Forum: HF, Funk und Felder Mobil-Telefonie: Rufe kommen bei zwei unterschiedlichen Teilnehmern gleichzeitig an


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch nach ein paar Tagen Gurgel nichts relevantes zu folgendem Phänomen 
gefunden: ein Telefonanruf bei einem von zwei unterschiedlichen 
Teilnehmern lässt deren beide Mobiltelefone klingeln. Wer zuerst 
abnimmt, hat das Gespräch. How come?

Details: Das iPhone 5c meiner Frau wurde wegen zu wenig Speichers und 
Displayschadens durch ein neues i-Ph-SE ersetzt. Kontakte etc. wurden 
via iTunes übertragen, das funktionierte auch. Danach bekam das neue SE 
meiner Frau ihre T-Kom-Sim mit 0171... und in das alte 5c stopfte ich 
testweise meine Congstar-Sim mit 0151... Und nun obiges Phänomen, hmm...

Anrufe von beiden Telefonen zeigen die Rufnummern der Mobiles korrekt 
an, auch gegenseitig von Mobil zu Mobil. Rufumleitungen usf. wurden alle 
entfernt, auch die heimische Fritzbox gecheckt. (Naheliegendes) 
Rücksetzen des 5c war in obiger Beziehung auch erfolglos, und die Akkus 
sind leider verklebt.

Mein Verständnis von GSM braucht dringend Erweiterung. Bisher plausibel 
wäre für mich, dass T-Kom und Congstar - als Billigtochter der T-Kom - 
dieselbe Netz-Infrastruktur nutzen und dadrin evtl. das Problem 
auftreten könnte; anderseits hätte so ein Fehler längst auffallen 
müssen, schon wegen der IMEI-Zuordnung zur Rufnummer beim Einbuchen in 
das Netz.

Bevor ich also das an die Provider weitergebe, suche ich noch nach 
Zweit- und Drittmeinungen. Die Foren der Provider sind leider recht 
groß, unübersichtlich und so unergiebig, es werden praktisch nur die 
Fehler der Benutzer betrachtet.

Grüße

von Elo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freue dich doch über so ein neues Feature? Nur etwas doof, wenn dann 
niemand von beiden mehr weiß, welcher Anruf für ihn bestimmt ist? Damit 
wäre das eine Funktionsstörung und nur der NB dafür zuständig.
Wenn schon ein Reset des alten C5 nichts brachte, war es auch kompletter 
FR?
Du bist dir sicher, dass der Anruf auf dem falschen Gerät wirklich 
angenommen  und störungsfrei geführt werden kann?

von Martin K. (maart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nochmal zum mitmeißeln.
Ich rufe dich an unter der Nummer 0151.....
Bei dir klingelt jetzt das Telefon, ebenso bei deiner Frau mit der 
Nummer 0171....?
Wenn deine Frau jetzt abnimmt, so spreche ich mit ihr?

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ja, genau so. Ich sehe so auch, mit wem sie telefoniert. Taugt als 
Verschwörungstheorie für den Staatstrojaner oder als Plot für einen 
mittelmäßigen Fernsehkrimi.

von Feldkurat K. (feldkurat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das eine Rufumleitung sein, die da im Gange ist?

"Weiterleiten an Rufnummer 0814xxxx, wenn der Teilnehmer nicht nach 1x 
Klingeln teilnimmt "

Als ich noch ein 2. Telefon von der Arbeitsstelle hatte, war da soetwas 
eingerichtet und das Verhalten war da so, wie Du es beschreibst.

-Feldkurat-

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufumleitungen etc.: Habe ich alles sorgfältig gepüft und gelöscht. Sie 
hat auch keine Motz-App und Fratzenbuch-Accounts, die iCloud wird auch 
nicht genutzt, unsere häusliche Infrastruktur ist sonst Mint Sarah 18, 
nur auf einem alten Laptop iTunes zum Verwalten. Die Photos der Neffen 
etc. kommen meist über iMessage. Hab auch dieses Apple-Feature 
Familienfreigabe nicht, da sie ja das einzige iPhone hat.

Habe das Wichtigste vergessen zu erwähnen: Stopfe ich meine 0151-Sim in 
mein Samsung-9105, ist der Fehler weg. Natürlich kann das nicht die 
Lösung sein, das alte 5c kann man ja für alle Fälle bereithalten. 
Insofern vermute ich auch was beim Netzbetreiber.

von David R. (dave234)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Laufen die Iphones über das selbe Apple Konto?
Es gibt diese Funktion bei Apple, dass wenn man auf einem seiner Appel 
Geräte angerufen wird man den Anruf auf jedem entgegen nehemn kann. Das 
funktioniert auch mit iPads ohne SIM-Karte.

Beitrag #5069683 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Markus K. (Firma: Companion 41) (markus5000)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
das ist eine Funktion des Icloud Accounts. Kann man abschalten in:

Einstellungen-Telefon-Auf anderen Geräten-Deaktiviert. Oder du nimmst 
das alte iPhone aus dem Account raus.

von JJ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt entsprechende Mobilfunkprodukte; wir nutzen so etwas für unsere 
zentrale Rufbereitschaftsnummer: Eine Telefonnumer, an drei Standorten 
klingeln gleichzeitig die Handys und wer als erstes annimmt gewinnt.
Aber normalerweise hat man soetwas bewusst gebucht...

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch für die Hinweise auf den Account und zu dessen 
Telefon-Features, da werde ich nochmal reingehen. Mit Windows auf iTunes 
zuzugreifen muss ich wohl noch zulernen, bin aber gerade dabei, mir ein 
Apple-Book im Haus zu leihen; eventuell gibt es da mehr zu sehen.

-- Grundsätzlich ist sowas natürlich für spezielle Anwendungen eine 
feine Sache, aber buchen wollte ich es eigentlich nicht bewusst;-)

von Crazy H. (crazy_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas ähnliches hat mein Arbeitskollege grad auch, nur bei ihm klingelt 
das Festnetz mit.

von Jörg E. (jackfritt)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Imessage und facetime abschalten.

Beitrag #5070353 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heftigen Dank Euch, das Abschalten im jeweiligen Telefon der Funktionen 
brachte es nach einigem Probieren dann, auch für iMessage. ---

Damit wäre dieser Thread beendet, wenn auch dem kleinen Paranoiker in 
mir (aus reiner Neugierde allerdings) nicht klar ist, über welchen 
Nachrichtenkanal die Geräte voneinander wissen, dass z.B. das jeweils 
andere Gerät gerufen wird. Für den Telefonie-Fall, so dass die Geräte 
nicht in einem WLAN angemeldet sind, könnte das gerufene Gerät dann 
gleichzeitig einen Ruf an das andere absetzen und dabei zusätzlich die 
Rufnummer des ursprünglichen Anrufers mitgeben, quasi eine temporäre 
einmalige Rufweiterleitung. Gibt GSM das her oder ist das ein Feature 
der Apfel-Geräte?

von mitarbeiter (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Gibt GSM das her oder ist das ein Feature
> der Apfel-Geräte?

Das wird ein Feature der Äpfel sein.


Für GSM gibt es Provider Spezfische Erweiterungen die dieses Feature als 
"parallel Ringing" implementieren. (Nennt sich dann IN - Intelligent 
Network, wird mit CAMEL implementiert. Darüber wurden auch die ganzen 
Prepaid Geschichten gebaut, die nicht Bestandteil der GSM Spezifikation 
sind. Dadurch, dass das alles nur netzseitig die Signalisierung richtung 
Mobile Terminal/UE beinflusst, ist das für das UE völlig transparent).

Nennt sich bei T-Mobile, äh Telekom heißt das ja jetzt (und nicht T-Kom 
wie du schon falsch geschrieben hast ;-)), MultiSIM und wird als Produkt 
verkauft. (Bis zu 3 SIM Karten, evtl. gehen sogar schon 10, sollte mal 
erweitert werden...)
Klappt aber natürlich nur wenn du mehrere Telekom SIMs nimmst, mit 
Congstar wird das wahrscheinlich schon nicht mehr funktionieren.

Bei Apple wird das im Falle von nicht Verfügbarkeit von WLAN dann über 
Mobile Daten gelaufen sein.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Stichwörter, dann werde ich mal da weiterforschen.

---

T-Kom ist bei mir (wegen meiner schwachen DSL-Leitung) die persönliche 
Abkürzung für Trödel-On-Leine. T-Mobile ist ja glücklicherweise 
Cu-unabhängig.

von mitarbeiter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> T-Mobile ist ja glücklicherweise
> Cu-unabhängig.

T-Mobile setzt im Gegensatz zu den anderen Richtfunkt zwischen den 
Basisstationen seeehr sparsam ein. Du wärst überrascht wieviel Kupfer 
benötigt wird damit du bei der Telekom drahtlos telefonieren kannst ;-)

Beitrag #5072004 wurde vom Autor gelöscht.
von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar, wie der olle Witz: "drahtlose Telegraphie hatten schon die 
alten Ägypter, man hat bei Ausgrabungen keine Kabel gefunden". Schon 
meine Station wäre ohne Drahtantenne keine...

von mitarbeiter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> wie der olle Witz: "drahtlose Telegraphie hatten schon die
> alten Ägypter, man hat bei Ausgrabungen keine Kabel gefunden".

Den kannte ich noch gar nicht ;-)

Aber ich hab schon vielen Bekannten erklären müssen das ein Gespräch von 
Handy A zu Handy B nicht über die luft von A nach B geht....

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wimre gab es mal 'push-to-talk' als Tarifoption (vermutlich bei der 
seinerzeitigen Telekom). Die heutige Mobiltelekom-Hardware würde das 
vermutlich locker hergeben, bei Tetra u.ä. ja wohl vorhanden, bloß passt 
das nicht (mehr) ins Frequenzschema. Wird also auch damals nur ein 
Komfortfeature gewesen sein mit viel Kupfer und Glas dazwischen.

von mitarbeiter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> wimre gab es mal 'push-to-talk' als Tarifoption

Wenn du das Push-To-Talk meinst, das z.b. auf dem Nokia 5140 gut 
geklappt hat, was es von ~2005-2008 gab: das war eine proprietäre 
Implementierung von SIP über Packet Radio, also GPRS. Das hat dann 
ungefähr genau soviel oder weniger Kupfer zwischen zwei MT/UEs wie bei 
einem Telefongespräch.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke, gerade etwas nachgelesen, genau das meinte ich. Hat sich also 
nicht durchgesetzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.