreading, 2 
Kerne gabs nicht.

Danach war für etliche Jahre der "Pentium M" a.k.a. "Centrino" angesagt, 
ein Bruchteil der Leistungsaufnahme, eine deutlich geringere 
Taktfrequenz - und kein Hyperthreading, und auch nur ein Kern.

Mobile Zweikerner kamen erst mit dem Core Duo gegen 2006 auf.

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Oder so.

Oder es ist ein einfaches Netbook mit Atom Prozessor. Dann würde das 
passen. auch mit dem offensichtlich einen Speicherriegel. Abgesehen von 
dem Tippfehler beim RAM.

Ansonsten waren Rechner mit C2D 2011 schon Auslaufmodelle.

: Bearbeitet durch User
von ?????? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> Wenn man einen Mehrkerner hat, mindestens 4GB RAM und eine SSD als
> Systemplatte

Die Kernanzahl hat nichts mit dem benötigten Speicherausbau zu tun und 
eine SSD bringt meist einen Performancevorteil, auch unabhängig der 
CPU-Kerne.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ meinte

> Ein PC mit AMD 3400+ (echt 2100GHz) geht für Internet und Office prima.
das sind ja richtig "viele" Fakten, da muß ich npn zustimmen - glaube 
ich auch so nicht.
Habe hier eine Kiste mit AMD Athlon II X250 3,00 GHz 2x Kerne und dann 
geht es richtig los mit: dem RAM 4 GBit, dem OS MS WIN XP 32 Bit, dem CS 
und der HDD, und du willst etwas an einer CPU allein festmachen?

Meine Kiste hat schon mit knapp über 20 FF-Seiten ernsthafte Probleme, 
ab 30 Seite offen geht eigentlich mit dem FF nix mehr, was sich auf das 
ganze System ausbreitet.
Die OnB-Grafik macht meiner Kiste auch noch zu schaffen.

Deine CPU ist da ja noch Generationen vor meiner, So 939 ? Glaube in 
deinem Sinne was du willst.

von KvK (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not tut es doch auch ein Ubuntu mit XFCE-Desktop, das ist in etwa 
Windows-Feeling. Kostet nix, kann mit Live-CD ausprobieren und ist 
genügsam. Oder gleich W7 drauf lassen. Aber bitte die stabile Version 
16.04.2 LTS, nicht die neuen Spielereien.

http://ftp.uni-kl.de/pub/linux/ubuntu-dvd/xubuntu/releases/16.04/release/xubuntu-16.04.2-desktop-amd64.iso

von K. L. (trollen) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> geht eigentlich mit dem FF nix mehr, was sich auf das
> ganze System ausbreitet.

Das ist wahrscheinlich ein stinkender Bug, den sie gerade drin haben.
https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1375704

Schau mal bei "about:crashes"

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Meine Kiste hat schon mit knapp über 20 FF-Seiten ernsthafte Probleme,
> ab 30 Seite offen geht eigentlich mit dem FF nix mehr, was sich auf das
> ganze System ausbreitet.

Das braucht doch niemand. Angucken kann man am Ende doch immer noch 
eine.

Wozu gibt es Lesezeichen oder die Lesezeichen-Symbolleiste?

Niemand schrieb:
> Deine CPU ist da ja noch Generationen vor meiner, So 939 ? Glaube in
> deinem Sinne was du willst.

Ja, aber es ist nur ein Rechner von 15 aus meinem Zoo.
Manchmal dürfen die Alten noch mitmischen :-)

von Georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ja, aber es ist nur ein Rechner von 15 aus meinem Zoo.
> Manchmal dürfen die Alten noch mitmischen :-)

Aber nicht unbedingt mit dem neuesten Betriebssystem. Oder bringst du 
deinen armen alten Opa auch dazu, seine Arzttermine in der Cloud zu 
speichern?

Das einzige XP-System das ich noch für Sicherungszwecke habe, wurde 
diese Woche gegen Wannacry gesichert. Bei meinem Programmierplatz mit 
DOS und WfW 3.11 ist das glaube ich nicht notwendig. Das bleibt wie es 
ist.

Georg

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KvK schrieb:
> Zur Not tut es doch auch ein Ubuntu mit XFCE-Desktop, das ist in etwa
> Windows-Feeling. Kostet nix, kann mit Live-CD ausprobieren und ist
> genügsam. Oder gleich W7 drauf lassen. Aber bitte die stabile Version
> 16.04.2 LTS, nicht die neuen Spielereien.

Würde das Gehäuse nicht zerbröseln, wäre ich damit sichern noch mit 
meinem Asus-M2400n unterwegs. :)

Hab's vor ~3J gegen ein Livebook-S7220 getauscht. Hab Win7-64 drauf 
gelassen, nur auf 4GB aufgerüstet. Lauft auch ohne SSD Rund. Bzw der 
Leidensdruck war bisher zu gering, eher kaum merklich, um deswegen Geld 
in die Hand zu nehmen.
Was das Einsatzgebiet wirklich beschränkt, ist der kleine Monitor.

michael_ schrieb:
> Das braucht doch niemand. Angucken kann man am Ende doch immer noch
> eine.

Wenn man auf der Suche ist, kommt das bei mir schon mal vor. Man nimmt 
sich ja dann auch nicht die Zeit, jeden sinnlosen Tab sofort zu 
schlissen.
Zum Glück kackt da bei mir FF ohne Kollateralschäden ab. :)

Beitrag #5070364 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_
bzgl. 20oder mehr FF-Seiten offen
> Das braucht doch niemand. Angucken kann man am Ende doch immer noch eine.
zum Angucken kannst du ein Buch oder Zeitung nehmen, aber ich verstehe 
dich schon, richtig Arbeiten ist bei dir mit dem PC nicht geplant!

> Wozu gibt es Lesezeichen oder die Lesezeichen-Symbolleiste?
ja klar, ich mach vor dem Schließen der Seiten noch ein Lesezeichen dazu 
um die dann später wieder neu und einzeln aufzumachen?
Onlinebanking hast du warscheinlich auch noch nie gemacht!

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Onlinebanking hast du warscheinlich auch noch nie gemacht!

Wozu braucht Onlinebanking 30 Tabs?
Ich hab da maximal 2 Fenster auf, eins für die Daten des Empfängers und 
eins für die Überweisung. Die plaziere ich dann nebeneinander.

Wozu Tabs gut sein sollen, habe ich eh nicht kapiert, man sieht doch eh 
immer nur einen. Ich mache immer neue Fenster auf. Leider braucht man 
dazu immer die Shiftaste, es fehlt die Option "statt Tab neues Fenster 
öffnen".

Teo D. schrieb:
> Man nimmt
> sich ja dann auch nicht die Zeit, jeden sinnlosen Tab sofort zu
> schlissen.

Ob ich nun bei einer Google Suche wieder auf den Suchtab zurück gehe 
oder den sinnlosen Tab schließe, ist genau ein Tastendruck. Man spart 
also nichts dabei, den Tab offen zu lassen.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sprach von Faulheit.
Und nicht jeder hat eine 30" Monitor.

Google mal dein Tab-Problem, aber Vorsicht da kann's ziemlich einsam 
werden.

Is doch egal wie es die Andren machen..... Fenster statt Tab, könnten 
sie aber trotzdem einbauen.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Ja, aber es ist nur ein Rechner von 15 aus meinem Zoo.
>> Manchmal dürfen die Alten noch mitmischen :-)
>
> Aber nicht unbedingt mit dem neuesten Betriebssystem. Oder bringst du
> deinen armen alten Opa auch dazu, seine Arzttermine in der Cloud zu
> speichern?

Nöö, das W10 tu ich dem nicht an.
Aber ich zähle mal auf:
2X W98 ( Mit nützlichen AVR, CAD, Gerber ... Tools), welche unter XP 
usw. ich nicht wiederkriege.
VISTA, WIN7, 3X XP, Knoppix, MINT

Wenn ich ein Bs ausprobieren möchte, dann schiebe ich eine 80Gb Platte 
für 6 EUR von Pollin* in den Wechselschacht und teste es.
Das macht der klaglos.

>auch dazu, seine Arzttermine in der Cloud zu speichern?
Das brauche ich gottseidank nicht. Das überlasse ich den Jüngeren :-)

Auf einer geschenkten W7 Kiste habe ich W10 zum Test gepeppt.
Ach so, geschenkt ist zuviel gesagt. Habe dafür einen Rechner die C 
getauscht, die defekte HD kopiert usw.

Niemand schrieb:
> Onlinebanking hast du warscheinlich auch noch nie gemacht!

Doch, da warst du wahrscheinlich noch Quark.
Damals mit GMX und 2400 Modem.

Und jetzt schon lange mit HBCI.

* Gute Erfahrung damit gemacht.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wenn ich ein Bs ausprobieren möchte

Dafür habe ich einen VM-Host mit allen Betriebssystemen von Solaris über 
MSDOS bis Windows 10 als Virtuelle Maschinen. Wird aber selten 
gebraucht, wie Solaris oder Berkeley aussieht weiss ich garnicht mehr 
und für MSDOS habe ich auch schon lange nichts mehr entwickelt.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.